Boston-Marathon 2014

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Führungsgruppe der Frauen

Der Boston-Marathon 2014 war die 118. Ausgabe der jährlich stattfindenden Laufveranstaltung in Boston, Vereinigte Staaten. Der Marathon fand am 21. April 2014 statt und war der dritte World Marathon Majors des Jahres.

Bei den Männern gewann Meb Keflezighi in 2:08:37 h und bei den Frauen Bizunesh Deba mit Streckenrekord in 2:19:59 h. Wegen eines Dopingverstoßes war Rita Jeptoo Sitienei der Sieg später aberkannt worden.[1]

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (h)
01 Meb Keflezighi Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2:08:37
02 Wilson Kwambai Chebet KeniaKenia Kenia 2:08:48
03 Franklin Chepkwony KeniaKenia Kenia 2:08:50
04 Witalij Schafar UkraineUkraine Ukraine 2:09:37
05 Markos Geneti AthiopienÄthiopien Äthiopien 2:09:50
06 Joel Kimurer Kemboi KeniaKenia Kenia 2:11:03
07 Nicholas Arciniaga Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2:11:47
08 Jeffrey Eggleston Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2:11:57
09 Paul Lonyangata KeniaKenia Kenia 2:12:34
10 Adil Annani MarokkoMarokko Marokko 2:12:43

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (h)
01 Bizunesh Deba AthiopienÄthiopien Äthiopien 2:19:59
02 Mare Dibaba AthiopienÄthiopien Äthiopien 2:20:35
03 Jemima Jelagat Sumgong KeniaKenia Kenia 2:20:41
04 Meselech Melkamu AthiopienÄthiopien Äthiopien 2:21:28
05 Aleksandra Duliba WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 2:21:29
06 Shalane Flanagan Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2:22:02
07 Sharon Jemutai Cherop KeniaKenia Kenia 2:23:00
08 Philes Moora Ongori KeniaKenia Kenia 2:23:22
09 Desiree Davila Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2:23:54

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Boston-Marathon 2014 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Boston-Marathon: Doping-Sünderin verliert Titel sport.de 12.12.2016