Biar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Biar
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Biar
Biar (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Valencia
Provinz: Alicante
Comarca: Alt Vinalopó
Koordinaten 38° 38′ N, 0° 46′ WKoordinaten: 38° 38′ N, 0° 46′ W
Höhe: 700 msnm
Fläche: 98,17 km²
Einwohner: 3.650 (1. Jan. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte: 37,18 Einw./km²
Postleitzahl: 03410
Gemeindenummer (INE): 03043 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: Julio Sanjuán Martínez (PSPV)
Website: www.biar.es

Biar ist eine südostspanische Gemeinde (municipio) mit 3650 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) in der Provinz Alicante der Valencianischen Gemeinschaft.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Castillo de Biar

Biar liegt am Fuße des Serra Mariola im Südosten Spaniens. Die Gemeinde befindet sich etwa 39 km nordwestlich von Alicante und rund 20 km nördlich von Elda. Das Zentrum des Ortes liegt 700 Meter über dem Meeresspiegel und etwa 1,7 km südlich von Biar liegt der höchste Punkt des Stadtgebietes auf 987 msnm.

Im Norden grenzt die Gemeinde an Beneixam, La Canyada und El Camp de Mirra, im Osten an Banyeres de Mariola und Onil, im Süden an Sax und Castalla sowie im Westen an Villena.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blick vom Castillo über das Stadtzentrum

Die Herkunft des Namens Biar ist umstritten. So besagt eine Theorie das der Name vom lateinischen Wort apiarium (deutsch: Ort der Bienen) abstammt, da in der Region früher viel Honig produziert wurde. Eine weitere Möglichkeit wäre eine Abstammung vom arabischen Wort بئار (bi'ār) was in etwa soviel wie vertiefung bedeutet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1981 1991 2001 2003 2009 2015
Einwohner 3.550 3.534 3.274 3.287 2.838 2.733 2.748 2.976 3.151 3.395 3.539 3.578 3.723 3.657

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das im 12. Jahrhundert erbaute Castillo de Biar
  • Die Kirche Nuestra Señora de la Asunción aus dem 15. Jahrhundert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Biar – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. Karte und detaillierter Stadtplan von Biar