Aqtau (Siedlung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aqtau
Ақтау
Wappen
Wappen
Staat: KasachstanKasachstan Kasachstan
Gebiet: Qaraghandy
Gegründet: 1950
Koordinaten: 50° 14′ N, 73° 4′ OKoordinaten: 50° 14′ 12″ N, 73° 3′ 46″ O
Fläche: 33,9 km²
 
Einwohner: 6.906 (2009[1])
Bevölkerungsdichte: 204 Einwohner je km²
 
Zeitzone: EKST (UTC+6)
Telefonvorwahl: (+7) 7213
Postleitzahl: 101408
Kfz-Kennzeichen: M, K, 09
 
Äkim (Bürgermeister): Kojahmet Serdaly Nurhan uly
Website:
Aqtau (Kasachstan)
Aqtau
Aqtau

Aqtau (kasachisch Ақтау) ist eine Siedlung im Gebiet Qaraghandy in Kasachstan. Die Siedlung gehört zur Stadt Temirtau.

Der Ort mit 6906 Einwohnern befindet sich 67 km von Qaraghandy und 28 km von Temirtau entfernt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Siedlung wurde am 20. April 1950 gegründet.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der näheren Umgebung werden Gold, Kupfer, Kalkstein und Lehm gefördert. In Aqtau ist der Zementhersteller Central Asia Cement ansässig.

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aqtau besitzt zwei russische und eine kasachische allgemeinbildende Schule und eine Bibliothek.

Postleitzahl: 101408

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Akim (Bürgermeister) der Siedlung ist seit Sommer 2006 Kabdykarim Bessenbajew.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Население Республики Казахстан Итоги Национальной переписи населения Республики Казахстан 2009 года (Census 2009)