Arnaud Bovolenta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Arnaud Bovolenta Freestyle-Skiing
Arnaud Bovolenta
Nation FrankreichFrankreich Frankreich
Geburtstag 6. September 1988 (31 Jahre)
Geburtsort Albertville
Größe 170 cm
Gewicht 92 kg
Karriere
Disziplin Skicross
Verein SC Arêches-Beaufort
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
0Silber0 Sotschi 2014 Skicross
Platzierungen im Freestyle-Skiing-Weltcup
 Debüt im Weltcup 16. Januar 2008
 Weltcupsiege 1
 Gesamtweltcup 47. (2014/15)
 Skicross-Weltcup 11. (2016/17)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Skicross 1 2 1
letzte Änderung: 18. Januar 2018

Arnaud Bovolenta (* 6. September 1988 in Albertville) ist ein französischer Freestyle-Skier. Er startet in der Disziplin Skicross.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bovolenta begann seine Sportkarriere als alpiner Skirennläufer. Dabei trat er von 2003 bis 2008 vorwiegend bei FIS-Rennen an. Ende der Saison 2007/08 wechselte er zur Freestyle-Disziplin Skicross. Sein erstes Weltcuprennen fuhr er am 16. Januar 2008 in Flaine, das er auf dem 44. Rang beendete. Von 2008 bis 2010 nahm er am Europacup teil. Dabei belegte er in der Saison 2009/10 den ersten Platz in der Skicross-Disziplinenwertung. Seine erste Top-10-Platzierung im Weltcup erreichte er am 19. Dezember 2010 mit dem siebten Rang in Innichen. Bei den Weltmeisterschaften 2011 in Deer Valley kam er auf den 12. Platz. Bei seiner ersten Olympiateilnahme 2014 in Sotschi kam er ins Finale und gewann dabei die Silbermedaille hinter seinem Teamkollegen Jean-Frédéric Chapuis.

In der Saison 2014/15, die er auf dem 14. Platz im Skicross-Weltcup beendete, erreichte Bovolenta in Val Thorens mit dem fünften Platz sein bis dahin bestes Weltcupergebnis. Bei den Weltmeisterschaften 2015 am Kreischberg kam er auf den zehnten Platz. Zu Beginn der Saison 2015/16 erreichte er in Innichen mit dem dritten Platz seine erste Weltcup-Podestplatzierung. Im weiteren Saisonverlauf belegte er in Idre den zweiten Platz und holte am 25. Februar 2017 in Sunny Valley seinen ersten Weltcupsieg. Die Saison beendete er auf dem 11. Platz im Skicross-Weltcup.

Bovolenta nahm bisher an 81 Weltcuprennen teil und belegte dabei 17-mal eine Platzierung unter den ersten zehn. (Stand: Saisonende:2016/17)

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltcupwertungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Gesamt Skicross
Platz Punkte Platz Punkte
2010/11 59. 15 17. 168
2011/12 74. 12 21. 124
2012/13 97. 12 22. 118
2013/14 90. 14 18. 157
2014/15 47. 20 14. 224
2015/16 94. 13,67 24. 164
2016/17 54. 22,79 11. 319

Weltcupsiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bovolenta errang im Weltcup bisher 4 Podestplätze, davon 1 Sieg:

Datum Ort Land
25. Februar 2017 Sunny Valley Russland

Europacup[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Saison 2008/09: 3. Skicross-Disziplinenwertung
  • Saison 2009/10: 1. Skicross-Disziplinenwertung
  • 6 Podestplätze, davon 1 Sieg

Weitere Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Winter-X-Games 2011: 19. Skicross
  • Winter-X-Games 2012: 11. Skicross

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]