BC Marburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketball-Club Marburg e.V.
Spitzname BC Marburg
Gegründet 1996
Halle kleine Sporthalle am Georg-Gaßmann-Stadion
(1000 Plätze)
Homepage www.bc-marburg.de
1. Vorsitzender Jürgen Hertlein
Trainer Patrick Unger
Liga DBBL Damen
  WNBL U 17 weibl.
Farben Blau/Weiß
Erfolge
Deutscher Meister 2003, Deutscher Pokalsieger 2003

Der BC Marburg ist ein Basketball-Verein aus Marburg, der aktuell mit dem Sponsornamen BC Pharmaserv Marburg firmierend in der höchsten deutschen Spielklasse antritt. Er ist einer der größten Basketballvereine Hessens. Der BC Marburg ist dienstältester Club in Deutschlands höchster Spielklasse, der DBBL. In der Saison 2002/03 feierte die Mannschaft mit dem Gewinn von Deutscher Meisterschaft und Deutschem Pokal die größten Vereinserfolge.

Vereinsgründung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut Vereinsregister wurde der Verein 1996 gegründet und am 11. März 1997 in das Vereinsregister eingetragen.[1] Auf der Vereinswebseite ist als Gründung 1997 angegeben.[2] Erste Vorsitzende war laut Gründungsprotokoll Monja Rother, zweite Vorsitzende Aleksandra Kojić und Kassenwart Uwe Scheidemann.

Die Vorgängermannschaft spielte seit 1992 bis zur Saison 1995/96 als Basketballabteilung des VfL 1860 Marburg und ab der Saison 1996/97 als VfL uniVersa Marburg in der 1. Damen-Basketball-Bundesliga (DBBL). 1995 gab es Differenzen zwischen dem Hauptverein VfL 1860 Marburg und der Basketballabteilung.[3] Uwe Scheidemann, der Trainer und Manager des Bundesligateams, gründete daraufhin die Basketball-Promotion Scheidemann GmbH, deren Geschäftsführer er war. Diese GmbH übernahm alle Rechte und Pflichten für das Bundesligateam, stellte den VfL 1860 Marburg von Forderungen Dritter gegen das Bundesligateam frei und einigte sich mit dem Hauptverein auf eine Zusammenarbeit.[4] Diese Zusammenarbeit wurde 1996 nach erneuten Querelen vertraglich um ein Jahr verlängert, mit der Option für die Basketball-Promotion Scheidemann GmbH auf ein weiteres Jahr, sofern sie nicht gegen Vertragspunkte verstößt.[5] Die Basketball-Promotion Scheidemann GmbH zog jedoch ihre Option auf Vertragsverlängerung zurück und Scheidemann gab im März 1997 bekannt, dass sich die Bundesligamannschaft VfL Universa Marburg vom Hauptverein trennt und ab der Saison 1997/1998 als eigenständiger Verein BC Marburg auf Korbjagd geht. Ab der Saison 1997/1998 trat die Bundesligamannschaft als BC Marburg auf, dessen Gründung Scheidemann bereits 1996 mit initiiert hatte.[6][7][8]

Namenssponsoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1997 bis 2004 war die uniVersa Versicherung offizieller Namenssponsor beim BC Marburg, der in dieser Zeit als BC uniVersa Marburg spielte. Im November 2006 konnte mit dem ortsansässigen Unternehmen pharmaserv ein neuer Namenssponsor gewonnen werden. Offizieller Name des Erstliga-Teams ist seitdem BC Pharmaserv Marburg.

Namenszusätze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1997 bis 2004 trat der Verein mit dem Namenszusatz Marlins an. Seit der Spielzeit 2004/05 lautet der Namenszusatz Blue Dolphins.

Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis 2004 war der Vereinsmitgründer Uwe Scheidemann Trainer und Manager des Vereines. Er war auch Geschäftsführer der Basketball-Promotion Scheidemann GmbH, die für die Finanzen der Bundesligamannschaft zuständig war und die Bundesligarechte innehatte. Im Januar 2004 gab Scheidemann bekannt, dass der Bundesligabetrieb aufgrund finanzieller Probleme gefährdet sei. Im Mai 2004 kündigte der Verein den Vertrag mit der Vermarktungsgesellschaft Basketball-Promotion Scheidemann GmbH. Die Basketball-Promotion Scheidemann GmbH prozessierte erfolglos gegen den BC Marburg und Scheidemann wurde mit Vorstandsbeschluss vom 17. August 2006 aus dem Verein ausgeschlossen.[9] Am 13. Dezember 2006 berichtet die Oberhessische Presse, dass die Mitgliederversammlung des Vereins den Ausschluss Scheidemanns wegen vereinsschädigenden Verhaltens bestätigt und wie folgt begründet habe: „Seit der Kündigung des Vertrages mit der von Scheidemann gegründeten Basket Promotion GmbH durch den BC Marburg im Jahr 2004 habe Scheidemann den Verein und ein Mitglied mit sieben gerichtlichen Klagen überzogen. Fünf Prozesse habe er inzwischen verloren, zwei Verfahren seien noch nicht abgeschlossen. Trotz der Niederlagen vor Gericht sei der Ex-Trainer weder für die anwaltlichen Kosten noch für die Gerichtskosten aufgekommen, die nun den BC finanziell belasteten.[10]

Nachfolger Scheidemanns als Trainer wurde Hans Brauer[11]. Brauer beendete sein Engagement nach einem Jahr. Zur Saison 2005/2006 verpflichtete der Verein Aleksandra Kojić als neue Trainerin.[12] Im Januar 2013 trennte sich der Club während der laufenden Saison von der Trainerin Aleksandra Kojić und beförderte den bisherigen Jugendtrainer Patrick Unger zum Chefcoach. Der bisherige Co-Trainer Frank Arnold wurde von seiner Tätigkeit als Co-Trainer entbunden, trainierte aber weiterhin die Regionalligamannschaft und Jugendmannschaften. Die Art der Trennung von Aleksandra Kojić stieß bei Presse und Fans auf Unverständnis.[13]

Mannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der BC Marburg besteht aus vier Damen- und vier Herrenmannschaften. Neben der Bundesliga-Damenmannschaft spielen die Frauenteams in der Regionalliga Südwest, der dritthöchsten Liga, der Landesliga und der Bezirksliga. Die Männerteams treten in der Oberliga, der Landesliga und den Kreisligen an. Zudem hat der BC diverse Jugendteams in den Altersklassen U8 bis U18 mit je einem leistungs- und einem breitensportorientierten Team. Außerdem besitzt der Verein auch eine Handicapgruppe.

