Anna Tatangelo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anna Tatangelo
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Ragazza di periferia
  IT 15 08.06.2006 (1 Wo.)
Mai dire mai
  IT 6 08.11.2007 (2 Wo.)
Mai dire mai - Sanremo Edition
  IT 20 27.03.2008 (1 Wo.)
Nel mondo delle donne
  CH 88 14.12.2008 (1 Wo.)
Progetto B
  CH 65 06.03.2011 (… Wo.)
Singles
Bastardo
  CH 69 06.03.2011 (… Wo.)

Anna Tatangelo (* 9. Januar 1987 in Sora) ist eine italienische Popsängerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anna Tatangelo wuchs gemeinsam mit zwei Brüdern und einer älteren Schwester in Latium auf.

Sie begann ihre Musikkarriere im Jahre 2002 und ihre Modekarriere im Jahre 2007.

Im Jahr 2002 erreichte sie als 15-Jährige den ersten Platz in der Newcomerkategorie beim Sanremo-Festival mit dem Lied Doppiamente fragili und 2006 in der Frauenkategorie mit dem Lied Essere una donna.

Sie arbeitete bereits auch als TV-Moderatorin, Model und gilt heute zu den TV-Persönlichkeiten. Bekannt ist sie durch die Teilnahme mit 15 Jahren am Sanremo-Festival mit dem Lied Doppiamente fragili und 2006 in der Frauenkategorie mit dem Lied Essere una donna.

In ihrer Musikkarriere hat sie bereits innerhalb 13 Jahren 6 Alben, 25 Singles und einen Soundtrack veröffentlicht. Sie verkaufte bereits über 700.000 Exemplare und hat mehrere Gold- und Platinalben.

Ebenfalls hat sie auch mehrere Auszeichnungen unter anderem folgende Auszeichnung: Mia Martini, Venice Music Award, Wind Music Award und zwei Platzierungen im Coca Cola Summer Festival erhalten.

2010 trat sie als Jurorin in der italienischen Ausgabe von X Factor auf.

Sie lebt zusammen mit dem Sänger Gigi D’Alessio in Rom.

Auflistung der Teilnahme am Festival di Sanremo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Kategorie Single Duett mit/Song Platzierung
2002 Sanremo Giovani Doppiamente fragili 1.
2003 Sanremo Artistin Volere, volare Federico Stragà 17.
2005 Sanremo Artistin Ragazza di periferia Rossella Brescia und Josè Perez Finalistin
2006 Sanremo Artistin Essere una donna Alberto Radius und Ricky Portera 3. (1. Frauen-Kategorie)
2008 Sanremo Artistin Il mio amico Michael Bolton 2.
2011 Sanremo Artistin Bastardo Loredana Errore 9.
2015 Sanremo Artistin Libera / Dio come ti amo 19.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2003 - Attimo x attimo (EMI Italiana)
  • 2005 - Ragazza di periferia (Universal Music Italia)
  • 2007 - Mai dire mai (Sony Music Italia)
  • 2008 - Nel mondo delle donne (Sony Music Italia)
  • 2011 - Progetto B (Sony Music Italia)
  • 2015 - Liber (Sony Music Italia)

Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2003 - Attimo x attimo Tour
  • 2005 - Ragazza di periferia Tour
  • 2006 - Essere una Donna Tour
  • 2008 - Mai dire mai Tour
  • 2009 - Nel mondo delle donne Tour
  • 2011 - Progetto B Tour
  • 2012 - Anna Tatangelo Live
  • 2014 - Anna Live
  • 2015 - Libera Live

Fernsehauftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sanremo Top (Rai 1, 2002)
  • Playlist Italia (Video Italia, 2004–2006)
  • Trofee Birra Moretti (Canale 5, 2008)
  • X Factor 4 (Rai 2, 2010)
  • Me lo dicono tutti (Rai 1, 2011)
  • Ballando con le stelle (Rai 1, 2012)
  • Ballando con te (Rai 1, 2012)
  • Miss Italia (Rai 1, 2012)
  • Follow Me. A Sharm El Sheik con Anna Tatangelo (Maropolo, 2012)
  • Questi siamo noi (Canale 5, 2013)
  • Gigi D'Alessio & Friends (Canale 5, 2014)
  • About Love (Italia 1, 2015)
  • Techetechetè (Rai 1, 2015)
  • Gli italiani hanno sempre ragione (Rai 1, 2015)

Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ragazza di periferia. La mi piccola favola (Mondadori Editore, 2011)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2001 - Accademia di Sanremo
  • 2002 - Festival di Sanremo (Doppiamente fragili)
  • 2002 - Mia Martini "Giovani"
  • 2003 - Festival di Sanremo (Volere volare)
  • 2005 - Festival di Sanremo (Ragazza di periferia)
  • 2006 - Festival di Sanremo (Essere una Donna)
  • 2006 - Venice Music Awards
  • 2008 - Festival di Sanremo (Il mio amico)
  • 2008 - Spiga d'Oro
  • 2011 - Festival di Sanremo (Bastardo)
  • 2011 - Wind Music Award
  • 2012 - Radionorba 'Dieci anni di Battiti Live'
  • 2014 - Coca Cola Summer Festival
  • 2014 - Arte e cultura per il sociale
  • 2015 - Festival di Sanremo (Libera)
  • 2015 - Coca Cola Summer Festival

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Anna Tatangelo – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartquellen: Italien (Top 20) - Schweiz