Audio88 & Yassin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Audio88 (links) und Yassin (rechts) beim Splash! Festival 2017
Audio88 (links) und Yassin (rechts) beim Splash! Festival 2017
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Normaler Samt
  DE 22 27.03.2015 (1 Wo.)
Halleluja
  DE 19 17.06.2016 (1 Wo.)
Die Herrengedecke
  DE 66 22.12.2017 (1 Wo.)

Audio88 & Yassin ist ein deutsches Hip-Hop-Duo aus Berlin. Sie machen seit 2009 gemeinsam Musik.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Audio88 und Yassin lernten sich über den gemeinsamen Bekannten Soda kennen, mit dem Yassin in einer WG zusammen wohnte. Über MySpace nahmen sie mit Audio88 Kontakt auf und trafen sich dann später auf einem El-P-Konzert. Der erste gemeinsame Track wurde Krieg ist cool. Die beiden verstanden sich auf Anhieb und veröffentlichten 2009 das gemeinsame Album Zwei Herrengedeck, bitte!. Es folgte 2010 ein zweiter Teil und im gleichen Jahr noch der dritte Teil Das Gleiche wie immer, bitte. Alle Alben erschienen über Analog Audio sowie als LP über HHV.de.[2] Die beiden traten erstmals 2010 auf dem Splash!-Festival auf. Es folgte ein weiterer Auftritt 2012.

2012 gründeten sie zusammen mit Morlockk Dilemma und Hiob die Crew Die Bestesten, die 2012 die 7’’ Ein Job für die Bestetesten veröffentlichte.[2]

2015 erschien das Album Normaler Samt, eine Anspielung auf Blue Velvet beziehungsweise das richtungsweisende Rap-Album Blauer Samt von Torch. Das Album erreichte Platz 22 der deutschen Albencharts.[2][3] 2015 traten sie ein weiteres Mal auf dem Splash! auf.

Am 10. Juni 2016 ist mit Halleluja das fünfte Album des Duos auf ihrem eigenen Label Normale Musik erschienen. Gäste auf dem Album sind Nico K.I.Z sowie DoZ9. Bereits am 28. April wurde das Video zum Titelsong Hallelujah veröffentlicht.[4] Am 2. Juni wurde mit Gnade die bisher einzige Single released.[5] Das Album erreichte Platz 19 der deutschen Albencharts.

Musik und Texte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Audio88 & Yassins Musik ist im Lo-Fi-Hip-Hop angesiedelt. Die Beats sind minimalistisch gehalten und ebnen so den Weg für die hintergründigen und häufig sarkastischen Texte. Inzwischen sind auch moderne Trap-Elemente teilweise auf den Alben zu hören. Die ersten drei Alben handeln vor allem vom Alkoholkonsum und bieten, wie auch Normaler Samt, viel Texte über die Metaebene von Hip-Hop. Der Aufhänger Herrengedeck wurde aber mit Normaler Samt zurückgefahren. Es finden sich viele Anspielungen, sowohl auf die Hip-Hop-Kultur als auch auf die allgemeine Populärkultur in den Texten. Zumeist sind die Texte sehr kritisch, zynisch und sarkastisch. Zudem ist ein Großteil der Texte im sogenannten Battlerap zu verorten, spricht also sowohl fiktive als auch reale Gegner an.[3][6]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben

  • 2009: Zwei Herrengedeck, bitte (Analog Alpha)
  • 2010: Nochmal zwei Herrengedeck, bitte (HHV.de)
  • 2010: Das Gleiche wie immer, bitte (Vinyldigital.de)
  • 2015: Normaler Samt (Heart Working Class)
  • 2016: Halleluja (Normale Musik)
  • 2017: Die Herrengedecke (Normale Musik)

Singles/EPs

  • 2009: Vorglühen (7’’, Analog Alpha)
  • 2011: Über Liebe (7’’, HHV.de)
  • 2013: Quadratur des Dreiecks (7’’, Spoken View)

Sonstige

  • 2009: Dein Problem auf Juice CD Vol. 98
  • 2010: Außer Besen nichts gewesen auf Der eiserne Besen von Morlockk Dilemma
  • 2010: Sandy und Justin auf This City Has No Seasons
  • 2010: Gott Trinkt (Whizz Vienna Remix) auf Juice CD Volume 105
  • 2010: Isolation (Refill) auf Refills von Suff Daddy
  • 2012: Mutterficker auf Solange früher alles besser war von Fatoni
  • 2013: Hoooooooo auf Juice CD #116
  • 2014: Hoooo! auf Bei aller Liebe von Dramadigs
  • 2015: Was würde Manny Marc tun? auf Hurra die Welt geht unter von K.I.Z.
  • 2015: Soundtrack zum Merch auf Der eiserne Besen 2 von Morlockk Dilemma
  • 2015: Schellen (Freetrack zum Tour-Auftakt 2015)
  • 2016: Halleluja (Nico Kiz Remix) auf Juice CD #134
  • 2016: Bitte Skippe (Skit auf Ich bin fertig) auf Essahdamus von Kool Savas

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Audio88 & Yassin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Audio88 & Yassin in den deutschen Charts (GfK)
  2. a b c Artist Feature #120: Audio88 & Yassin. Rap-n-blues.com, 1. März 2015, abgerufen am 21. April 2015.
  3. a b Oliver Marquart: Interview mit Audio88 & Yassin über “Normaler Samt”. Rap.de, 22. Februar 2015, abgerufen am 21. April 2015.
  4. https://www.youtube.com/watch?v=W5ZldUxaX7s
  5. http://rap.de/soundandvideo/84194-audio88-yassin-feat-nico-k-i-z-gnade-prod-farhot-video/
  6. Thomas Haas: laut.de-Kritik: Hochgradig misanthropischer Metaebenen-Battle-Rap mit Hang zum Zynismus. Laut.de, abgerufen am 21. April 2015.