Team Mittelhessen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ausgewählte Marburger U17-Spielerinnen spielen im Team Mittelhessen, dem gemeinsamen Team des BC und der Bender Baskets Grünberg, in der Weiblichen Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (WNBL). Gleich in der ersten Saison (2009/10) wurde die Mannschaft Deutscher Vizemeister unter Trainerin Birte Schaake. Chefcoach des Teams war von 2011 bis 2014 Jenny Unger, Assistenzcoaches waren Jennifer Münnich*, Birte Schaake und Marlena Schön. 2014 errang das Team unter Headcoach Jenny Unger und den Assistenztrainerinnen Birte Schaake und Marlena Schön erneut die Deutsche Vizemeisterschaft. Im August 2014 übernahm Aleksandra Kojić das Team Mittelhessen.

Spielstätte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bundesligaspiele bestreiten die BC-Damen normalerweise in der kleinen Sporthalle am Georg-Gaßmann-Stadion. Als Trainingsort und Spielort für andere Teams des Vereins dienen außerdem auch andere Sporthallen in Marburg: die ehemalige Jägerkaserne in der Frankfurter Straße, die Sporthalle des Gymnasium Philippinum und die Sporthalle der Kaufmännischen Schulen am Georg-Gaßmann-Stadion.

Größte Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teilnahme an internationalen Wettbewerben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Damen-Mannschaft des BC Marburg nahm zweimal an einem europäischen Wettbewerb teil:

Alle zehn Begegnungen (4x Tory/Delta Košice/SVK, je 2x USK Prag/CZE, ŽKK Šibenik/CRO und Szeviép Szeged/HUN) gingen verloren.

1. Damen-Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Bundesliga-Hauptrunde Play-Off-Runde Pokal-Wettbewerb Trainer
1997 / 98 3. Platz 3. Platz Viertelfinale Uwe Scheidemann
1998 / 99 3. Platz 3. Platz Viertelfinale Uwe Scheidemann / Marcel Langlois
1999/2000 4. Platz Halbfinale (3.)* Achtelfinale Uwe Scheidemann / Reiner Baum (A)
2000 / 01 3. Platz 3. Platz Achtelfinale Uwe Scheidemann / Reiner Baum (A)
2001 / 02 2. Platz 4. Platz 3. Platz Uwe Scheidemann / Reiner Baum (A)
2002 / 03 2. Platz Meister Pokalsieger Uwe Scheidemann / Ralf Rehberger (A)[16]
2003 / 04 8. Platz Viertelfinale (8.)* Achtelfinale Uwe Scheidemann
2004 / 05 3. Platz 4. Platz 3. Platz Hans Brauer
2005 / 06 4. Platz Viertelfinale (5.)* Viertelfinale Aleksandra Kojić / Frank Arnold (A)
2006 / 07 5. Platz Viertelfinale (5.)* Viertelfinale Aleksandra Kojić / Frank Arnold (A)
2007 / 08 7. Platz Viertelfinale (7.)* Achtelfinale Aleksandra Kojić / Frank Arnold (A)
2008 / 09 6. Platz Viertelfinale (6.)* Viertelfinale Aleksandra Kojić / Frank Arnold (A)
2009 / 10 4. Platz 3. Platz Viertelfinale Aleksandra Kojić / Frank Arnold (A)
2010 / 11 1. Platz 4. Platz 3. Platz Aleksandra Kojić / Frank Arnold (A)
2011 / 12 4. Platz 3. Platz 2. Runde Aleksandra Kojić / Frank Arnold (A)
2012 / 13 10. Platz 10. Platz* Viertelfinale Aleksandra Kojić bis 28. Januar 2013,

Patrick Unger ab 28. Januar 2013[17]

2013 / 14 2. Platz Viertelfinale (5.)* 4. Platz Patrick Unger / Igor Ryabinin
2014 / 15 8. Platz Viertelfinale (8.)* Viertelfinale Patrick Unger / Andreas Steinbach
2015 / 16 5. Platz 3. Platz 4. Platz Patrick Unger / Andreas Steinbach
2016 / 17 3. Platz 3. Platz 2. Runde Patrick Unger / Andreas Steinbach

* Plätze nicht ausgespielt. Ausgeschiedene Mannschaften wurden anhand der Hauptrunden-Ränge platziert

Bundesliga-Kader 2015/16[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Name Nationalität im Verein seit Position Geburtsdatum Größe
13 Svenja Greunke Deutschland 2015 Power-Forward, Center 22.7.1989 1,87 m
10 Katlyn Yohn USA 2015 Forward 1.03.1991 1,82 m
44 Stephanie Lee USA 2015 Center, Power-Forward, Forward 28.12.1992 1,85 m
5 Julia Gaudermann Deutschland 2008 Point Guard 17.4.1992 1,66 m
9 Julia Köppl Österreich 2014 Forward 7.7.1991 1,87 m
6 Birte Thimm Deutschland 2014 Forward 6.03.1987 1,80 m
17 Tonisha Baker USA 2013 Guard/Forward 4.9.1990 1,68 m
8 Finja Schaake Deutschland 2009 Forward 23.7.1992 1,79 m
15 Kim Winterhoff Deutschland 2009 Forward 23.9.1995 1,76 m
25 Lisa Schwarzkopf Deutschland 2014 Forward 23.8.1997 1,74 m
24 Luana Rodefeld Deutschland 2014 Guard 23.12.1997 1,74 m
3 Charlotte Eggers Deutschland 2015 13.9.1989 1,70 m
14 Patricia Benet Spanien 2015 Guard 5.3.1988 1,70 m
22 Jenny Unger Deutschland Jugend Forward/Guard 11.2.1983 1,73 m
66 Jana Putz Luxemburg 2015 19.7.1993 1,68 m

