Bandy-Weltmeisterschaft 2012

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
WM 2012 Kasachstan
Gold SchwedenSchweden Schweden
Silber RusslandRussland Russland
Bronze KasachstanKasachstan Kasachstan
4. FinnlandFinnland Finnland
5. NorwegenNorwegen Norwegen
6. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
7. WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
8. KanadaKanada Kanada
9. UngarnUngarn Ungarn
10. NiederlandeNiederlande Niederlande
11. LettlandLettland Lettland
12. EstlandEstland Estland
13. JapanJapan Japan
14. KirgisistanKirgisistan Kirgisistan

Die 32. Bandy-Weltmeisterschaft fand vom 29. Januar bis 5. Februar 2012 in der Nähe des kasachischen Almaty statt.

Der Weltverband hatte im Januar 2011 die Weltmeisterschaft an Almaty vergeben. Austragungsort der Spiele der A-Weltmeisterschaft ist das Stadion Medeo. Die Spiele der B-Weltmeisterschaft finden im Zentralstadion von Almaty statt. Im Medeo hatten 2011 auch die Bandyspiel der Winter-Asienspiele 2011 stattgefunden.

Im Finale besiegte Schweden Titelverteidiger Russland mit 5:4. Bronze sicherte sich Kasachstan durch ein 10:5 über Finnland im kleinen Finale.

Teilnehmende Mannschaften[Bearbeiten]

A-Weltmeisterschaft B-Weltmeisterschaft C-Weltmeisterschaft
Europa FinnlandFinnland
Finnland
RusslandRussland
Russland
LettlandLettland
Lettland
NiederlandeNiederlande
Niederlande
EstlandEstland
Estland
LitauenLitauen
Litauen
NorwegenNorwegen
Norwegen
SchwedenSchweden
Schweden
UngarnUngarn
Ungarn
WeissrusslandWeißrussland
Weißrussland
Nordamerika Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
Vereinigte Staaten
KanadaKanada
Kanada
Asien KasachstanKasachstan
Kasachstan
MongoleiMongolei
Mongolei
JapanJapan
Japan
KirgisistanKirgisistan
Kirgisistan

A-Weltmeisterschaft[Bearbeiten]

Gruppenphase[Bearbeiten]

Pl. Sp S U N Tore Diff Punkte
1. RusslandRussland Russland 5 5 0 0 54:16 +38 10
2. SchwedenSchweden Schweden 5 4 0 1 49:7 +42 8
3. KasachstanKasachstan Kasachstan 5 3 0 2 40:25 +15 6
4. FinnlandFinnland Finnland 5 2 0 3 22:30 -8 4
5. NorwegenNorwegen Norwegen 5 1 0 4 10:50 -40 2
6. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 5 0 0 5 9:60 -53 0
29. Januar 2012 SchwedenSchweden Schweden 12:0
(6:0)
FinnlandFinnland Finnland
29. Januar 2012 RusslandRussland Russland 19:3
(12:3)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
29. Januar 2012 KasachstanKasachstan Kasachstan 10:1
(5:1)
NorwegenNorwegen Norwegen
30. Januar 2012 NorwegenNorwegen Norwegen 0:11
(0:6)
SchwedenSchweden Schweden
30. Januar 2012 RusslandRussland Russland 5:4
(2:0)
FinnlandFinnland Finnland
30. Januar 2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 3:13
(1:6)
KasachstanKasachstan Kasachstan
31. Januar 2012 FinnlandFinnland Finnland 7:1
(2:1)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
31. Januar 2012 RusslandRussland Russland 16:1
(9:1)
NorwegenNorwegen Norwegen
31. Januar 2012 KasachstanKasachstan Kasachstan 1:9
(0:5)
SchwedenSchweden Schweden
1. Februar 2012 FinnlandFinnland Finnland 7:2
(3:1)
NorwegenNorwegen Norwegen
1. Februar 2012 SchwedenSchweden Schweden 15:0
(8:0)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
1. Februar 2012 RusslandRussland Russland 8:6
(4:4)
KasachstanKasachstan Kasachstan
2. Februar 2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 3:6
(1:3)
NorwegenNorwegen Norwegen
2. Februar 2012 KasachstanKasachstan Kasachstan 10:4
(5:1)
FinnlandFinnland Finnland
2. Februar 2012 SchwedenSchweden Schweden 2:6
(2:3)
RusslandRussland Russland

