Arno Strobel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Arno Strobel bei einer Lesung

Arno Strobel (* 18. August 1962 in Saarlouis) ist ein deutscher Schriftsteller.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arno Strobel studierte Versorgungstechnik und wechselte in den Bereich Informationstechnologie. Nach einigen Jahren Selbständigkeit als IT-Unternehmensberater ging er nach Luxemburg, wo er bis Anfang 2014 bei einer großen deutschen Bank mit der IT-Projektdurchführung betraut war, insbesondere im Bereich Internet und Intranet. Seit Februar 2014 ist er nur noch als freiberuflicher Autor tätig.

Mit dem Schreiben begann er erst im Alter von fast vierzig Jahren.

Nach ersten Schritten unter einem Pseudonym erschien Ende 2007 im Deutschen Taschenbuch Verlag „Magus – Die Bruderschaft“, ein Thriller über den Vatikan, für den er auch in Rom recherchiert hatte.[1] Gleichzeitig erschien bei Eichborn das Hörbuch mit dem Schauspieler Heikko Deutschmann als Sprecher.

2010 wechselte er zum Fischer Taschenbuchverlag, wo mit Der Trakt sein erster Psychothriller erschien. Seither erreichten alle seine Bücher hohe Platzierungen in der Spiegel-Bestsellerliste. Mit Abgründig erschien im März 2014 sein erster Jugendthriller im Loewe Verlag.

2017 erschien die von Strobel verfasste Romanadaption der Thriller-Fernsehserie You Are Wanted.[2]

Seit Mai 2020 sendet Arno Strobel gemeinsam mit Andreas Winkelmann den Podcast 2 Verbrecher.[3]

Arno Strobel lebt heute in der Nähe von Trier.

Psychothriller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2010–2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab 2019[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Offline – Du wolltest nicht erreichbar sein. Jetzt sitzt du in der Falle. Fischer-Taschenbuch-Verlag, Frankfurt am Main 2019, 368 S., ISBN 978-3-596-70394-4.
  • Die App – Sie kennen dich. Sie wissen, wo du wohnst. Fischer-Taschenbuch-Verlag, Frankfurt am Main 2020, 368 S., ISBN 978-3-596-70355-5.
  • Sharing – Willst du wirklich alles teilen? Fischer-Taschenbuch-Verlag, Frankfurt am Main 2021, 368 S., ISBN 978-3-596-70053-0.

Thriller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelbände[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vatikan-Reihe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Magus – Die Bruderschaft. dtv, München 2007, 384 S., ISBN 978-3-423-21035-5.
  2. Castello Cristo. dtv, München 2009, 352 S., ISBN 978-3-423-21136-9.

Max-Bischoff-Reihen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Kopf des Mörders-Trilogie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Im Kopf des Mörders – Tiefe Narbe. Fischer-Taschenbuch-Verlag, Frankfurt am Main 2017, ISBN 978-3-596-29616-3.
  2. Im Kopf des Mörders – Kalte Angst. Fischer-Taschenbuch-Verlag, Frankfurt am Main 2018, ISBN 978-3-596-29617-0.
  3. Im Kopf des Mörders – Toter Schrei. Fischer-Taschenbuch-Verlag, Frankfurt am Main 2019, ISBN 978-3-596-70206-0.

Mörderfinder-Reihe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mörderfinder – Die Spur der Mädchen. Fischer-Taschenbuch-Verlag, Frankfurt am Main 2021, ISBN 978-3-596-70051-6.

Gemeinsam mit Ursula Poznanski[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Buchholz & Salomon-Reihe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Anonym. Wunderlich, Reinbek 2016, 384 S., ISBN 978-3-8052-5085-6.
  2. Invisible. Wunderlich, Reinbek 2018, 368 S., ISBN 978-3-8052-0015-8.

Jugendbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelbände[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SPY-Reihe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SPY – Highspeed London, Loewe Verlag, Bindlach 2019, 304 S., ISBN 978-3-7855-8841-3.
  2. SPY – Hotspot Kinshasa, Loewe Verlag, Bindlach 2019, 272 S., ISBN 978-3-7855-8221-3.
  3. SPY – Operation Himalaya, Loewe Verlag, Bindlach 2020, 272 S., zusammen mit Nina Scheweling, ISBN 978-3-7432-0710-3.
  4. SPY – L.A. Action, Loewe Verlag, Bindlach 2021, 264 S., zusammen mit Nina Scheweling, ISBN 978-3-7432-0971-8.
  5. SPY – Das Lissabon-Experiment, Loewe Verlag, Bindlach 2021, 272 S., zusammen mit Nina Scheweling, ISBN 978-3-7432-1131-5.

Kurzgeschichten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Gefährlichkeit der Dinge. Kurze Geschichten. Fischer-Taschenbuch-Verlag, Frankfurt am Main 2018, ISBN 978-3-596-52222-4.

Hörbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Inge Kloepfer: Drei Menschen brechen auf. faz.net, 4. Juli 2014, abgerufen am 4. Juli 2014
  2. "You Are Wanted" von Arno Strobel – Wie Amazon die Schweighöfer-Serie auf allen Kanälen verbreitet [1] stern.de, 20. März 2017, abgerufen am 5. Mai 2017
  3. 2 Verbrecher Podcast auf Chartable. Chartable, abgerufen am 23. Juni 2020.