Barbara Wyatt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Barbara Wyatt Eiskunstlauf
Voller Name Barbara Florence Amelia Wyatt
Nation Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Geburtstag 17. Juli 1930
Geburtsort Brighton, England
Sterbedatum 10. Januar 2012
Sterbeort Montréal, Québec, Kanada
Karriere
Disziplin Einzellauf
Medaillenspiegel
EM-Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 2 × Bronze
ISU Eiskunstlauf-Europameisterschaften
0Bronze0 Zürich 1951 Damen
0Bronze0 Wien 1952 Damen
 

Barbara Florence Amelia Wyatt, verh. Hardy (* 17. Juli 1930 in Brighton, England; † 10. Januar 2012 in Montreal, Québec, Kanada) war eine britische Eiskunstläuferin, die im Einzellauf startete.

Wyatt nahm im Zeitraum von 1947 bis 1952 an allen Europameisterschaften und im Zeitraum von 1948 bis 1952 an allen Weltmeisterschaften teil. Bei Europameisterschaften gewann sie 1951 in Zürich und 1952 in Wien die Bronzemedaille. Bei Weltmeisterschaften war ihre beste Platzierung der fünfte Rang, den sie 1951 und 1952 erreichte. Bei ihren einzigen Olympischen Spielen belegte sie 1952 in Oslo den siebten Platz.

Wyatt heiratete den kanadischen Eishockeyspieler Lea Hardy. Ihr gemeinsamer Sohn ist der kanadische Eishockeyspieler Mark Hardy.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wettbewerb / Jahr 1947 1948 1949 1950 1951 1952
Olympische Winterspiele 7.
Weltmeisterschaften 16. 10. 10. 5. 5.
Europameisterschaften 12. 10. 8. 4. 3. 3.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]