Endrunde[Bearbeiten]

Halbfinale[Bearbeiten]

Aufgrund von starkem Schneefall wurde beide Halbfinalbegegnungen im Modus 3x30 Minuten statt 2x45 Minuten gespielt.

4. Februar 2012 RusslandRussland Russland 6:4
(1:1, 2:0, 3:3)
FinnlandFinnland Finnland
4. Februar 2012 SchwedenSchweden Schweden 5:4 n.P.
(1:1, 2:0, 1:3, 0:0, 1:0)
KasachstanKasachstan Kasachstan

Spiel um Platz 3[Bearbeiten]

5. Februar 2012 KasachstanKasachstan Kasachstan 10:5
(4:2)
FinnlandFinnland Finnland

Finale[Bearbeiten]

5. Februar 2012 RusslandRussland Russland 4:5
(2:2)
SchwedenSchweden Schweden

B-Weltmeisterschaft[Bearbeiten]

Die Mannschaft der Mongolei hat aus finanziellen Gründen auf die Teilnahme an der B-WM verzichtet.

Gruppenphase[Bearbeiten]

Pl. Sp S U N Tore Diff Punkte
1. WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 4 4 0 0 43:10 +33 8
2. KanadaKanada Kanada 4 3 0 1 35:10 +25 6
3. UngarnUngarn Ungarn 4 2 0 2 18:27 -9 4
4. NiederlandeNiederlande Niederlande 4 1 0 3 10:23 -13 2
5. LettlandLettland Lettland 4 0 0 4 9:42 -33 0
6. MongoleiMongolei Mongolei 0 0 0 0 0:0 0 0
30. Januar 2012 LettlandLettland Lettland 2:6
(0:2)
NiederlandeNiederlande Niederlande
30. Januar 2012 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 13:5
(7:1)
UngarnUngarn Ungarn
31. Januar 2012 NiederlandeNiederlande Niederlande 1:11
(1:5)
KanadaKanada Kanada
31. Januar 2012 UngarnUngarn Ungarn 4:2
(3:0)
LettlandLettland Lettland
1. Februar 2012 UngarnUngarn Ungarn 1:11
(0:6)
KanadaKanada Kanada
1. Februar 2012 LettlandLettland Lettland 3:19
(1:11)
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
2. Februar 2012 UngarnUngarn Ungarn 5:1
(2:1)
NiederlandeNiederlande Niederlande
2. Februar 2012 KanadaKanada Kanada 0:6
(0:3)
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
3. Februar 2012 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 5:2
(5:2)
NiederlandeNiederlande Niederlande
3. Februar 2012 LettlandLettland Lettland 2:13
(1:4)
KanadaKanada Kanada

Platzierungsspiele[Bearbeiten]

Spiel um Platz 8[Bearbeiten]

4. Februar 2012 KanadaKanada Kanada 9:2
(5:1)
UngarnUngarn Ungarn

Spiel um Platz 10[Bearbeiten]

4. Februar 2012 NiederlandeNiederlande Niederlande 2:1
(0:1)
LettlandLettland Lettland

C-Weltmeisterschaft[Bearbeiten]

Die Mannschaft aus Litauen hat aus finanziellen Gründen auf die Teilnahme an der C-WM verzichtet.