Bundesliga-Kader 2014/15[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Name Nationalität im Verein seit Position Geburtsdatum Größe
22 Brittany Wilson USA 2014 Guard 26.10.1989 1,78 m
6 Birte Thimm Deutschland 2014 Forward 6.03.1987 1,80 m
31 Kellindra Zackery * USA 2013 Power-Forward/Center 6.2.1988 1,82 m
17 Tonisha Baker* USA 2013 Guard/Forward 4.9.1990 1,68 m
8 Finja Schaake Deutschland 2009 Forward 23.7.1992 1,79 m
7 Jenny Crowder Deutschland 2014 Guard 10.04.1996 1,64 m
20 Bjonee Reaves* USA 2014 Guard 20.1.1990 1,68 m
1 Alissa Pierce USA 2014 Guard/Forward 30.6.1986 1,82 m
12 Sarah Kuschel Deutschland 2014 Guard 24.9.1994 1,72 m
2 Lisa Koop Deutschland 2014 Center 23.9.1985 1,97 m
13 Laura Mašek Deutschland 2012 Power Forward / Center 10.2.1992 1,86 m
15 Kim Winterhoff Deutschland 2009 Forward 23.9.1995 1,76 m
9 Julia Köppl Österreich 2014 Forward 7.7.1991 1,87 m
10 Lisa Schwarzkopf Deutschland 2014 Forward 23.8.1997 1,74 m
4 Luana Rodefeld Deutschland 2014 Guard 23.12.1997 1,74 m
14 Laura Zdravevska Deutschland 2014 Power Forward/Center 3.9.1997 1,84 m
  • Bjonee Reaves wurde vor dem 5. Spieltag freigestellt, Kellindra Zackery wechselte vor dem 6. Spieltag nach Saarlouis, Tonisha Baker wurde vor dem 7. Spieltag verpflichtet.

Bundesliga-Kader 2013/14[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Name Nationalität im Verein seit Position Geburtsdatum Größe
5 Margret Skuballa Deutschland 2007 Forward 7.10.1987 1,86 m
31 Kellindra Zackery USA 2013 Power-Forward/Center 6.2.1988 1,82 m
8 Finja Schaake Deutschland 2009 Forward 23.7.1992 1,79 m
10 Nicola Happel Deutschland 2011 Guard 1.12.1992 1,62 m
17 Tonisha Baker USA 2013 Guard/Forward 4.9.1990 1,68 m
7 Emiko Smith USA 2013 Guard 13.4.1991 1,68 m
9 Isabell Meinhart Deutschland 2013 Guard 11.7.1994 1,76 m
6 Natalie Gohrke Deutschland 2007 Forward 7.1.1983 1,80 m
13 Laura Mašek Deutschland 2012 Power Forward / Center 10.2.1992 1,86 m
15 Kim Winterhoff Deutschland 2009 Forward 23.9.1995 1,76 m
21 Elisabeth Dzirma Deutschland 2013 Forward 2.6.1994 1,79 m
3 Lisa Schwarzkopf Deutschland 2014 Forward 23.8.1997 1,74 m
3 Marlena Schön Deutschland 2004 Guard 16.5.1987 1,69 m
9 Charlotte Eggers Deutschland 2014 Guard/Forward 13.9.1989 1,70 m
12 Ama Degbeon Deutschland 2013 Power Forward / Center 16.12.1995 1,85 m

Bundesliga-Kader 2012/13[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Name Nationalität im Verein seit Position Geburtsdatum Größe
5 Margret Skuballa Deutschland 2007 Forward 07.10.1987 1,86 m
42 Martha White ° USA 2012 Power-Forward/Center 07.03.1989 1,86 m
8 Finja Schaake Deutschland 2009 Forward 23.07.1992 1,79 m
10 Nicola Happel Deutschland 2011 Guard 01.12.1992 1,62 m
50 Samantha Baranowski USA 2012 Center 30.01.1990 1,88 m
12 Amanda Davidson USA 2007 Guard 06.05.1983 1,75 m
22 Tina Menz Deutschland 2011 Guard 24.08.1988 1,75 m
6 Natalie Gohrke Deutschland 2007 Forward 07.01.1983 1,80 m
30 Laura Mašek Deutschland 2012 Forward 10.02.1992 1,86 m
15 Kim Winterhoff Deutschland 2009 Forward 23.09.1995 1,76 m
13 Aline Stiller Deutschland 2012 Forward 15.05.1994 1,84 m
7 Dana Božović °° Schweiz 2012 Forward 13.05.1993 1,80 m

° Martha White verließ die Blue Dolphins vor Abschluss der Runde. Grund war nach Aussage des Vereines eine dringende Familienangelegenheit.

°° Dana Božović verließ den Verein, nachdem Trainerin Aleksandra Kojić beurlaubt worden war.

Bundesliga-Kader 2011/12[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Name Nationalität im Verein seit Position Geburtsdatum Größe
5 Margret Skuballa ° Deutschland 2007 Forward 07.10.1987 1,86 m
7 Lisa Koop Deutschland Jugend Center 23.09.1985 1,97 m
8 Finja Schaake Deutschland 2009 Forward 23.07.1992 1,79 m
10 Nicola Happel Deutschland 2011 Guard 01.12.1992 1,62 m
11 Sandra Weber Deutschland 2005 Guard, Forward 04.02.1985 1,83 m
14 Shenita Landry USA 2010 Center 05.06.1987 1,88 m
12 Amanda Davidson USA 2007 Guard 06.05.1983 1,75 m
22 Tina Menz Deutschland 2011 Guard 24.08.1988 1,75 m
6 Natalie Gohrke Deutschland 2007 Forward 07.01.1983 1,80 m
30 Stefanie Grigoleit * Deutschland 2011 Forward 11.12.1989 1,86 m
15 Kim Winterhoff Deutschland 2009 Forward 23.09.1995 1,76 m
13 Alissa Pierce ^ USA 2012 Forward 30.06.1986 1,82 m

* Stefanie Grigoleit und der Verein trennten sich laut Pressemitteilung vom 28. Oktober 2011 einvernehmlich. Danach wechselte sie zu den TV Saarlouis Royals.

° Margret Skuballa zog sich beim Erstliga-Spiel am 28. Januar 2012 in Chemnitz einen Kreuzbandriss zu und fiel für den Rest der Saison aus.

^ Alissa Pierce kam am 30. Januar 2012 vom SV Halle Lions (wo sie wegen einer Fuß-OP freigestellt war) als Ersatz für die verletzte Skuballa. Im Training am 13. März 2012 zog sie sich eine Schulterverletzung zu und fiel für den Rest der Saison aus.

