Baotou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Baotou
Baotou (China)
Red pog.svg
Koordinaten 40° 39′ N, 109° 51′ OKoordinaten: 40° 39′ N, 109° 51′ O
Basisdaten
Staat Volksrepublik China

Autonomes Gebiet

Innere Mongolei
Fläche 27.768 km²
Einwohner 2.858.000 (2016)
Dichte 102,9 Ew./km²
Politik
Bürgermeister Zhao Jiangtao
Mongolische Bezeichnung
Mongolische Schrift: ᠪᠤᠭᠠᠲ ᠬᠣᠲ
Transliteration: buɣat qota
Kyrillische Schrift: Бугат хот
ISO-Transliteration: Bugat hot
Transkription: Bugat chot
Chinesische Bezeichnung
Traditionell: 包頭市
Vereinfacht: 包头市
Pinyin: Bāotóu Shì
Wade-Giles: Pao-t’ou Shih
Lage der Stadt Baotou im Autonomen Gebiet Innere Mongolei
Satellitenbild von Baotou
Klimadiagramm von Baotou

Baotou (chin. 包头) ist eine bezirksfreie Stadt in der Autonomen Region Innere Mongolei der Volksrepublik China. Die Stadt liegt am Huang He (Gelber Fluss). In der Nähe der Stadt kann man heute noch Reste der Chinesischen Mauer finden. Das Verwaltungsgebiet der Stadt Baotou hat eine Fläche von 27.768 km² und etwa 2,858 Millionen Einwohner (Ende 2016). Daraus ergibt sich eine Bevölkerungsdichte von 102,92 Einwohner/km² (Ende 2016). [1]

Zhao Jiangtao ist der Bürgermeister der Stadt (Stand 2017). [2]

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Verwaltungsgebiet der Stadt Baotou besteht aus sechs Stadtbezirken, einem Kreis und zwei Bannern:

  • Stadtbezirk Hondlon (昆都仑区 Kūndūlún Qū), 119 km², 440.000 Einwohner;
  • Stadtbezirk Donghe (东河区 Dōnghé Qū), 85 km², 380.000 Einwohner;
  • Stadtbezirk Qingshan (青山区 Qīngshān Qū), 67 km², 310.000 Einwohner;
  • Stadtbezirk Shiguai (石拐区 Shíguǎi Qū), 619 km², 60.000 Einwohner;
  • Stadtbezirk Bayan Obo (白云矿区 Báiyún Kuàng Qū), 303 km², 20.000 Einwohner;
  • Stadtbezirk Jiuyuan (九原区 Jiǔyuán Qū), 1.776 km², 220.000 Einwohner;
  • Kreis Guyang (固阳县 Gùyáng Xiàn), 5.021 km², 210.000 Einwohner, Hauptort: Großgemeinde Jinshan (金山镇),
  • Rechtes Tumed-Banner (土默特右旗 Tǔmòtè Yòu Qí), 2.368 km², 350.000 Einwohner; Hauptort: Großgemeinde Salq (萨拉齐镇);
  • Vereinigtes Darhan-Muminggan-Banner (达尔罕茂明安联合旗 Dá'ěrhǎn Màomíng'ān Liánhé Qí), 17.410 km², 110.000 Einwohner, Hauptort: Großgemeinde Bail Miao (百灵庙镇).

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Baotou

Baotou hatte laut Zensus (2000) 2.254.439 Einwohner.

Name des Volkes Einwohner Anteil
Han 2.122.737 94,16 %
Mongolen 67.209 2,98 %
Hui 36.234 1,61 %
Mandschu 22.826 1,01 %
Koreaner 848 0,04 %
Daur 751 0,03 %
Uiguren 597 0,03 %
Yi 457 0,02 %
Miao 450 0,02 %
Bouyei 396 0,02 %
Zhuang 314 0,01 %
Tujia 310 0,01 %
Xibe 248 0,01 %
Sonstige 1.062 0,05 %

Bevölkerungsentwicklung der Agglomeration laut UN

2017 lebten 2,05 Millionen Einwohner in der städtischen Agglomeration der Stadt. der Rest der Bevölkerung lebte im ländlich geprägten Umland. Aufgrund der dynamischen Wirtschaftlichen Entwicklung stieg die Bevölkerung in den letzten Jahren rasant an.

Jahr Einwohnerzahl[3]
1950 104.000
1960 346.000
1970 754.000
1980 835.000
1990 1.044.000
2000 1.406.000
2010 1.757.000
2017 2.050.000

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gegend um Baotou ist bekannt für die weltweit größten bekannten Lagerstätten an Seltenerdmetallen. Die Lagerstätten von Bayan-Obo nördlich von Baotou wurden im Jahr 1936 entdeckt und beinhalten ca. 40 Millionen Tonnen Erz, was ca. 70 % des bekannten Vorkommens an diesen Metallen entspricht.[4] Mit dem Abbau geht eine massive Umweltverschmutzung einher. [5][6] Durch den Abbauprozess ist ein schwarz gefärbter großer See entstanden, in dem sich toxische Chemikalien und Abfallprodukte sammeln. Die gesamte Umgebung gleicht einer Mondlandschaft.[7]

Literatur und Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Baotou Population: Population Density, Statistics, People living in Baotou. Abgerufen am 12. April 2018.
  2. Leadership. Abgerufen am 12. April 2018 (englisch).
  3. World Urbanization Prospects - Population Division - United Nations. Abgerufen am 23. Juli 2018.
  4. Bayan Obo deposit (Bayun-Obo deposit; Baiyunebo deposit). minddat.org, abgerufen am 19. September 2015 (englisch).
  5. Einblick in Chinas "Hölle auf Erden", Auf der dunklen Seite des Fortschritts, orf.at, 2. Mai 2015
  6. The dystopian lake filled by the world’s tech lust, BBC, 2. April 2015
  7. Der See aus der Perspektive von Google Earth

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Baotou – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien