Asterope (Stern)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stern
Asterope (21 Tauri)
M45map.jpg
Oben rechts das Paar Sterope in den Pleiaden
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Stier
Rektaszension 03h 45m 54,48s [1]
Deklination +24° 33′ 16,2″ [1]
Scheinbare Helligkeit 5,76 mag [1]
Typisierung
Spektralklasse B8 V [1]
B−V-Farbindex (−0,04) [1]
U−B-Farbindex (−0,33) [1]
R−I-Index (−0,03) [1]
Astrometrie
Radialgeschwindigkeit (6.0 ± 0.6) km/s [1]
Parallaxe (7.57 ± 0.13) mas [1]
Entfernung (431 ± 8) Lj
(132) pc
Eigenbewegung [1]
Rek.-Anteil: (20.03 ± 0.05) mas/a
Dekl.-Anteil: (−45.95 ± 0.03) mas/a
Physikalische Eigenschaften
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Flamsteed-Bezeichnung21 Tauri
Bonner DurchmusterungBD +24° 553
Bright-Star-Katalog HR 1151 [1]
Henry-Draper-KatalogHD 23432 [2]
Hipparcos-KatalogHIP 17579 [3]
SAO-KatalogSAO 76159 [4]
Tycho-KatalogTYC Vorlage:Infobox Stern/Wartung/AngabeTycho-Katalog1803-1584-1
2MASS-Katalog2MASS J03455447+2433162[5]
Aladin previewer

Asterope (auch Sterope) ist der Eigenname des in den Plejaden gelegenen Sterns 21 Tauri. Der Name stammt von Asterope, einer Plejade der griechischen Mythologie.

Wegen der geringen Leuchtkraft und des geringen Abstandes wurde der Name früher auch neben 21 Tauri (Sterope I) für 22 Tauri (Sterope II) verwendet.[2] Die IAU hat 2016 den Eigennamen Asterope als standardisierten Eigennamen jedoch nur für 21 Tauri festgelegt.[3]

Asterope kann wie alle Sterne der Plejaden gelegentlich vom Mond bedeckt werden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i 21 Tau. In: SIMBAD. Centre de Données astronomiques de Strasbourg, abgerufen am 22. Juli 2018.
  2. Richard Hinckley Allen: Star names - Their Lore and Meaning. Dover Books, 1963, S. 407 (Abgerufen am 14. September 2016).
  3. Bulletin of the IAU Working Group on Star Names, No. 2, October 2016. Abgerufen am 10. November 2016 (PDF, englisch, 151 KiB).