Bundesliga-Kader 2010/11[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Name Nationalität im Verein seit Position Geburtsdatum Größe
5 Margret Skuballa Deutschland 2007 Forward 07.10.1987 1,86 m
7 Lisa Koop Deutschland Jugend Center 23.09.1985 1,97 m
9 Hicran Özen Deutschland 1999 Guard 15.07.1981 1,69 m
8 Finja Schaake Deutschland 2009 Forward 23.07.1992 1,79 m
10 Julia Gaudermann * Deutschland 2008 Guard 17.04.1992 1,66 m
11 Sandra Weber Deutschland 2005 Guard, Forward 04.02.1985 1,83 m
14 Shenita Landry USA 2010 Center 05.06.1987 1,88 m
12 Amanda Davidson USA 2007 Guard 05.06.1983 1,75 m
13 Natascha Mützel Deutschland Jugend Center 27.08.1991  ?
6 Natalie Gohrke Deutschland 2007 Forward 07.01.1983 1,80 m
4 Karolin Holtz Deutschland 2008 Forward, Center 25.05.1988 1,88 m
15 Lara Wegmann Deutschland Jugend Forward 27.10.1992  ?
24 Carlene Hightower ** USA 2011 Forward 22.04.1986 1,80 m

*Julia Gaudermann schied laut Pressemeldung vom 8. November 2010 wegen gesundheitlicher Probleme aus dem Marburger Kader aus. ** Carlene Hightower kam während der Winterpause vom Liga-Konkurrenten TSV Wasserburg.

Bundesliga-Kader 2009/10[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Name Nationalität im Verein seit Position Geburtsdatum Größe


5 Margret Skuballa Deutschland 2007 Forward 07.10.1987 1,86 m
7 Lisa Koop Deutschland Jugend Center 23.09.1985 1,97 m
9 Hicran Özen Deutschland 1999 Guard 15.07.1981 1,69 m
8 Finja Schaake Deutschland 2009 Forward 23.07.1992 1,79 m
10 Julia Gaudermann Deutschland 2008 Guard 17.04.1992 1,66 m
11 Sandra Weber Deutschland 2005 Guard, Forward 04.02.1985 1,83 m
14 Natascha Heuser Deutschland 2003 Guard, Forward 11.09.1982 1,78 m
12 Amanda Davidson USA 2007 Guard 05.06.1983 1,75 m
34 Sherida Triggs USA 2009 Center 12.06.1985 1,86 m
6 Natalie Gohrke Deutschland 2007 Forward 07.01.1983 1,80 m
4 Karolin Holtz Deutschland 2008 Forward, Center 25.05.1988 1,88 m
22 Jenny Brauer Deutschland Jugend Guard, Forward 11.02.1983 1,73 m

Bundesliga-Kader 2008/09[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Team aus der Saison (2008/09)
Nr. Name Nationalität im Verein seit Position Geburtsdatum Größe
5 Margret Skuballa Deutschland 2007 Forward 07.10.1987 1,86 m
7 Lisa Koop Deutschland Jugend Center 23.09.1985 1,97 m
9 Hicran Özen Deutschland 1999 Guard 15.07.1981 1,69 m
12 Marlena Schön Deutschland Jugend Guard 16.05.1987 1,69 m
12 Julia Gaudermann Deutschland 2008 Guard 17.04.1992 1,66 m
11 Sandra Weber Deutschland 2005 Guard, Forward 04.02.1985 1,83 m
14 Natascha Heuser Deutschland 2003 Guard, Forward 11.09.1982 1,78 m
15 Amanda Davidson USA 2007 Guard 05.06.1983 1,75 m
21 Jana Heinrich Deutschland 2006 Center, Forward 14.03.1986 1,88 m
6 Natalie Gohrke* Deutschland 2007 Forward 07.01.1983 1,80 m
4 Karolin Holtz Deutschland 2008 Forward, Center 25.05.1988 1,88 m
8 Mirijam Unger Deutschland 2008 Forward, Center 13.01.1988 1,90 m
31 Amanda Livingston USA 2008 Center 05.11.1984 1,85 m
13 Anna Görg Deutschland 2008 Forward, Center 09.02.1987 1,90 m
22 Jenny Brauer Deutschland Jugend Guard, Forward 11.02.1983 1,73 m

* Natalie Gohrke zog sich bei der EM-Qualifikation-Vorbereitung eine Verletzung zu, fiel 8 Spieltage aus und konnte erst am 22. November 2008 in Leipzig wieder auflaufen.

Bundesliga-Kader 2007/08[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Team aus der Saison (2007/08)
Nr. Name Nationalität im Verein seit Position Geburtsdatum Größe
5 Margret Skuballa Deutschland 2007 Center 07.10.1987 1,86 m
7 Lisa Koop Deutschland Jugend Center 23.09.1985 1,97 m
8 Vera Gaspar Deutschland 2005 Forward 07.05.1986 1,87 m
9 Hicran Özen Deutschland 1999 Guard 15.07.1981 1,69 m
10 Marlena Schön * Deutschland Jugend Guard 16.05.1987 1,69 m
11 Sandra Weber 6 Deutschland 2005 Forward 04.02.1985 1,83 m
14 Natascha Heuser Deutschland 2003 Guard, Forward 11.09.1982 1,78 m
15 Amanda Davidson USA 2007 Guard 05.06.1983 1,75 m
17 Marion Powilleit CAN 2005 Center 14.01.1988 1,88 m
20 Morgan McLaughlin CAN 2007 Center 26.04.1980 1,88 m
21 Jana Heinrich Deutschland 2006 Center, Forward 14.03.1986 1,88 m
25 Daniela Zdunek 3 Deutschland 2000 Center, Forward 04.01.1982 1,83 m
44 Yvonne Weber ² Deutschland 1999 Center 14.11.1974 1,94 m
99 Natalie Gohrke Deutschland 2007 Forward 07.01.1983 1,80 m

* Marlena Schön zog sich am 12. Oktober 2007 in einem Regionalligaspiel einen Kreuzbandriss zu und fiel die gesamte Saison 2007/08 aus.

² Yvonne Weber ist nach der Saison 2006/07 als reguläre Spielerin zurückgetreten, erklärte sich aber bereit, in Notfällen auszuhelfen.

