Berner Fachhochschule

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Berner Fachhochschule
Logo
Gründung 1. Oktober 1997
Trägerschaft staatlich / kantonal
Ort Bern, Biel, Burgdorf, Magglingen, Zollikofen
Rektor Herbert Binggeli
Studenten 6'664 (31. Dezember 2015)
Mitarbeiter 2'366 (1'555 Vollzeitäquivalente) (31. Dezember 2015)
davon Professoren 951 (574 Vollzeitäquivalente) (31. Dezember 2015)
Website www.bfh.ch

Die Berner Fachhochschule (BFH; französisch Haute école spécialisée bernoise, englisch Bern University of Applied Sciences) ist eine anwendungsorientierte Hochschule, die 1997 gegründet wurde. Sie besteht aus sechs Departementen sowie der Höheren Fachschule Holz, die dem Departement Architektur, Holz und Bau der BFH angegliedert ist.

Standorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Derzeit ist die BFH auf 26 Standorte in den Städten Bern, Biel, Burgdorf, Magglingen und Zollikofen verteilt. 2012 beschloss der Grosse Rat des Kantons Bern die Departemente Architektur, Holz und Bau sowie Technik und Informatik in einem Campus in Biel zu konzentrieren. Die Inbetriebnahme des Campus Biel/Bienne ist für Herbst 2021 geplant.[1] Eine Konzentration des Departementes Wirtschaft, Gesundheit, Soziale Arbeit und der Hochschule der Künste Bern in einem gemeinsamen Campus in Bern ist für Herbst 2023 vorgesehen.[2]

Departemente[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den Departementen der Berner Fachhochschule zählen:[3]

Neben Bachelor- und Masterstudiengängen bietet die BFH Weiterbildungen, angewandte Forschung und Entwicklung sowie Dienstleistungen an.

Die Studiengänge Sport, Agronomie, Waldwissenschaften, Holztechnik, Automobiltechnik, Ernährung und Diätetik sowie Literarisches Schreiben und Medizininformatik sind in der Deutschschweiz oder sogar schweizweit einzigartig.

Entwicklung der Studierendenzahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgende Tabelle zeigt die Entwicklung der Studierendenzahlen an der Berner Fachhochschule seit ihrer Gründung 1997.[4] [5]

Jahr1 Bachelorstudium Masterstudium Diplomstudiengänge 2 Weiterbildung 3 Gesamt
1997[6] 800
2000[6] 4'190
2005[7] 3'893 940 4'831
2006[7] 4'255 868 5'123
2007[8] 3'454 62 256 557 4'952
2008[9] 3'944 372 20 479 4'935
2009[10] 4'385 663 32 593 5'673
2010[11] 4'734 883 5 715 6'337
2011[12] 4'938 975 0 506 6'419
2012[13] 5'127 1'100 0 497 6'724
2013[14] 5'284 1'090 0 401 6'775
2014[15] 5'477 1'121 0 559 7'157
2015[16] 5'528 1'136 0 151 6'851
1 Angaben beziehen sich immer auf den 31. Dezember als Stichtag

2 Studiengänge vor der Bologna Reform (Bachelor- / Masterstudiengänge)

3 Nur MAS-/EMBA-Studierende (ohne CAS-/DAS-Studierende). Ab 2014 werden in den Tätigkeitsberichten der BFH auch nicht-immatrikulierte MAS-/EMBA-Studierende in der Statistik ausgewiesen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Berner Fachhochschule – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Projektierungskredit für Campus Biel/Bienne (Medien) Kanton Bern - Kanton Bern. In: www.be.ch. Abgerufen am 6. September 2016.
  2. Campus in Bern, Technische Fachschule in Burgdorf (Medien) Kanton Bern - Kanton Bern. In: www.be.ch. Abgerufen am 6. September 2016.
  3. BFH. Berner Fachhochschule, abgerufen am 30. Juli 2012.
  4. Bundesamt für Statistik (Hrsg.): Studierende an den Fachhochschulen (inkl. PH): Basistabellen. (admin.ch [abgerufen am 14. Oktober 2010]).
  5. Berner Fachhochschule (Hrsg.): Zahlen+Fakten. (bfh.ch [abgerufen am 18. September 2010]).
  6. a b Bundesamt für Statistik BFS. Abgerufen am 07.09.2016.
  7. a b Tätigkeitsbericht 2006 | Rapport d'activié 2006. Abgerufen am 6. September 2016.
  8. Tätigkeitsbericht 2007 | Rapport d'activité 2007. Abgerufen am 6. September 2016.
  9. Tätigkeitsbericht 2008 | Rapport d'activité 2008. Abgerufen am 6. September 2016.
  10. Tätigkeitsbericht 2009 | Rapport d'activité 2010. Abgerufen am 6. September 2016.
  11. Tätigkeitsbericht 2010 | Rapport d'activité 2010. Abgerufen am 6. September 2016.
  12. Tätigkeitsbericht 2011 | Rapport d'activité 2011. Abgerufen am 6. September 2016.
  13. BFH Tätigkeitsbericht 2012. Abgerufen am 6. September 2016.
  14. Tätigkeitsbericht 2013 | Rapport d'activité 2013. Abgerufen am 6. September 2016.
  15. Geschäftsbericht 2014 | Rapport de gestion 2014. Abgerufen am 6. September 2016.
  16. Geschäftsbericht 2015 | Rapport de gestion 2015. Abgerufen am 6. September 2016.