Bistum Fidenza

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Fidenza
Karte Bistum Fidenza
Basisdaten
Staat Italien
Kirchenregion Emilia-Romagna
Kirchenprovinz Modena-Nonantola
Metropolitanbistum Erzbistum Modena-Nonantola
Diözesanbischof Ovidio Vezzoli (ernannt)
Emeritierter Diözesanbischof Carlo Mazza
Fläche 416 km²
Pfarreien 70 (31.12.2013 / AP2014)
Einwohner 72.082 (31.12.2013 / AP2014)
Katholiken 65.000 (31.12.2013 / AP2014)
Anteil 90,2 %
Diözesanpriester 43 (31.12.2013 / AP2014)
Ordenspriester 9 (31.12.2013 / AP2014)
Ständige Diakone 12 (31.12.2013 / AP2014)
Katholiken je Priester 1.250
Ordensbrüder 10 (31.12.2013 / AP2014)
Ordensschwestern 36 (31.12.2013 / AP2014)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Italienisch
Kathedrale Cattedrale di San Donnino martire
Website www.diocesifidenza.it
Kirchenprovinz
Karte der Kirchenprovinz Modena-Nonantola

Das Bistum Fidenza (lat.: Dioecesis Fidentinus, ital.: Diocesi di Fidenza) ist eine in Italien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Fidenza.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bistum Fidenza wurde am 12. Februar 1601 durch Papst Clemens VIII. mit der Apostolischen Konstitution Super universas als Bistum Borgo San Donnino errichtet und dem Heiligen Stuhl direkt unterstellt. Am 22. August 1855 wurde das Bistum Borgo San Donnino mit der Apostolischen Konstitution Vel ab antiquis dem Erzbistum Modena-Nonantola als Suffraganbistum unterstellt. Das Bistum Borgo San Donnino wurde am 22. September 1927 in Bistum Fidenza umbenannt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kathedrale San Donnino martire in Fidenza