Asia Cup 2018

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Asia Cup 2018 war die 14. Ausgabe des Cricketwettbewerbes für asiatische Nationalmannschaften und wurde vom 15. und 28. September 2018 in den Vereinigten Arabischen Emiraten im ODI-Format ausgetragen. Im Finale konnte sich Indien mit 3 Wickets gegen Bangladesch durchsetzen und damit das Turnier zum siebten Mal gewinnen.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Teilnehmer waren die fünf asiatischen Nationen mit Teststatus und ein weiterer Teilnehmer, der in einem Qualifikationsturnier ermittelt wurde.

Kaderliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bangladesch benannte seinen Kader am 29. August 2018.[1] Indien und Sri Lanka benannten ihren Kader am 1. September 2018.[2][3] Afghanistan benannte seinen Kader am 2. September 2018.[4] Pakistan benannte seinen Kader am 4. September 2018.[5] Hongkong benannte seinen Kader am 10. September 2018.[6]

ODI
Afghanistan Afghanistan BangladeschBangladesch Bangladesch Hongkong Hongkong Indien Indien Pakistan Pakistan Sri Lanka Sri Lanka
  • Asghar Afghan (K)
  • Javed Ahmadi
  • Munir Ahmad
  • Yamin Ahmadzai
  • Aftab Alam
  • Ihsanullah
  • Rashid Khan
  • Mohammad Nabi
  • Gulbadin Naib
  • Rahmat Shah
  • Hashmatullah Shahidi
  • Mohammad Shahzad (wk)
  • Samiullah Shenwari
  • Sayed Shirzad
  • Mujeeb Ur Rahman
  • Najibullah Zadran
  • Masrafe Mortaza (K)
  • Shakib Al Hasan
  • Litton Kumar Das
  • Ariful Haque
  • Abu Hider Rony
  • Rubel Hossain
  • Tamim Iqbal
  • Nazmul Islam Apu
  • Mahmudullah
  • Mehidy Hasan Miraz
  • Mohammad Mithun
  • Mushfiqur Rahim (wk)
  • Mustafizur Rahman
  • Mosaddek Hossain Saikat
  • Nazmul Hossain Shanto
  • Anshuman Rath (K)
  • Tanwir Afzal
  • Nadeem Ahmed
  • Tanveer Ahmed
  • Haroon Arshed
  • Christopher Carter
  • Babar Hayat
  • Aftab Hussain
  • Raag Kapur
  • Aizaz Khan
  • Ehsan Khan
  • Nizakat Khan
  • Waqas Khan
  • Cameron McAuslan
  • Scott McKechnie
  • Ehsan Nawaz
  • Kinchit Shah
  • Rohit Sharma (K)
  • Shikhar Dhawan
  • Khaleel Ahmed
  • Jasprit Bumrah
  • Yuzvendra Chahal
  • MS Dhoni (wk)
  • Kedar Jadhav
  • Dinesh Karthik
  • Bhuvneshwar Kumar
  • KL Rahul
  • Manish Pandey
  • Deepak Chahar
  • Ravindra Jadeja
  • Ambati Rayudu
  • Siddarth Kaul
  • Kuldeep Yadav
  • Sarfraz Ahmed (K, wk)
  • Shaheen Afridi
  • Asif Ali
  • Hasan Ali
  • Mohammad Amir
  • Faheem Ashraf
  • Babar Azam
  • Mohammad Junaid Khan
  • Shadab Khan
  • Mohammad Asif
  • Shoaib Malik
  • Shan Masood
  • Mohammad Nawaz
  • Haris Sohail
  • Imam-ul-Haq
  • Fakhar Zaman
  • Angelo Mathews (K)
  • Amila Aponso
  • Dushmantha Chameera
  • Niroshan Dickwella (wk)
  • Akila Dananjaya
  • Danushka Gunathilaka
  • Suranga Lakmal
  • Lasith Malinga
  • Kusal Mendis
  • Dilruwan Perera
  • Kusal Perera (wk)
  • Thisara Perera
  • Kasun Rajitha
  • Dasun Shanaka
  • Dhananjaya de Silva
  • Upul Tharanga

Format[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In einer Gruppenphase spielte zunächst jedes Team gegen jedes andere. Der Sieger eines Spiels bekam zwei Punkte, für ein Unentschieden oder No Result gab es einen Punkt. Die beiden Gruppenersten und Gruppenzweiten zogen in die Super Four-Runde ein. Dort spielte abermals jede Mannschaft gegen jede andere und der Gruppenerste und Gruppenzweite spielten im anschließend ein Finale den Turniersieger aus.

Stadien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Austragungsorte des Asia Cups

Die folgenden zwei Stadien in den Vereinigten Arabischen Emiraten wurden für das Turnier ausgewählt. Ursprünglich sollte das Turnier in Indien stattfinden, wurde allerdings dann auf Grund der Probleme zwischen Indien und Pakistan verschoben.