3 Daniela Zdunek zog sich im November 2007 eine Knieverletzung zu und fiel für den Rest der Saison aus

Vera Gaspar zog Anfang Januar 2008 für ein Gastsemester nach Oslo

Marion Powilleit begann im März 2008 ein Studium in Berlin

6 Sandra Weber konnte wegen Verletzung nur in einem Spiel für 10 Minuten eingesetzt werden.

Im Pokalspiel der 2. Runde am 15. November 2007 in Mainz kam Melanie Hafner aus dem Regionalliga-Team zu ihrer ersten Spielzeit im Trikot der ersten Mannschaft.

Bundesliga-Kader 2006/07[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Team aus der Saison (2005/06)
Nr. Name Nationalität im Verein seit Position Geburtsdatum Größe
5 Franziska Worthmann Deutschland 2006 Forward 18.12.1986 1,77 m
7 Lisa Koop ² Deutschland Jugend * Center 23.09.1985 1,97 m
8 Mirka Jarchovská Tschechien 2006 ° Guard 01.02.1972 1,73 m
9 Hicran Özen ² Deutschland 1999 Guard 15.07.1981 1,69 m
10 Marlena Schön Deutschland Jugend Guard 16.05.1987 1,69 m
11 Sandra Weber Deutschland 2005 Forward 04.02.1985 1,83 m
12 Alexandra Keil ² Deutschland 1998 Forward 10.02.1978 1,83 m
13 Lori Crisman USA 2005 Center, Forward 10.07.1982 1,85 m
14 Jen Schumacher USA 2007 Forward 22.09.1984 1,76 m
21 Jana Heinrich Deutschland 2006 Center, Forward 14.03.1986 1,88 m
22 Tiffany Grubaugh ³ USA 2006 Forward 03.03.1982 1,72 m
25 Daniela Zdunek ² Deutschland 2000 Center, Forward 04.01.1982 1,83 m
44 Yvonne Weber ² Deutschland 1999 Center 14.11.1974 1,94 m

* Lisa Koop spielte während eines Auslandsstudienaufenthaltes in der Saison 2005/06 an der Winthrop University (Washington/USA).

° Mirka Jarchovská spielte bereits in der Saison 2001/02 fünf Spiele beim BC Marburg, wechselte dann aber zum späteren Meister und Pokalsieger BTV Wuppertal.

² Hicran Özen, Alexandra Keil, Daniela Zdunek und Yvonne Weber (geb. Kunze) gehörten in der Saison 2002/03 zur Meister- und Pokalsieger-Mannschaft. Lisa Koop war in der Pokalrunde der letzten 32 zu einem Einsatz gekommen.

³ Tiffany Grubaugh löste ihren Vertrag mit dem BC Marburg aus persönlichen Gründen während des Weihnachtsurlaubes auf.

Bundesliga-Kader 2005/2006[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Name Nationalität im Verein seit Position Geburtsdatum Größe
14 Jenny Brauer Deutschland 2002 Forward 11. 2.1983 1,73 m
13 Lori Crisman USA 2005 Center, Power-Forward 10.7. 1982 1,85 m
11 Natascha Heuser Deutschland Forward 11.9.1982 1,78 m
6 Christine Ishaque Deutschland 1997 Forward 3.3.1972 1,82 m
12 Alexandra Keil Deutschland 1998 Forward 10.2.1978 1,83 m
19 Milijana Maganjic Kroatien 2005 Power-Forward / Center 21.2.1981 1,86 m
9 Hicran Özen Deutschland 1999 Forward 15.7.1981 1,69 m
7 Viktoria Riebel Deutschland Forward
10 Emily Samuelson USA 2005 Guard
4 Marlena Schön Deutschland Jugend Guard 16.5.1987 1,69 m
11 Sandra Weber Deutschland 2005 Forward 4.2.1987 1,83 m
18 Yvonne Weber Deutschland 1999 Center 14.11.1974 1,94 m
5 Daniela Zdunek Deutschland 2001 Forward/Power Forward 4.1.1982 1,83 m

Bundesliga-Kader 2004/2005[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Name Nationalität im Verein seit Position Geburtsdatum Größe
14 Jenny Brauer Deutschland 2002 Forward 11. 2.1983 1,73 m
11 Natascha Heuser Deutschland Forward 11.9.1982 1,78 m
6 Christine Ishaque Deutschland 1997 Forward 3.3.1972 1,82 m
12 Alexandra Keil Deutschland 1998 Forward 10.2.1978 1,83 m
9 Hicran Özen Deutschland 1999 Forward 15.7.1981 1,69 m
10 Emily Samuelson USA 2005 Guard
4 Marlena Schön Deutschland Jugend Guard 16.5.1987 1,69 m
11 Sandra Weber Deutschland 2005 Forward 4.2.1987 1,83 m
18 Yvonne Weber Deutschland 1999 Center 14.11.1974 1,94 m
5 Daniela Zdunek Deutschland 2001 Forward/Power Forward 4.1.1982 1,83 m
16 Livia Anitics Ungarn 2005 Forward/Power Forward
8 Zsuzsa Bellovai Ungarn 2005 Power Forward 20.3.1974
13 Elke Henning Deutschland 2004 Power Forward/Center 4.11.1985
19 Lisa Koop Deutschland Jugend Center 23.9.1985
11 Mirjam Müller Deutschland 2004 Flügel 1.10.1984
8 Tumika Rinderknecht Deutschland 2004 Flügel
17 Katrin Ševerdija Deutschland 2003 Flügel 5.5.1985
15 Magdalena Skrzypczak Deutschland 2003 Aufbau 19.4.1983
13 Gioconda Mendiola USA 2005 Aufbau 7.1.1981

