Neirone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neirone
Wappen
Neirone (Italien)
Neirone
Staat Italien
Region Ligurien
Metropolitanstadt Genua (GE)
Koordinaten 44° 27′ N, 9° 12′ OKoordinaten: 44° 27′ 0″ N, 9° 12′ 0″ O
Höhe 342 m s.l.m.
Fläche 30,3 km²
Einwohner 886 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 29 Einw./km²
Postleitzahl 16040
Vorwahl 0185
ISTAT-Nummer 010041
Volksbezeichnung Neironesi
Schutzpatron Sankt Mauritius

Neirone (ligurisch Neion, Nejon oder Naiùn) ist eine kleine Gemeinde in der italienischen Metropolitanstadt Genua mit 886 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Tal Fontanabuona im Ligurischen Apennin. Durch das Territorium von Neirone fließt der Bach Fontanabuona. Die Entfernung zu der ligurischen Hauptstadt Genua beträgt ungefähr 30 Kilometer.

Zusammen mit 16 weiteren Kommunen bildet Neirone die Comunità Montana Fontanabuona.

Ognio-villa in Neirone

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Neirone – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien