Bargagli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bargagli
Wappen
Bargagli (Italien)
Bargagli
Staat Italien
Region Ligurien
Metropolitanstadt Genua (GE)
Koordinaten 44° 27′ N, 9° 6′ OKoordinaten: 44° 26′ 56″ N, 9° 5′ 41″ O
Höhe 454 m s.l.m.
Fläche 16,3 km²
Einwohner 2.697 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 165 Einw./km²
Postleitzahl 16021
Vorwahl 010
ISTAT-Nummer 010003
Volksbezeichnung Bargaglini
Schutzpatron Assunzione della Vergine Maria

Bargagli (ligurisch Bargagi oder Bargaggi) ist eine italienische Gemeinde in der Metropolitanstadt Genua mit 2697 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016).

Bargagli

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Häuser in Bargagli

Die Gemeinde liegt im ligurischen Inland im Tal Bisagno, dessen gleichnamiger Bach die angrenzende Gemeinde Davagna durchfließt. Die Entfernung zu der Regionalhauptstadt Genua beträgt circa 18 Kilometer. Bargagli gehört zu der Comunità Montana Fontanabuona und ist gleichzeitig die größte Ortschaft des Tales Lentro.

Der höchste Berggipfel des Umlandes ist der Monte Bragalla (900 Meter), der ehemals auch Barcalla oder Bargalla hieß und von dem der Name der Kommune abgeleitet ist.

Das Territorium von Bargagli ist in fünf Ortsteile untergliedert: Cisiano, Maxena, Terrusso, Traso und Viganego. Dazu kommen die Siedlungen La Presa, Trapena, Eo, Casa Comunale, Molino, Vaxe, Vigo, Cevasco, Miana, Ferretto, Mercato, San Lorenzo, Canova, Bragalla, Portiglia, Borgonuovo, Pian Serreto, Ospedale und Sant'Alberto.

Ein Weg in Bargagli

Nach der italienischen Klassifizierung bezüglich seismischer Aktivität wurde Bargagli der Zone 4 zugeordnet. Das bedeutet, dass sich die Gemeinde in einer seismisch inerten Zone befindet[2].

Demographische Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bargagli – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.
  2. Ordinanza PCM n. 3274 vom 20/03/2003