Bundesliga-Kader 2003/2004[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Name Nationalität im Verein seit Position Geburtsdatum Größe
4 Jenny Brauer Deutschland 2002 Forward 11. 2.1983 1,73 m
8 Natascha Heuser Deutschland 2004 Forward 11.9.1982 1,78 m
12 Alexandra Keil Deutschland 1998 Forward 10.2.1978 1,83 m
13 Hicran Özen Deutschland 1999 Forward 15.7.1981 1,69 m
9 Hannah Green USA 2002 Guard 10.6.80
4 Yvonne Weber Deutschland 1999 Center 14.11.1974 1,94 m
5 Daniela Zdunek Deutschland 2001 Forward/Power Forward 4.1.1982 1,83 m
6 Livia Anitics Ungarn 2003 Forward/Power Forward 5.4.1968
4 Zsuzsa Tarnai Ungarn 2003 22.5.1981
7 Katja Munck Deutschland 2001 Forward 22.1.1981
9 Lisa Koop Deutschland Jugend Center 23.9.1985
11 Magdalena von Geyr Deutschland 2003 Flügel 28.3.1984
15 Magdalena Skrzypczak Deutschland 2003 Aufbau 19.4.1982
17 Katrin Ševerdija Deutschland 2003 Flügel 5.5.1985
14 Christen Roper USA 2003 14.1.1081
10 Jaqueline Lavallee Kanada 2003 28.2.1978
  • Lisa Koop war Stammspielerin der 2. Mannschaft und kam zu einem Einsatz im Europapokal.
  • Hicran Özen zog sich am 27. November 2004 beim Europapokal-Heimspiel gegen Šibenik einen Kreuzbandriss zu.
  • Christen Roper zog verließ den Verein am 31. Januar 2004 aufgrund finanzieller Probleme des Vereins.
  • Katrin Ševerdijakam war Stammspielerin der 2. Mannschaft und kam zu zwei Einsätzen im Europapokal..
  • Zsuzsa Tarnai wechselte am 10. Januar 2004 zum Zweitligisten TG 1889 Sandhausen.
  • Yvonne Weber kehrte nach einer Baby-Pause am 15. Februar 2004 zurück.
  • Dani Zdunek absolvierte ein Auslandssemesters und konnte nur wenig eingesetzt werden.

Bundesliga-Kader 2002/2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Name Nationalität im Verein seit Position Geburtsdatum Größe
4 Jenny Brauer Deutschland 2002 Forward 11. 2.1983 1,73 m
12 Alexandra Keil Deutschland 1998 Forward 10.2.1978 1,83 m
13 Hicran Özen Deutschland 1999 Guard 15.7.1981 1,69 m
9 Kelli Kreuser USA 2002 Forward 31.8.1979
10 Yvonne Kunze Deutschland 1999 Center 14.11.1974 1,94 m
5 Daniela Zdunek Deutschland 2001 Forward/Power Forward 4.1.1982 1,83 m
7 Katja Munck Deutschland 2001 Forward 22.1.1981
11 Lisa Koop Deutschland Jugend Center 23.9.1985
6 Christine Ishaque Deutschland 1997 Forward 3.3.1972 1,82 m
14 April Cromartie USA 2002 23.8.1980
9 Ivana Voračková Tschechoslowakei 2002 28.8.1979
11 Magdalena von Geyr Deutschland 2003 Flügel 28.3.1984

Bundesliga-Kader 2001/2002[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Name Nationalität im Verein seit Position Geburtsdatum Größe
4 Jenny Brauer Deutschland 2002 Forward 11. 2.1983 1,73 m
12 Alexandra Keil Deutschland 1998 Forward 10.2.1978 1,83 m
13 Hicran Özen Deutschland 1999 Forward 15.7.1981 1,69 m
9 Nicole Johnson Kanada 1998 Center 26.06.1975
10 Yvonne Kunze Deutschland 1999 Center 14.11.1974 1,94 m
5 Daniela Zdunek Deutschland 2001 Forward/Power Forward 4.1.1982 1,83 m
7 Katja Munck Deutschland 2001 Forward 22.1.1981
6 Christine Ishaque Deutschland 1997 Forward 3.3.1972 1,82 m
9 Hannah Green USA 2002 10.6.1980
8 Mirca Jarchovska Tschechoslowakei 2002 Flügel 1.2.1972
8 Mary Apiafi USA 2002 16.2.1978
11 Nina di Stefano Kanada 2001 28.12.1977
15 Brooke Weisbrod USA 2001 28.12.1977
  • Nina de Stefano zog sich im Januar eine Knieverletzung zu und firl die komplette Saison aus.
  • Für Nina de Stefano wurde im Februar Mary Apiafi verpflichtet.
  • Brooke Weisbrod fiel ab Januar mit einer Rückenverletzung die komplette Saison aus.
  • Als Ersatz für Brooke Weisbrod wurde Mirka Jarchovska verpflichtet. Sie blieb nur 5 Spiele und wechselte dann zum BTV Wuppertal.

Bundesliga-Kader 2000/2001[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Name Nationalität im Verein seit Position Geburtsdatum Größe
8 Monja Rother Deutschland 1994 24.05.1968
12 Alexandra Keil Deutschland 1998 Forward 10.2.1978 1,83 m
13 Hicran Özen Deutschland 1999 Forward 15.7.1981 1,69 m
14 Nicole Johnson Kanada 1998 Center 26.06.1975
10 Yvonne Kunze Deutschland 1999 Center 14.11.1974 1,94 m
6 Christine Ishaque Deutschland 1997 Forward 3.3.1972 1,82 m
7 Elizabeth Hart USA 1999 09.08.1974
5 Catherine Lahanas Kanada 1997 14.01.1973
9 Semra Ilhan Deutschland 1998 02.08.1978
11 Wiebke Lotz Deutschland 2000 25.01.1980

Bundesliga-Kader 1999/2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Name Nationalität im Verein seit Position Geburtsdatum Größe
8 Monja Rother Deutschland 1997 24.05.1968
12 Alexandra Keil Deutschland 1998 Forward 10.2.1978 1,83 m
11 Anna Helm Deutschland 1998 18.1.1982
14 Nicole Johnson Kanada 1998 Center 26.06.1975
10 Yvonne Kunze Deutschland 1999 Center 14.11.1974 1,94 m
6 Christine Ishaque Deutschland 1997 Forward 3.3.1972 1,82 m
7 Elizabeth Hart USA 1999 09.08.1974
5 Catherine Lahanas Kanada 1997 14.01.1973
9 Semra Ilhan Deutschland 1998 02.08.1978
15 Tatjana Pavičević Deutschland 1997 26.1.1977
4 Ellen Hunke Deutschland Jugend 5.10.1981

Bundesliga-Kader 1998/1999[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Name Nationalität im Verein seit Position Geburtsdatum Größe
8 Monja Rother Deutschland 1994 24.05.1968
12 Alexandra Keil Deutschland 1998 Forward 10.2.1978 1,83 m
11 Anna Helm Deutschland 1998 18.1.1982
14 Nicole Johnson Kanada 1998 Center 26.06.1975
6 Christine Ishaque Deutschland 1997 Forward 3.3.1972 1,82 m
5 Catherine Lahanas Kanada 1997 14.01.1973
9 Semra Ilhan Deutschland 1998 02.08.1978
15 Michelle Hendry Kanada 1997 19.03.1970
4 Ellen Hunke Deutschland Jugend 5.10.1981
5 Lani Kramer Kanada 1997 27.06.1967
  • Nicole Johnson zog sich im Oktober 1998 einen Riss des Kreuzbandes zu und fiel für den Rest der Saison aus.

