Batsman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pitch mit Bowler, den beiden Batsmen und Schiedsrichter
Der australische Kapitän Ricky Ponting während eines One-day Matches gegen Sri Lanka

Der Batsman (Plural: Batsmen) ist der Schlagmann im Cricket-Sport. Er ist in etwa mit dem Batter im Baseball vergleichbar.

Von der Schlagmannschaft, die Runs erzielen (punkten) kann, stehen zwei Spieler als Batsmen auf der Pitch und besetzen einander gegenüber jeweils eines der beiden Wickets. Von der gegnerischen Feldmannschaft sind alle elf Spieler im Spiel, wobei einer als Bowler (Werfer) agiert. Er bowlt von einem Ende der Pitch jeweils sechs Würfe, ein sogenanntes Over, auf den jeweiligen Batsman am anderen Ende der Pitch, den Striker. Hinter dessen Wicket steht ein weiteres Mitglied der Feldmannschaft, der Wicket-Keeper, und trägt als einziger seines Teams Fanghandschuhe.

Der Striker kann, wenn er mit dem Cricketschläger (Bat) den Ball trifft und wegschlägt, Runs erzielen. Dafür müssen der Striker und sein Gegenüber, der Non-Striker, auf das jeweils andere Wicket zulaufen und hinter die dortige Popping Crease gelangen, meist durch eine weiße Linie gekennzeichnet, währenddessen die gegnerische Mannschaft zu erreichen versucht, dass einer der Batsmen ausscheidet (Dismissal).

Jeder Spieler der Schlagmannschaft muss einmal als Batsman auftreten und versuchen, Runs für seine Mannschaft zu erzielen. Haben alle Mannschaftsmitglieder einmal ihre Position als Batsman eingenommen und sind zehn wieder ausgeschieden, sodass nur noch ein Batsman übrig bleibt, endet das Innings.

Vor Verletzungen durch den Ball schützen Schienbeinschützer (Pads), Unterleibsschutz (Box), Handschuhe und Helme die Batsmen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Batsmen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien