Bostel (Celle)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bostel
Stadt Celle
Koordinaten: 52° 38′ 42″ N, 10° 7′ 56″ O
Höhe: 58,7 m ü. NN
Fläche: 5,36 km²
Einwohner: 584 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte: 109 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Januar 1973
Postleitzahl: 29229
Vorwahl: 05141

Bostel ist ein Ortsteil der Stadt Celle in Niedersachsen, der nordöstlich des Stadtzentrums liegt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bostel wurde erstmals 1060 urkundlich erwähnt und gehörte zum Kirchspiel Groß Hehlen. Durch einen Großbrand wurde der Ort 1751 fast vollständig zerstört.

Am 1. Januar 1973 wurde Bostel in die Kreisstadt Celle eingegliedert.[1]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Celler Ortsteile Altenhagen, Bostel und Lachtehausen bilden einen gemeinsamen Ortsrat, der 7 Mitglieder hat (2 CDU, 2 SPD, 1 Bündnis 90/Die Grünen, 1 Unabhängige, 1 Einzelbewerber[2]).

Ortsbürgermeister ist Hans-Martin Schaake (Einzelbewerber).

Baudenkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Friedrich W. Schoof: Das alte Kirchspiel Groß Hehlen. Celle, 1989

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 221.
  2. Kommunalwahlen 2011. (PDF; 2,9 MB) (Nicht mehr online verfügbar.) In: www.nls.niedersachsen.de. Archiviert vom Original am 11. Januar 2016; abgerufen am 30. Dezember 2015.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nls.niedersachsen.de