Bruno Dietrich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bruno Dietrich (* 3. April[1] 1939 in Düsseldorf) ist ein deutscher Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Gymnasium absolvierte er die Max-Reinhardt-Schule für Schauspiel in Berlin. Er gab sein Debüt 1958 als Masham in Das Glas Wasser an der Pikkolokomödie in Wuppertal. Dietrich gastierte unter anderem am Stadttheater Bern, an den Hamburger Kammerspielen und am Thalia Theater in Hamburg. Außerdem unternahm er zahlreiche Tourneen.

Zu seinen Rollen gehörten Valère in Der Geizige, Mick in Der Hausmeister, Edmund in Eines langen Tages Reise in die Nacht und Tom in Die Glasmenagerie. Seit 1962 war er im Fernsehen und in Filmen zu sehen. Für seine Darstellung des Manfred in Ulrich Schamonis Es erhielt er 1966 ein Filmband in Gold als bester Nachwuchsschauspieler. Dietrich wirkte in mehreren Fernsehserien mit. In der 13-teiligen Serie um den Fußballer Manni, der Libero stellte er den Trainer Horst Fritsche dar, in der Arztserie Praxis Bülowbogen hatte er eine Dauerrolle als Dr. Georg Maerker.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geburtsdatum laut Langen-Müllers Schauspielerlexikon der Gegenwart, 1986. IMDb und Filmportal.de nennen den 30. April 1939 als Geburtsdatum.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]