Biersdorf (Daaden)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biersdorf
Stadt Daaden
Koordinaten: 50° 44′ 52″ N, 7° 57′ 20″ O
Höhe: 280 m ü. NHN
Eingemeindung: 7. Juni 1969
Postleitzahl: 57567
Vorwahl: 02743
Biersdorf (Rheinland-Pfalz)
Biersdorf

Lage von Biersdorf in Rheinland-Pfalz

Biersdorf ist eine ehemals selbständige Gemeinde und heutiger Stadtteil der Stadt Daaden im Landkreis Altenkirchen (Westerwald) in Rheinland-Pfalz.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Biersdorf liegt im Daadetal, in der Nähe des Pfarrortes Daaden. Bedeutung erlangte Biersdorf für den Bergbau im Siegerland als Standort der Gruben Füsseberg, Glaskopf und Ohliger Zug innerhalb des Siegerländer Erzreviers. Bereits Anfang des 18. Jahrhunderts wurde in Biersdorf Erz abgebaut. Nach dem Übergang an das Königreich Preußen als Folge des Wiener Kongresses und der Bildung des Kreises Altenkirchen gehörte Biersdorf seit 1816 zur Bürgermeisterei Daaden. 1885 wurde Biersdorf an die Daadetalbahn von Betzdorf über Biersdorf nach Daaden angeschlossen. Erzbergbau und Hüttenwesen prägten bis 1965 die Gemeinde, als das letzte Bergwerk geschlossen wurde. Nach dem Niedergang des Bergbaus im Daadetal erfolgte im Ortskern von Biersdorf eine Dorfsanierung. Inzwischen ist Biersdorf Standort einiger Mittelstandsbetriebe. Bei der Kommunalreform in Rheinland-Pfalz wurde Biersdorf am 7. Juni 1969 mit damals 1.616 Einwohnern in die Ortsgemeinde Daaden eingemeindet.[1]

Biersdorf ist Standort einer Grundschule, eines Kindergartens und eines Jugendzentrums.

Bürgerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Biersdorf verfügt über eine aktive Bürgerschaft. In den Jahren 2011, 2012, und im Jahre 2014 beteiligt sich die Bürgerschaft am Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft". (Der Wettbewerb 2012 fiel wegen zu geringer Beteiligung im Kreis Altenkirchen aus) Die Bürgerschaft und speziell die "Biersdorfer Backes-Senioren" schufen einige beispielhafte Projekte für die Biersdorfer Bürger.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Biersdorf ist durch die Stationen Biersdorf (Westerw) sowie Biersdorf (Ww) Ort an die Bahnstrecke Betzdorf–Daaden (Daadetalbahn) angeschlossen, auf welcher die Züge der Linie RB97 der Westerwaldbahn WEBA täglich im Stundentakt verkehren.

Am Bahnhof Betzdorf (Sieg) besteht Anschluss an den Rhein-Sieg-Express RSX (Aachen–Köln–Siegburg/Bonn–Au–Betzdorf–Siegen) sowie an die Regionalbahnlinien RB 90 (Westerburg–Betzdorf–Siegen), RB 93 (Betzdorf–Siegen–Bad Berleburg) und RB 96 (Betzdorf–Herdorf–Haiger–Dillenburg).

Durch die Lage im Landkreis Altenkirchen gilt der Tarif des Verkehrsverbund Rhein-Mosel (VRM). Da der Tarif des Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) im Landkreis Altenkirchen als Übergangstarif für Fahrten ins/vom VRS-Gebiet anerkannt ist, kann man mit VRS-Fahrkarten von der Daadetalbahn aus in Richtung Köln/Bonn reisen. Außerdem gelten u. a. Rheinland-Pfalz-Ticket, Schönes-Wochenende-Ticket und Quer-durchs-Land-Ticket.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alfred Schneider: 650 Jahre Biersdorf. Ein Blick in die Vergangenheit des Bergarbeiterdorfes mit Daten und Fakten. In: Heimat-Jahrbuch des Kreises Altenkirchen (1997), S. 193–199.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Amtliches Gemeindeverzeichnis 2006 (Memento vom 22. Dezember 2017 im Internet Archive) (= Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz [Hrsg.]: Statistische Bände. Band 393). Bad Ems März 2006, S. 174 (PDF; 2,6 MB). i Info: Es liegt ein aktuelles Verzeichnis (2016) vor, das aber im Abschnitt „Gebietsänderungen – Territoriale Verwaltungsreform“ keine Einwohnerzahlen angibt.