Achille Lauro (Rapper)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Achille Lauro (2019)

Achille Lauro (* 11. Juli 1990 in Verona als Lauro De Marinis) ist ein italienischer Rapper.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Empfehlung seiner Lehrer besuchte er eines der besten altsprachlichen Gymnasien Roms, das er jedoch nur die ersten drei Monate regelmäßig besuchte. Danach schrieb er sich unter dem Namen seiner Mutter Entschuldigungen und schwänzte den Unterricht.[1] Als er 14 Jahre alt war, zogen seine Eltern in eine andere Stadt. Er blieb auf eigenen Wunsch mit seinem fünf Jahre älteren Bruder Federico, der als Produzent das Hip-Hop-Kollektiv Quarto Blocco begleitete, in der Wohnung allein zurück.[2]

Durch seinen Bruder kam Lauro zur Musik, und mit dessen Hilfe veröffentlichte er 2012 auch sein erstes Mixtape Barabba. Nach einem weiteren Mixtape, Harvard, erschien 2014 Lauros erstes Album Achille idol immortale bei Marracashs Label Roccia Music. Darauf arbeitete er u. a. mit Coez, Gemitaiz und Noyz Narcos zusammen. Im nächsten Jahr folgte das zweite Album Dio c’è. Danach gründete der Rapper sein eigenes Label No Face Agency und veröffentlichte dort 2016 das Album Ragazzi madre.

Zusammen mit dem Produzenten Boss Doms (Edoardo Manozzi) nahm Lauro 2017 an der Realityshow Pechino Express (italienische Version von Peking Express) auf Rai 2 teil. Im Anschluss arbeitete er mit Boss Doms an einem neuen Album, das 2018 unter dem Titel Pour l’amour im Vertrieb des Major-Labels Sony erschien. Wieder waren zahlreiche Rapper-Kollegen beteiligt, darunter Clementino und Rocco Hunt. Beim Sanremo-Festival 2019 erreichte Lauro mit Rolls Royce den neunten Platz, beim Sanremo-Festival 2020 mit Me ne frego den achten Platz.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[3]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 IT
2015 Dio c’è IT19
(2 Wo.)IT
2016 Ragazzi madre IT22
Gold
Gold

(28 Wo.)IT
Verkäufe: + 25.000[4]
2018 Pour l’amour IT4
Gold
Gold

(39 Wo.)IT
Sony
Verkäufe: + 25.000[4]
2019 1969 IT3
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2019IT
Sony
Verkäufe: + 100.000[4]
2020 1990 IT1
Platin
Platin

(14 Wo.)IT
Verkäufe: + 70.000[4]
1920 - Achille Lauro & The Untouchable Band IT13
(3 Wo.)IT
2021 Lauro IT1
Gold
Gold

(21 Wo.)IT
Verkäufe: + 25.000[4]

Weitere Alben

  • Achille idol immortale (Roccia Music, 2014)

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[5]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 IT
2016 Ulalala
Ragazzi madre
IT70
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(6 Wo.)IT
feat. Gemitaiz
Verkäufe: + 100.000[4]
Ragazzi madre
Ragazzi madre
IT89
(1 Wo.)IT
2017 Amore mì
Pour l’amour
IT49
Gold
Gold

(2 Wo.)IT
Verkäufe: + 25.000[4]
Non sei come me
Pour l’amour
IT35
(2 Wo.)IT
2018 Thoiry RMX
Pour l’amour
IT36
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(24 Wo.)IT
feat. Gemitaiz, Quentin40 & Puritano
Verkäufe: + 100.000[4]
Midnight Carnival
Pour l’amour
IT90
(1 Wo.)IT
mit Boss Doms feat. Gow Tribe
Ammò
Pour l’amour
IT59
(1 Wo.)IT
mit Boss Doms feat. Clementino & Rocco Hunt
Purple Rain
Pour l’amour
IT43
Gold
Gold

(1 Wo.)IT
mit Boss Doms feat. Gemitaiz & Frenetik & Orang3
Verkäufe: + 25.000[4]
Mamacita
Pour l’amour
IT84
(1 Wo.)IT
mit Boss Doms feat. Vins
2019 Rolls Royce
1969
IT4
Platin
Platin

