BM&FBovespa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
BM&FBovespa S.A.
BM&FBovespa.svg
Rechtsform Sociedade Anônima
Aktiengesellschaft (Brasilien)
ISIN BRBVMFACNOR3
Gründung 23. August 1890
Sitz São Paulo
BrasilienBrasilien Brasilien
Website www.bovespa.com.br
Die BM&FBovespa im Zentrum von São Paulo

Die Bolsa de Valores, Mercadorias e Futuros de São Paulo – offiziell kurz BM&FBovespa S.A. in São Paulo ist die Börse von Brasilien. Die BM&FBovespa entstand im Mai 2008 aus der Fusion der Bolsa de Valores de São Paulo (Bovespa) und der Bolsa de Mercadorias e Futuros.

Die Bovespa ist seit der Reform im Jahr 2000 die einzige Börse des Landes und mit 70 % Marktanteil zugleich der größte Handelsplatz für Aktien in Lateinamerika.

Die Bovespa wurde am 23. August 1890 von Emilio Rangel Pestana an der Rua 15 de Novembro in São Paulo gegründet. Bis 1966 war die Börse eine staatliche Institution und wurde erst in jenem Jahr eine private Non-Profit-Organisation transformiert. Sie wurde von 93 Maklerfirmen betrieben.

Aktienindices[Bearbeiten]

Die wichtigsten Finanzindices der Bovespa sind der Bovespa-Index (Ibovespa), der 80 % der Marktkapitalisierung abbildet, und der Index Bovespa 50 (IBrX-50) mit den 50 bedeutendsten Firmen in Brasilien. Außerdem gibt es noch den Dow Jones Brazil Index in USD der zur Indexfamilie der Global Indizes von Dow Jones gehört. Insgesamt berechnet Dow Jones 65 Länderindizes die 98 % der Weltmarktkapitalisierung abbilden. Die Gesamtheit der Subsindizes misst sowohl die Sektoren als auch die Größe der Aktiensegmente für jedes Land. Insgesamt werden rund 394 (2006) Unternehmen an der Bovespa gehandelt. Weitere Indizes der Börse sind:

  • Brazil Index – IBrX-100
  • Corporate Sustainability Index – ISE
  • Telecommunication Sector Index – ITEL
  • Electric Power Index – IEE
  • Industrial Sector Index – INDX
  • Valor Bovespa Index – IVBX-2
  • Special Corporate Governance Stock Index – IGC
  • Special Tag Along Stock Index – ITAG
  • Dow Jones Brazil Index (USD) – BRDOW

Quelle[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]