Bundesliga-Kader 1997/1998[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Name Nationalität im Verein seit Position Geburtsdatum Größe
8 Monja Rother Deutschland 1994 24.05.1968
10 Nicola Ammon Deutschland 1997 20.3.1974
14 Jeanette Herbrich Deutschland 1997 8.10.1974
9 Rosamarie Reichert Deutschland 1997 9.10.1973
7 Christine Pohl Deutschland 1997 Forward 3.3.1972 1,82 m
5 Catherine Lahanas Kanada 1997 14.01.1973
11 Kerstin Hochdörffer Deutschland 1997 4.9.1972
13 Michelle Hendry Kanada 1997 19.03.1970
6 Tatjana Pavičević Deutschland 1997 26.1.1977
15 Lani Kramer Kanada 1997 27.06.1967
12 Aleksandra Kojić Deutschland 1997 Flügel 19.8.19969
  • Aleksandra Kojić fiel wegen eines Bänderrisses mehrere Wochen aus.
  • Christine Pohl heiratete im Oktober 1997 und legte eine Baby-Pause ein.
  • Rosamarie Reichert wurde nicht in der Meisterschaft oder im Pokal, sondern einmal im Europapokal eingesetzt.

Alphabetische Auflistung aller Bundesligaspielerinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfasst sind alle Spielerinnen, die in einem Pflichtspiel entweder tatsächlich eingesetzt wurden oder zumindest auf dem Spielberichtsbogen eingetragen waren (was offiziell bereits als Einsatz zählt).

  • Ammon, Nicola (1 Saison: 1997/98; bereits '96/97 im VfL-Team)
  • Anitics, Livia (2: 2003-05)
  • Apiafi, Mary (1: 2001/02)
  • Baker, Tonisha (1: seit 2013/14)
  • Baranowski, Samantha (1: 2012/13)
  • Bellovai, Zsuzsa (1: 2004/05)
  • Božović, Dana (1: 2012/13)
  • Brauer, Jenny * (7: 2001-06 und '08-10)
  • Crisman, Lori (2: 2005-07)
  • Cromartie, April * (1: 2002/03)
  • Crowder, Jennifer (1: seit 2014/15)
  • Davidson, Amanda (6: 2007-13)
  • Degbeon, Ama (1: 2013/14)
  • Dzirma, Elisabeth (1: 2013/14)
  • Gaspar, Vera (1: 2007/08) °°
  • Gaudermann, Julia (3: 2008-11)
  • von Geyr, Magdalena * (2: 2002-04)
  • Gohrke, Natalie (7: 2007-14)
  • Görg, Anna (1: 2008/09)
  • Eggers, Charlotte (1: 2013/14) (Spielberichtsbogen vom Pokalspiel Eintracht Braunschweig gegen BC Marburg vom 5. Januar 2014)
  • Green, Hanna (2: 2001/02 und '03/04)
  • Grigoleit, Stefanie (1: 2011/12)
  • Grubaugh, Tiffany (1: 2006/07)
  • Hafner, Melanie (1: 2007/08) °°
  • Happel, Nicola (3: 2011.2014)
  • Hart, Elizabeth "Liz" (2: 1999-2001)
  • Heinrich, Jana (3: 2006-09) °
  • Helm, Anna (2: 1998-2000)
  • Hendry, Michelle (2: 1997-99; bereits '92/93 und '94-97 im VfL)
  • Henning, Elke (1: 2004/05)
  • Herbrich, Jeannette (1: 1997/98; bereits '94-97 im VfL)
  • Heuser, Natascha (7: 2003-06 und '07-11)
  • Hightower, Carlene (1: 2010/11)
  • Hochdörffer, Kerstin (1: 1997/98; bereits '96/97 im VfL)
  • Holtz, Karolin (3: 2008-11)
  • Hunke, Ellen (2: 1998-2000)
  • Ilhan, Semra (3: 1998-2001)
  • Ishaque (geb. Pohl), Christine "Tini" * (7: 1997-2003 und '04-06; bereits '96/97 im VfL)
  • Jarchovská, Mirka (2: 2001/02 und '06/07)
  • Johnson, Nicole "Nikki" (4: 1998-2002)
  • Kalutycz, Lani (→ Kramer)
  • Keil, Alexandra * (9: 1998-2007)
  • Köppl, Julia (1: seit 2014/15)
  • Kojić, Aleksandra (1: 1997/98; bereits '94-97 im VfL)
  • Koop, Lisa * ² (9: 2002-05 und seit '06/07 sowie seit 2014/15)
  • Kramer (geb. Kalutycz), Lani (2: 1997-99; bereits '92-94 im VfL)
  • Kreuser, Kelli * (1: 2002/03)
  • Kunze, Yvonne (→ Weber)
  • Kuschel, Sarah (1: seit 2014/15)
  • Lahanas, Catherine "Koko" (4: 1997-2001)
  • Landry, Shenita (2: 2010-2012)
  • Lavallee, Jacqueline (1: 2003/04)
  • Livingston, Amanda (1: 2008/09)
  • Lotz, Wiebke (1: 2000/01)
  • Maganjić, Milijana (1: 2005/06)
  • McLaughlin, Morgan (1: 2007/08)
  • Mašek, Laura (2: seit 2012/13)
  • Meinhart, Isabell (1: 2013/14)
  • Mendiola, Gioconda (1: 2004/05)
  • Menz, Tina (2: 2011-13)
  • Müller, Mirjam (1: 2004/05) °°
  • Mützel, Natascha (1: 2010/11)
  • Munck, Katja * (3: 2001-04)
  • Özen, Hicran * (12: 2000-11)
  • Pavićević, Tatjana (2: 1997/98 und '99/2000)
  • Pierce, Alissa (1: 2011/12 und seit 2014/15)
  • Pohl, Christine "Tini" (→ Ishaque)
  • Powilleit, Marion (1: 2007/08)
  • Reaves, B'Jonnee (1:seit 2014/15)
  • Ribel, Viktoria (1: 2005/06)
  • Rinderknecht, Tumika (1: 2004/05)
  • Rodefeld, Luana (1: 2014/15)
  • Roper, Christen (1: 2003/04)
  • Rother, Monja (4: 1997-2001; bereits '94-97 im VfL)
  • Samuelson, Emily (2: 2004-06)
  • Schaake, Finja (5: seit 2009/10)
  • Schön, Marlena (6: 2004-09 und '13/14) °°°
  • Schumacher, Jen (1: 2006/07)
  • Schwarzkopf, Lisa (1: seit 2014/15)
  • Ševerdija, Katrin (2: 2003-05) ³
  • Skrzypczak, Magdalena (2: 2003-05)
  • Skuballa, Margret (7: seit 2007/08)
  • Smith, Emiko (1: 2013/14)
  • di Stefano, Nina (1: 2001/02)
  • Stiller, Aline (1: 2012/13)
  • Tarnai, Zsuzsa (1: 2002/04)
  • Thimm, Birte (1:seit 2014/15)
  • Triggs, Sherida (1: 2009/10)
  • Unger, Mirijam (1: 2008/09)
  • Voračková, Ivana * (1: 2002/03)
  • Weber, Sandra (7: seit 2005/06)
  • Weber (geb. Kunze), Yvonne * (8: 1999-2008)
  • Weisbrod, Brooke (1: 2001/02)
  • White, Martha (1: 2012/13)
  • Winterhoff, Kim (3: seit 2011/12)
  • Worthmann, Franziska (1: 2006/07)
  • Zackery, Kellindra (1: 2013/14)
  • Zdunek, Daniela * (7: 2001-08)