(19 Wo.)IT
feat. Boss Doms, Frenetik & Orang3
Verkäufe: + 50.000[4]
C’est la vie
1969
IT20
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(15 Wo.)IT
mit Boss Doms
Verkäufe: + 140.000[4]
1969
1969
IT58
Platin
Platin

(12 Wo.)IT
feat. Boss Doms, Frenetik & Orang3
Verkäufe: + 70.000[4]
1990
1990
IT49
Gold
Gold

(14 Wo.)IT
Verkäufe: + 35.000[4]
2020 Me ne frego
1969
IT4
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(16 Wo.)IT
Verkäufe: + 140.000[4]
16 marzo
1969
IT9
Platin
Platin

(25 Wo.)IT
feat. Gow Tribe
Verkäufe: + 70.000[4]
Bam bam twist
1969
IT19
Dreifachplatin
×3
Dreifachplatin

(52 Wo.)IT
feat. Gow Tribe, Frenetik & Orang3
Verkäufe: + 210.000[4]
Maleducata
1969
IT58
Platin
Platin

(11 Wo.)IT
Verkäufe: + 70.000[4]
2021 Solo noi
Lauro
IT36
Gold
Gold

(11 Wo.)IT
Verkäufe: + 35.000[4]
Marilù
Lauro
IT54
Platin
Platin

(12 Wo.)IT
Verkäufe: + 70.000[4]
Mille
Disumano
IT1
Sechsfachplatin
×6
Sechsfachplatin

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2021IT
mit Fedez & Orietta Berti
Verkäufe: + 420.000[4]
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zu Download und Streaming bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2019 Je t’aime
1969
IT38
(1 Wo.)IT
feat. Boss Doms, Frenetik & Orang3
Cadillac
1969
IT94
(1 Wo.)IT
feat. Boss Doms & Gow Tribe
2020 Scat Men
1990
IT23
Gold
Gold

(8 Wo.)IT
feat. Ghali & Gemitaiz
Verkäufe: + 35.000[4]
Sweet Dreams
1990
IT33
Gold
Gold

(2 Wo.)IT
feat. Annalisa
Verkäufe: + 35.000[4]
Summer’s Imagine
1990
IT56
(1 Wo.)IT
feat. Massimo Pericolo
You and Me
1990
IT57
(1 Wo.)IT
1990 (Back to Dance)
1990
IT60
(1 Wo.)IT
Blu
1990
IT71
(1 Wo.)IT

Weitere Singles

  • La bella e la bestia (2015) – GoldGold (35.000+)[4]
  • Maharaja (2016) – GoldGold (25.000+)[4]

Gastbeiträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 IT
2018 Keanu Reeves
Davide
IT16
Platin
Platin

(10 Wo.)IT
Gemitaiz feat. Achille Lauro
Verkäufe: + 50.000[4]
2020 Carillon
IT55
Gold
Gold

(9 Wo.)IT
Nahaze feat. Achille Lauro
Verkäufe: + 35.000[4]
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zu Download und Streaming bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2018 R.I.P.
Enemy
IT22
(1 Wo.)IT
Noyz Narcos feat. Achille Lauro
2019 Mai più
Libertà
IT77
(1 Wo.)IT
Rocco Hunt feat. Achille Lauro
2020 Trap Emo Rmx
QVC9
IT49
(1 Wo.)IT
Gemitaiz feat. Achille Lauro

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. A scuola con… Achille Lauro! faccecaso.com, 8. Februar 2020, abgerufen am 12. Februar 2020
  2. Achille Lauro – Il passato difficile tra debiti e cattive compagnie ilfattoquotidiano.it, 12. Februar 2020, abgerufen am 12. Februar 2020
  3. Alben von Achille Lauro. In: Italiancharts.com. Hung Medien, abgerufen am 6. Dezember 2018.
  4. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z Achille Lauro, certificazioni. FIMI, abgerufen am 3. Januar 2022 (italienisch).
  5. Archivio classifiche Top Singoli. FIMI, abgerufen am 3. Januar 2022 (italienisch).