Itaúsa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Itaúsa S.A.
Logo
Rechtsform Sociedade Anônima
ISIN BRITSAACNPR7
Gründung 1965
Sitz São Paulo, Brasilien

Leitung

  • Alfredo Egydio Setubal (CEO)[1]
  • Alfredo Egydio Arruda Villela Filho (Chairman)[1]
Mitarbeiter 103.000[2]
Umsatz 8,994 Mrd. Reais (2,5 Mrd. Euro)[2]
Branche Mischkonzern
Website www.itau.com.br
Stand: 31. Dezember 2015 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2015
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Geschichte
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Itaúsa ist ein brasilianisches Konglomerat mit Firmensitz in São Paulo. Der Mischkonzern ist in verschiedenen Bereichen wie Finanzen, Holzverarbeitung und Bodenbelägen, Porzellan und Metallbeschläge, Chemie und Elektronik aktiv.[3]

Gegründet wurde Itaúsa 1965.[4] Im Unternehmen sind rund 103.000 Mitarbeiter beschäftigt. Zu den Tochterunternehmen gehören unter anderem Itaú Unibanco, Duratex S.A., Elekeiroz und Itautec.

Die Familie von Egydio Souza Aranha hält 34,03 % der Anteile an Itaúsa.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Management
  2. a b c Geschäftsbericht 2015
  3. Empresas do Conglomerado
  4. Itausa:Who we are