Charlotte Schneidewind-Hartnagel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Charlotte Schneidewind-Hartnagel 2017

Charlotte Schneidewind-Hartnagel (* 2. September 1953 in Göttingen) ist eine deutsche Politikerin (Bündnis 90/Die Grünen).

Leben, Ausbildung und Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Abitur 1973 am Alten Kurfürstlichen Gymnasium Bensheim nahm Schneidewind-Hartnagel ein Studium der Germanistik, Anglistik und Publizistik an der Georg-August-Universität Göttingen auf. 1978 nahm sie ein Lektoratsvolontariat im Berliner Agora-Verlag auf. Später arbeitete sie in Worpswede und Bensheim.

Von 1986 bis 1989 studierte sie Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Rheinland-Pfalz in Worms (Abschluss: Diplom-Betriebswirtin). Danach war sie bei der Pressestelle des Bundesverbandes des Deutschen Güterfernverkehrs in Frankfurt am Main, als Pressereferentin der Frauenbeauftragten in Bensheim und als freie Journalistin tätig.

Schneidewind-Hartnagel wohnt seit 1997 mit ihrem Mann und der 1991 geborenen Tochter in Eberbach.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charlotte Schneidewind-Hartnagel ist seit 1998 bei den Grünen aktiv, unter anderem im Parteirat der Grünen in Baden-Württemberg und in der Programmkommission.

Bei den Bundestagswahlen 2009 und 2017 trat sie jeweils auf der Landesliste und als Direktkandidatin an (2009 im Wahlkreis Rhein-Neckar, 2017 im Wahlkreis Odenwald – Tauber), verfehlte jedoch jeweils den Einzug in den Bundestag.

Bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg 2011 trat sie im Wahlkreis Sinsheim und schaffte den Einzug in den Landtag. Dort war sie frauenpolitische Sprecherin ihrer Fraktion und Mitglied des Sozialausschusses. Bei der Nominierung für die Landtagswahl 2016 unterlag sie ihrem Parteifreund Hermann Katzenstein, sodass sie aus dem Landtag ausschied.

Seit dem 10. November 2017 ist sie Vorsitzende des Landesfrauenrat Baden-Württemberg.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Charlotte Schneidewind-Hartnagel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Landesfrauenrat: Schneidewind-Hartnagel neue Vorsitzende. Abgerufen am 10. November 2017.