Bucerdea Grânoasă

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bucerdea Grânoasă
Botschard / Bothard
Búzásbocsárd
Wappen von Bucerdea Grânoasă
Bucerdea Grânoasă (Rumänien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Rumänien
Historische Region: Siebenbürgen
Kreis: Alba
Koordinaten: 46° 12′ N, 23° 50′ OKoordinaten: 46° 11′ 33″ N, 23° 50′ 24″ O
Zeitzone: OEZ (UTC+2)
Höhe: 296 m
Fläche: 41,30 km²
Einwohner: 2.235 (20. Oktober 2011[1])
Bevölkerungsdichte: 54 Einwohner je km²
Postleitzahl: RO–517261
Telefonvorwahl: (+40) 02 58
Kfz-Kennzeichen: AB
Struktur und Verwaltung (Stand: 2016[2])
Gemeindeart: Gemeinde
Gliederung: Bucerdea Grânoasă, Cornu, Pădure, Pânca
Bürgermeister: Ioan Aldea (PNL)
Postanschrift: Str. Ioan Maiorescu, nr. 82
loc. Bucerdea Grânoasă, jud. Alba, RO–517261
Website:
Sonstiges
Stadtfest: 12. Oktober, Tag des Dorfes

Bucerdea Grânoasă (deutsch Botschard oder Bothard, ungarisch Búzásbocsárd) ist eine Gemeinde im Kreis Alba in Siebenbürgen, Rumänien.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bucerdea Grânoasă in der Josephinischen Landesaufnahme von 1767–1773

Bucerdea Grânoasa liegt im Südwesten des Siebenbürgischen Beckens, 3 Kilometer nördlich des Flusses Târnava (Kokel) und dem Drum național 14B, etwa 10 Kilometer westlich der Stadt Blaj (Blasendorf) und ca. 30 Kilometer nordöstlich von der Kreishauptstadt Alba Iulia entfernt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ortschaft Bucerdea Grânoasa wurde 1303 erstmals urkundlich erwähnt[3]. Seine rumänische Bezeichnung erhielt das Dorf durch seine Getreideproduktionrum. grâne = Getreide. Im Mittelalter war das Dorf vorwiegend von Ungarn, später von Rumänen bewohnt.[4] Die Bevölkerung lebte vorwiegend von der Landwirtschaft.[5]

Bucerdea Grânoasă wurde am 27. April 2006 durch die Loslösung von Crăciunelu de Jos eine eigenständige Gemeinde mit den Dörfern Cornu, Pădure und Pânca.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bevölkerung entwickelte sich wie folgt:

Volkszählung Ethnische Zusammensetzung
Jahr Gesamtbevölkerung Rumänen Ungarn Deutsche andere
1850 1.506 976 395 2 133
1910 1.828 2.569 15 3 -
1966 2.542 1.776 765 1 -
2002 2.300 1.705 595 - -

Die höchste Anzahl an Deutschen (8) wurde 1880 in Bucerdea Grânoasă registriert.[6]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Reformierte Kirche, im 16. Jahrhundert errichtet, im 18. Jahrhundert umgebaut und 1868 ein mit Schindeln gedeckter Turm angebaut,[3] steht unter Denkmalschutz.[7]

Geboren in Bucerdea Grânoasă[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ioan Maiorescu (1811–1864), rumänischer Sprachwissenschaftler[8]

Weblinks und Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Volkszählung 2011 in Rumänien (MS Excel; 1,3 MB)
  2. Bürgermeisterwahlen 2016 in Rumänien (MS Excel; 256 kB)
  3. a b Website der örtlichen Schule, abgerufen am 22. Dezember 2009 (rumänisch)
  4. Heinz Heltmann, Gustav Servatius (Hrsg.): Reisehandbuch Siebenbürgen. Kraft-Verlag, Würzburg 1993, ISBN 3-8083-2019-2.
  5. Website der Gemeinde, abgerufen am 22. Dezember 2009
  6. Volkszählung, letzte Aktualisierung 30. Oktober 2008, S. 79 (ungarisch; PDF; 1,2 MB)
  7. Liste historischer Denkmäler des rumänischen Kulturministeriums, 2010 aktualisiert (PDF; 7,10 MB)
  8. Angaben zu Ioan Maiorescu