Gruppenphase[Bearbeiten]

Pl. Sp S U N Tore Diff Punkte
1. EstlandEstland Estland 4 3 1 0 33:5 +28 7
2. JapanJapan Japan 4 3 1 1 25:8 +17 5
3. KirgisistanKirgisistan Kirgisistan 4 0 0 4 1:46 -45 0
31. Januar 2012 JapanJapan Japan 2:6
(0:5)
EstlandEstland Estland
31. Januar 2012 KirgisistanKirgisistan Kirgisistan 0:13
(0:7)
EstlandEstland Estland
1. Februar 2012 EstlandEstland Estland 12:1
(6:0)
KirgisistanKirgisistan Kirgisistan
1. Februar 2012 KirgisistanKirgisistan Kirgisistan 0:13
(0:7)
JapanJapan Japan
2. Februar 2012 JapanJapan Japan 8:0
(3:0)
KirgisistanKirgisistan Kirgisistan
3. Februar 2012 EstlandEstland Estland 2:2
(1:2)
JapanJapan Japan

Spiel um Platz 13[Bearbeiten]

4. Februar 2012 JapanJapan Japan 4:0
(3:0)
KirgisistanKirgisistan Kirgisistan

Statistik[Bearbeiten]

A-Weltmeisterschaft[Bearbeiten]

Tore[Bearbeiten]

Spieler Tore
1 RusslandRussland Jewgeni Iwanuschkin 12
2 KasachstanKasachstan Sergei Pochkunow 11
3 RusslandRussland Segei Lomanow 10
3 SchwedenSchweden Christian Mickelsson 10
5 KasachstanKasachstan Wjatscheslaw Bronnikow 8
5 SchwedenSchweden Daniel Andersson 8
5 RusslandRussland Pawel Rjazanzew 8
8 FinnlandFinnland Mikko Lukkarila 7
8 SchwedenSchweden Stefan Erixon 7
8 KasachstanKasachstan Rauan Isalijew 7

Vorlagen[Bearbeiten]

Spieler Vorlagen
1 SchwedenSchweden Daniel Andersson 8
2 SchwedenSchweden Per Hellmyrs 7
3 SchwedenSchweden Johan Löfstedt 6
3 RusslandRussland Alexander Tjukawin 6
3 RusslandRussland Leonid Bedarew 6
3 RusslandRussland Juri Wikulin 6
7 RusslandRussland Sergei Lomanow 5
7 KasachstanKasachstan Dimitri Zavidowski 5
7 RusslandRussland Alexei Dorowski 5
10 KasachstanKasachstan Ewgeni Schadrin 4

Zeitstrafen[Bearbeiten]

Spieler min
1 RusslandRussland Wasili Granowski 50
1 KasachstanKasachstan Andrei Weselow 50
3 NorwegenNorwegen Kjetil G. Johansen 48
4 FinnlandFinnland Ilari Moisala 45
5 FinnlandFinnland Pekka Hiltunen 40
5 NorwegenNorwegen Anders Christensen 40
7 NorwegenNorwegen Simen Holmen-Jensen 30
7 SchwedenSchweden Daniel Välitalo 30
7 KasachstanKasachstan Michail Dobrynin 30
7 SchwedenSchweden Olov Englund 30

B- und C-Weltmeisterschaft[Bearbeiten]

Tore[Bearbeiten]

Spieler Tore
1 WeissrusslandWeißrussland Sergei Tschernetski 19
2 KanadaKanada Eveny Opytov 15
2 WeissrusslandWeißrussland Ewgeni Chwalko 15
4 WeissrusslandWeißrussland Alexander Kozlow 9
4 LettlandLettland Mihails Koklins 9
6 UngarnUngarn Botond Frajka 7
7 LettlandLettland Aldis Popens 6
7 KanadaKanada Brett Gavrailoff 6
7 NiederlandeNiederlande Stephan den Brok 6
7 WeissrusslandWeißrussland Michail Tarasenko 6

Weblinks[Bearbeiten]