* Mitglieder der Deutschen Meister- und Pokalsieger-Mannschaft Saison 2002/03. Lisa Koop war dabei nur in der Pokalrunde der letzten 32 in Hofheim zu einem Einsatz gekommen.

² Lisa Koop (damals 2. Mannschaft) wurde 2002/03 nur einmal im Pokal eingesetzt (s.o.), '03/04 nur einmal im Europapokal. Im Erstliga-Kader '04/05 und seit '06/07.

³ Katrin Ševerdija (damals 2. Mannschaft) wurde 2003/04 nur zweimal im Europapokal eingesetzt. Im Erstliga-Kader '04/05.

° Jana Heinrich blieb in ihrer ersten Saison ohne tatsächliche Einsatzzeit. Sie hatte sich vor ihrer Verpflichtung durch den BC einen Kreuzbandriss zugezogen. Die Rekonvaleszenz zog sich bis Saisonende 2006/07 hin. Erst in den Playoffs lief sie zumindest mit ein, kam aber, anders als in der 2. Mannschaft, nicht tatsächlich zum Einsatz. Zum ersten Mal für das Erstliga-Team auf dem Feld stand sie am 20. Oktober 2007 beim Saison-Eröffnungsspiel gegen Chemnitz.

°° Vera Gaspar, Melanie Hafner und Mirjam Müller sind bisher die einzigen Spielerinnen mit mindestens einem Pflichtspieleinsatz in der 1. Mannschaft, jedoch nicht in der 1.DBBL. Gaspar stand im Kader für das Season Opening am 20./21. Oktober 2007. Ihre ersten Spielminuten mit der 1. Mannschaft absolvierte sie im Pokalspiel am 15. November 2007 in Mainz. In derselben Partie kam auch Hafner zu ihrem Debüt im Trikot der 1. Mannschaft. Auch Müller stand nur im Pokal einmal für die 1. Mannschaft auf dem Feld, am 26. Oktober 2004 bei BiG Gotha.

°°° Marlena Schön zog sich im Regionalliga-Spiel am 12. Oktober 2007 (eine Woche vor dem Season Opening der 1. DBBL) einen Kreuzbandriss zu und fiel bis Saisonende aus. In der Vorbereitung zur Saison 2008/09 verletzte sie sich erneut fiel komplett aus. In der Saison 2013/14 gehört sie wieder zum Erstligakader.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vereinsregister Amtsgericht Marburg, VR1845
  2. Webseite des BC Marburg, aufgerufen am 20. Oktober 2014
  3. Oberhessische Presse vom 26. Mai 1995, "Marburg ohne Bundesligateam: VfL setzt Basketballerinnen raus"
  4. Oberhessische Presse vom 7.Juli 1995, "Marburger Bundesliga-Zukunft gesichert"
  5. Oberhessische Presse vom 20. Juli 1996 (Memento vom 6. November 2014 im Internet Archive) "Streitpunkte ausgeräumt: Neuer Vertrag ist unter Dach und Fach"
  6. Oberhessische Presse vom 16. März 1997 (Memento vom 24. Oktober 2014 im Internet Archive), "Bundesligamannschaft will sich vom VfL Marburg trennen."
  7. Oberhessische Presse vom 19. März 1997, "Neuer Basketballclub Marburg setzt auf alte Namen im Kader"
  8. Amtsgericht Marburg, Vereinsregisterauszug Nr. 1845 Blatt 1 vom 11. März 1997 (Memento vom 21. Oktober 2014 im Internet Archive)
  9. Marburgnews.de vom 17. Juni 2004 aufgerufen am 31. August 2014
  10. Oberhessische Presse vom 13. Dezember 2006 "Scheidemann aus Verein ausgeschlossen"
  11. Marburger Neue Zeitung vom 5.Juni 2004 "Die Ära Scheidemann ist in Marburg beendet"
  12. Oberhessische Presse vom 10. Mai 2005 "Aleksandra Kojic übernimmt Kommando"
  13. Oberhessische Presse vom 30. Januar 2013, abgerufen am 2. Februar 2013
  14. Offizielle Webseite zum Ronchetti-Cup 1998
  15. Offizielle Webseite zum FIBA Europe Cup 2004
  16. Webseite richter-marcus.de
  17. Webseite informationen-marburg.de