Buick Modell 41

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Buick

Bild nicht vorhanden

Modell 41
Verkaufsbezeichnung: Model 41
Produktionszeitraum: 1910
Klasse: Oberklasse
Karosserieversionen: Pullman-Limousine
Motoren: Ottomotoren:
5,2−5,5 Liter
(29−35 kW)
Länge:
Breite:
Höhe:
Radstand: 2858 mm
Leergewicht: 1540 kg
Vorgängermodell Buick Modell 7

Der Buick Modell 41 war eine fünfsitzige Pullman-Limousine, die im Modelljahr 1910 von Buick in den USA als Nachfolger des Modells 7 und Spitzenmodell mit großem Vierzylindermotor gebaut wurde[1]. Es war das erste geschlossene Modell des Herstellers.[2]

Die Wagen basierten auf dem Vorjahresmodell und waren mit Vierzylinder-T-Kopf-Reihenmotoren[1] ausgestattet, die bei einem Hubraum von 5.211[1][2] oder 5.506[1] cm³ eine Leistung von 40 bhp (29 kW)[1] oder 48 bhp (35,3 kW)[2] entwickelten. Der Wagen war mit Frontmotor, Stirnradgetriebe mit drei Vorwärtsgängen[1][2] und Kettenantrieb auf die Hinterachse versehen, der Radstand war mit 2858 mm etwas kürzer als beim Vorgänger[1].

27[2] bis 40[1] Exemplare wurden gebaut.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kimes, Beverly R. & Clark, Henry A. jun.: Standard Catalog of American Cars 1805-1942, Krause Publications, Iola (1985), ISBN 0-87341-045-9, S. 156

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g h Kimes, Beverly R. & Clark, Henry A. jun.: Standard Catalog of American Cars 1805-1942, Krause Publications, Iola (1985), ISBN 0-87341-045-9, S. 156
  2. a b c d e Autoevolution: BUICK Model 41 5.2 Abgerufen am 17. Juli 2013