Ayumi Morita

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ayumi Morita Tennisspieler
Ayumi Morita
Ayumi Morita 2013 bei den Australian Open
Nation: JapanJapan Japan
Geburtstag: 11. März 1990
Größe: 164 cm
Gewicht: 54 kg
1. Profisaison: 2005
Spielhand: Rechts, Vorhand und Rückhand beidhändig
Trainer: Junichi Maruyama
Preisgeld: 1.663.792 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 259:217
Karrieretitel: 0 WTA, 8 ITF
Höchste Platzierung: 40 (3. Oktober 2011)
Aktuelle Platzierung: 829
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 75:68
Karrieretitel: 0 WTA, 3 ITF
Höchste Platzierung: 65 (9. Februar 2009)
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox: 20. Februar 2017
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Ayumi Morita (jap. 森田 あゆみ, Morita Ayumi; * 11. März 1990 in Ōta) ist eine japanische Tennisspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Einzel erreichte Morita bei vier WTA-Turnieren das Halbfinale: 2009 musste sie in Straßburg auf Sand gegen Lucie Hradecká verletzungsbedingt aufgeben, im selben Jahr verlor sie in Guangzhou auf Hartplatz gegen Alberta Brianti in zwei Sätzen, 2010 scheiterte sie in Kuala Lumpur ebenfalls auf Hartplatz an Alissa Kleibanowa und im Frühjahr 2013 unterlag sie schließlich an gleicher Stelle Karolína Plíšková in zwei glatten Sätzen. Ihr bestes Abschneiden bei einem Grand-Slam-Turnier erzielte sie mit dem Einzug ins Achtelfinale der Australian Open in den Jahren 2011 und 2013.

Im Doppel stand sie mit ihrer Landsfrau Junri Namigata auf der WTA Tour in den Endspielen von Bangkok (2007) und von Tokio (2008). Auf dem ITF Women’s Circuit gewann sie acht Turniere im Einzel und mit wechselnden Partnerinnen drei Doppeltitel.

Morita war ab 2007 Mitglied der japanischen Fed-Cup-Mannschaft (ihre Bilanz: 23 Siege, 14 Niederlagen) und nahm 2008 an den Olympischen Spielen in Peking teil.

Morita, die 2015 nur vier Turniere bestritten hat, rutschte bis zum Jahresende auf Platz 794 der Weltrangliste ab und wurde dort zwischenzeitlich nicht mehr geführt. Im Sommer 2016 versuchte sie ein Comeback bei einem ITF-Turnier, sie gab ihr erstes Match in der Qualifikation jedoch bereits im ersten Satz beim Stande von 2:5 auf. 2017 kehrte Morita auf die WTA Tour zurück, kam aber bei den ersten Turnieren nicht über die Qualifikation hinaus.

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1 6. August 2006 JapanJapan Obihiro-Tokachi ITF $25.000 Teppich JapanJapan Erika Takao 6:3, 4:6, 7:66
2 1. Oktober 2006 JapanJapan Tokio ITF $50.000 Hartplatz Chinese TaipeiChinese Taipei Chan Yung-jan 3:6, 6:3, 6:4
3 23. Juli 2007 JapanJapan Kurume ITF $25.000 Rasen JapanJapan Erika Takao 6:1, 3:1 Aufgabe
4 2. November 2008 JapanJapan Tokio ITF $50.000 Hartplatz AustralienAustralien Jarmila Gajdošová 6:2, 2:6, 6:3
5 23. November 2008 IndienIndien Kolkata ITF $50.000 Hartplatz RumänienRumänien Elora Dabija 6:3, 6:1
6 30. November 2008 JapanJapan Toyota ITF $75.000 Teppich (Halle) RusslandRussland Xenija Lykina 6:1, 6:3
7 10. Oktober 2010 JapanJapan Tokio ITF $100.000 Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jill Craybas 6:3, 7:5
8 6. November 2011 Chinese TaipeiChinese Taipei Taipeh ITF $100.000 Hartplatz (Halle) JapanJapan Kimiko Date-Krumm 6:2, 6:2

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1 5. Mai 2007 JapanJapan Gifu ITF $50.000 Teppich JapanJapan Ai Sugiyama JapanJapan Kumiko Iijima
JapanJapan Seiko Okamoto
6:1, 3:6, 6:0
2 12. Mai 2007 JapanJapan Fukuoka ITF $50.000 Teppich JapanJapan Akiko Yonemura JapanJapan Rika Fujiwara
JapanJapan Junri Namigata
6:2, 6:2
3 10. Oktober 2009 JapanJapan Tokio ITF $100.000+H Hartplatz Chinese TaipeiChinese Taipei Chan Yung-jan JapanJapan Kimiko Date-Krumm
JapanJapan Rika Fujiwara
6:2, 6:4

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ayumi Morita – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien