Berliner Demografie-Forum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Berliner Demografie-Forum
BDF Logo.jpg
Rechtsform Öffentlich-private Partnerschaft
Gründung 2011
Gründer Allianz SE, BMFSFJ, BMI, ESMT
Sitz Caroline-Michaelis-Straße 1, 10115 Berlin
Schwerpunkt Demografie
Website https://www.berlinerdemografieforum.org/de/index.html

Das Berliner Demografie-Forum (BDF) ist eine parteiübergreifende, globale Dialogplattform, konzipiert als jährlich stattfindende Konferenz mit wechselnden Fragestellungen zu demografischen Herausforderungen.

Themen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zielsetzung ist, die Spitzen von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zusammenzubringen, um gemeinsam neue Impulse zu setzen, Wege zu einer nachhaltigen Entwicklung zu diskutieren und Handlungsmöglichkeiten für den demografischen Wandel zu entwickeln.

Die bisherigen Themen waren:

  • 2012: „Familie – Kinder – Gesellschaft“
  • 2013: „Generationen – Lernen – Wohlstand“[1]
  • 2014: „Sicherheit – Vertrauen – Zusammenhalt“[2]
  • 2015: „Aktivität – Gesundheit – Teilhabe“[3]
  • 2016: „Arbeit – Lebenschancen – Wohlstand“[4]
  • 2017: „Bildung und Integration“[5]
  • 2018: „Zukunft gestalten: Binnenwanderung und Migration in Europa“[6]

Im Rahmen des Berliner Demografie-Forum verleiht die Allianz Deutschland AG jährlich die Allianz Nachwuchspreise für Demografie[7] (in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Demographie e.V.) und die Allianz European Demographer Awards[8] (in Kooperation mit Population Europe) an herausragende Forscher im Bereich der Demografie.

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Konzipiert als ein Public-Private-Partnership im Jahre 2011 zwischen der Allianz, dem Bundesfamilienministerium und anderen Partnern, hat sich das BDF als internationale Plattform für die demografische Community etabliert. Seit Ende 2016 organisiert die Diakonie Deutschland das BDF. Im Jahr 2018 wurde die Diakonie Deutschland von den folgenden Institutionen unterstützt[9]: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ); Bundesministerium für Gesundheit (BMG); Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB); Allianz Deutschland SE; Population Europe; Deutsche Gesellschaft für Demographie e.V.; Ecclesia Versicherungsdienst GmbH; Deutscher Städte- und Gemeindebund (DStGB); F/L Think Tank eG; Bertelsmann Stiftung und ESMT European School of Management and Technology Berlin.

Die Vielfalt an Nationalitäten und Arbeitsfeldern der Teilnehmer des BDF erlaubt einen interdisziplinären Zugang zu Demografie, der durch neue Forschungsergebnisse, Fallstudien und Ausstellungen ergänzt wird. Hier kann sich die demografische Community, repräsentiert durch über 200 Entscheidungsträger und Experten aus rund 20 Ländern aus Politik, internationalen Organisationen, Wissenschaft, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Medien, treffen, um vor dem Hintergrund des demografischen Wandels wichtige Trends, Entwicklungen, Herausforderungen und mögliche Lösungsansätze zu diskutieren.

Die European School of Management and Technology (ESMT Berlin) ist Ausrichtungsort der jährlichen Konferenz. Jörg Rocholl, Präsident  der ESMT Berlin, wirkt als BDF-Konferenzleiter.

Zusätzlich zum Tagungsprogramm fand bis 2017 ebenfalls das Young Expert Programme statt. In diesem Rahmen wurden Vertreter der jungen Generationen zum BDF eingeladen, gemeinsam mit den Experten die sich ergebenden Herausforderungen des voranschreitenden demographischen Wandels zu diskutieren und die Auswirkungen auf ihre Generationen umfassend zu besprechen. Die Alumni des Young Expert Programme bilden ein starkes Netzwerk und sind ein tragender Teil der internationalen demografischen Community. Die Vodafone Stiftung Deutschland beteiligte sich mit der Unterstützung des Young Expert Panels am Berliner Demografie-Forum.

Die inhaltliche Gestaltung wird vom BDF-Beirat unterstützt. Im März 2014 hat Franz Müntefering den Vorsitz des Beirats von Ursula Lehr übernommen.

Beiratsmitglieder sind (Stand 15. Mai 2018):

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Etwa 200 Personen nehmen jährlich am BDF teil. Dazu gehören untern Anderem:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Artikel Allianz Mitteilung, abgerufen am 19. Mai 2014.
  2. Artikel des Familienministeriums vom 10. April 2014 zum BDF 2014, abgerufen am 19. Mai 2014.
  3. Artikel BDF Pressemitteilung@1@2Vorlage:Toter Link/www.berlinerdemografieforum.org (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., Link defekt am 18. Oktober 2016.
  4. Berliner Demografie Forum » Archiv. Abgerufen am 13. Juni 2018.
  5. Berliner Demografie Forum » Archiv. Abgerufen am 13. Juni 2018.
  6. Berliner Demografie Forum » Archiv. Abgerufen am 13. Juni 2018.
  7. Deutsche Gesellschaft für Demographie e.V. – Allianz Nachwuchspreis für Demographie. Abgerufen am 13. Juni 2018 (deutsch).
  8. The Allianz European Demographer Award 2018 | Population Europe. Abgerufen am 13. Juni 2018.
  9. Berliner Demografie Forum » Partner des BDF 2018. Abgerufen am 13. Juni 2018.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Volker Deville: Global Demography – Generations and their Future. Allianz SE, München 2012, ISBN 978-3-00-038792-0.