Bond University

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bond University
Logo
Motto Bringing Ambition to Life
Gründung 1987
Ort Robina, Australien
Kanzler Dr. Helen Nugent AO
Studenten 5.500
Website www.bond.edu.au

Die Bond University ist, obwohl sie erst 1987 gegründet wurde, die erste Privatuniversität in Australien.[1] Der Campus liegt in Robina, einem Vorort der Stadt Gold Coast im Südosten des australischen Bundesstaats Queensland. Die Landeshauptstadt Brisbane befindet sich etwa 65 km nordwestlich, der Pazifische Ozean circa 3 km östlich des Campus.

Die Universität wurde 1987 vom australischen Unternehmer Alan Bond gegründet und bekam ihren Status als Universität durch ein eigenes Gesetz verliehen, den Bond University Act 1987[2] von Queensland. 1989 begannen 322 Personen ihr Studium an der Hochschule, die heute ungefähr 3.800 Personen umfasst. Eine Besonderheit ist die hohe Internationalität. Fast die Hälfte aller Studenten stammen nicht aus Australien. Vergleicht man die Anzahl der internationalen Studenten mit denen der anderen australischen Hochschulen, liegt die Bond University deutlich über dem Durchschnitt.

Im Jahr 2008 schnitt die Hochschule bei einer Untersuchung vom Good Universities Guide in verschiedenen Bereichen mit der besten Beurteilung ab. Das Studium kann jährlich drei Mal aufgenommen werden, da die vorlesungsfreie Zeit entweder verkürzt oder vollkommen ausgelassen wird. Studienbeginn ist in den Monaten Januar, Mai und September. Insgesamt verfügt die Bond University über vier Fakultäten, ein Institut und ein College. Zu den vier Fachbereichen gehören Business and Information Technology, Health Sciences and Medicine, Humanities and Social Sciences und Law. Das Institute of Sustainable Development and Architecture setzt sich aus zwei Schulen zusammen, an denen man nachhaltige Entwicklung und Architektur studieren kann. Das Bond College ermöglicht den Quereinstieg. In diesem können fehlende Sprachkenntnisse in Englisch sowie weitere Qualifikationen angeeignet werden.[3]

Sexueller Mißbrauch und Sicherheit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine nationale Untersuchung der Australian Human Rights Commission ergab 2017, dass Bond die relativ meisten Mißbräuche von Studenten durch Mitarbeiter der Universität sowie die höchste Anzahl sexueller Mißbräuche auf dem Campus aufwies.[4][5] Gemäß diesem Bericht liegt die Mißbrauchsrate 12 % über dem nationalen Durchschnitt. Der Vizekanzler bezeichnete dies als "Weckruf" und rief zu einem grundsätzlichen Umdenken auf.[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bond University. North American Center for Australian Universities (online [abgerufen am 22. Dezember 2006]).
  2. Office of the Queensland Parliamentary Counsel (Hrsg.): Bond University Act 1987. (online [abgerufen am 22. Dezember 2006]).
  3. Bond University: Studium an der Gold Coast in Down Under. In Australien (online [abgerufen am 20. August 2012]).
  4. Rachel Clun: Bond University highest rate of campus sexual assault in Queensland: Report (en-US). In: Brisbane Times, 2. August 2017.  „(Graph:) How does Bond University compare on proportion of students subject to sexual harassment? 1st … on proportion of students sexually harassed by a staff member? 1st ... The data above come from students who chose to respond to an optional survey. At Bond University, 335 of the 5,104 students responded to the survey.“ 
  5. AHRC: Change The Course: National Report on Sexual Assault and Sexual Harassment at Australian Universities (2017) (en) 31. Juli 2017.
  6. Laura Polson: Bond Uni's harassment 'wake-up call'. In: The Australian, 1. August 2017. 

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Koordinaten: 28° 4′ 27″ S, 153° 24′ 57″ O