Stadt Stadion Kapazität
Dubai Dubai International Cricket Stadium 25.000
Abu Dhabi Sheikh Zayed Cricket Stadium 20.000

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A Sp. S N NR P NRR[7]
Indien Indien 2 2 0 0 4   +1.474
Pakistan Pakistan 2 1 1 0 2   +0.284
Hongkong Hongkong 2 0 2 0 0   −1.748
16. September
Scorecard
Dubai Hongkong Hongkong
116 (37.1)
Pakistan Pakistan
120-2 (23.4)
Pakistan gewinnt mit 8 Wickets
18. September
Scorecard
Dubai Indien Indien
285-7 (50)
Hongkong Hongkong
258-8 (50)
Indien gewinnt mit 26 Runs
19. September
Scorecard
Dubai Pakistan Pakistan
162 (43.1)
Indien Indien
164-2 (29)
Indien gewinnt mit 8 Wickets

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabelle

Gruppe B Sp. S N NR P NRR[7]
Afghanistan Afghanistan 2 2 0 0 4   +2.270
BangladeschBangladesch Bangladesch 2 1 1 0 2   +0.010
Sri Lanka Sri Lanka 2 0 2 0 0   −2.280

Spiele

15. September
Scorecard
Dubai BangladeschBangladesch Bangladesch
261 (49.3)
Sri Lanka Sri Lanka
124 (35.2)
Bangladesch gewinnt mit 137 Runs
17. September
Scorecard
Abu Dhabi Afghanistan Afghanistan
249 (50)
Sri Lanka Sri Lanka
158 (41.2)
Afghanistan gewinnt mit 91 Runs
20. September
Scorecard
Abu Dhabi Afghanistan Afghanistan
255-7 (50)
BangladeschBangladesch Bangladesch
119 (42.1)
Afghanistan gewinnt mit 136 Runs

Super Four[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Super Four Sp. S N U NR P NRR[7]
Indien Indien 3 2 0 1 0 5   +0.863
BangladeschBangladesch Bangladesch 3 2 1 0 0 4   -0.156
Pakistan Pakistan 3 1 2 0 0 2   -0.599
Afghanistan Afghanistan 3 0 2 1 0 1   −0.044
21. September
Scorecard
Dubai BangladeschBangladesch Bangladesch
173 (49.1)
Indien Indien
174-3 (36.2)
Indien gewinnt mit 7 Wickets
21. September
Scorecard
Abu Dhabi Afghanistan Afghanistan
257-6 (50)
Pakistan Pakistan
258-7 (49.3)
Pakistan gewinnt mit 3 Wickets
23. September
Scorecard
Dubai Pakistan Pakistan
237-7 (50)
Indien Indien
238-1 (39.3)
Indien gewinnt mit 9 Wickets
23. September
Scorecard
Abu Dhabi BangladeschBangladesch Bangladesch
249-7 (50)
Afghanistan Afghanistan
246-7 (50)
Bangladesch gewinnt mit 3 Runs
25. September
Scorecard
Dubai Afghanistan Afghanistan
252-8 (50)
Indien Indien
252 (49.5)
Unentschieden
26. September
Scorecard
Abu Dhabi BangladeschBangladesch Bangladesch
239 (48.5)
Pakistan Pakistan
202-9 (50)
Bangladesch gewinnt mit 37 Runs

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

28. September
Scorecard
Dubai BangladeschBangladesch Bangladesch
222 (48.3)
Indien Indien
223-7 (50)
Indien gewinnt mit 3 Wickets

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sabbir dropped from Bangladesh's Asia Cup squad (englisch) Cricinfo. 30. August 2018. Abgerufen am 1. September 2018.
  2. India rest Virat Kohli for Asia Cup, Rohit Sharma to lead; uncapped Khaleel Ahmed called up (englisch) Cricinfo. 1. September 2018. Abgerufen am 1. September 2018.
  3. Lasith Malinga recalled for Asia Cup (englisch) Cricinfo. 6. September 2018. Abgerufen am 1. September 2018.
  4. Afghanistan pick four spinners for Asia Cup (englisch) Cricinfo. 6. September 2018. Abgerufen am 2. September 2018.
  5. Shaheen Afridi included in Pakistan squad for Asia Cup 2018 (englisch) ICC. 6. September 2018. Abgerufen am 4. September 2018.
  6. Anshuman Rath to lead Hong Kong into the 2018 Unimoni Asia Cup (englisch) Hong Kong Cricket. 10. September 2018. Archiviert vom Original am 10. September 2018. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.hkcricket.org Abgerufen am 16. September 2018.
  7. a b c Erklärung der Abkürzungen: Sp. = Spiele; S = Siege; N = Niederlagen; U = Unentschieden; NR = No Result; P = Punkte; NRR = Net Run Rate