Burgstall Tüsental

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Burgstall Tüsental
Alternativname(n) Düssital
Staat Deutschland
Ort Jestetten
Burgentyp Höhenburg
Erhaltungszustand Burgstall
Geographische Lage 47° 39′ N, 8° 33′ OKoordinaten: 47° 38′ 33,7″ N, 8° 32′ 44,7″ O
Burgstall Tüsental (Baden-Württemberg)

Der Burgstall Tüsental, auch Düssital genannt, ist eine abgegangene Höhenburg auf einer Bergnase am äußeren Südwestrand des „Laufenbergs“ etwa 2000 Meter südwestlich von Jestetten im Landkreis Waldshut (Baden-Württemberg).

Die Burg wurde bereits 1464 als Burgstall erwähnt und ist spätestens nach 1517 verfallen. Als ehemalige Besitzer werden die Herren von Tüsental, die Familie von Dettingen, die Herren von Tettingen-Randenburg und 1517 die Gemeinde Jestetten genannt. Nach 1920 wurden teilweise die Grundmauern eines 12 mal 13 Meter großen Wohnturms freigelegt.[1][2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Heinz Völlner: Die Burgen und Schlösser zwischen Wutachschlucht und Hochrhein. Schriftenreihe Heimat am Hochrhein. Hochrhein-Geschichtsverein (Hrsg.), 1975.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wüstung Tüsental bei leo-be.de
  2. Eintrag zu Düssital in der privaten Datenbank „Alle Burgen“.