BR-116

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/BR-BR
Rodovia federal BR-116 in Brasilien
BR-116
Karte
Verlauf der BR 116
Basisdaten
Betreiber: Ministério dos Transportes do Brasil
Straßenbeginn: Fortaleza
(3° 45′ S, 38° 31′ W)
Straßenende: Jaguarão
(32° 34′ S, 53° 23′ W)
Gesamtlänge: 4610 km

Bundesstaaten:

BR-116 ist eine Bundesstraße in Brasilien[1]. Sie ist eine der bedeutendsten Autobahnen in Brasilien. Mit 4885 km[2] ist sie die zweitlängste, sie verbindet Fortaleza, Ceará, eine der größten Metropolen Nordost-Brasiliens, und die südliche Stadt Jaguarão, Rio Grande do Sul, an der Grenze zu Uruguay.

Wegbeschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rodovia Presidente Dutra, November 1967.
Rodovia Presidente Dutra, 2010.

Die BR-116 verläuft von Norden nach Süden entlang der brasilianischen Küste. Es ist wohl die wichtigste und am meisten befahrene brasilianische Autobahn. Einige Streckenabschnitte haben eigenständige Bezeichnungen.

Der Abschnitt zwischen Curitiba, São Paulo und Rio de Janeiro ist intensiv befahren. Die Strecke zwischen Curitiba und São Paulo ist auch bekannt als Rodovia Régis Bittencourt, sie hat den Spitznamen „Rodovia da Morte“ (Autobahn des Todes) aufgrund der zahlreichen Unfälle, die durch die instabilen Wetterbedingungen in der Region verursacht werden. Der Abschnitt zwischen São Paulo und Rio de Janeiro wird offiziell Rodovia Presidente Dutra benannt, dieser Abschnitt ist der meistbefahrene, er verläuft in oder in der Nähe von 15 Städten mit über 200.000 Einwohnern.

Die wichtigsten Städte, die direkt von der Autobahn BR-116 bedient werden, sind: die Metropolen Fortaleza, São Paulo, Rio de Janeiro, Curitiba, sowie Porto Alegre, weitere bedeutende Städte sind Salgueiro, Feira de Santana, Vitória da Conquista, Teófilo Otoni, Governador Valadares, Volta Redonda, São José dos Campos, Lages, Caxias do Sul, Canoas und Pelotas.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BR-116. Ministério dos Transportes do Brasil. Archiviert vom Original am 26. April 2011. Abgerufen am 16. Oktober 2017.
  2. BR-116 Streckenabschnitte. Ministério dos Transportes do Brasil. Archiviert vom Original am 6. Juni 2013. Abgerufen am 16. Oktober 2017.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: BR-116 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien