Chiyoda-Linie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tokyo Metro Logo.svg
Chiyoda-Linie
Zug der Reihe 16000 auf der Chiyoda-Linie.
Zug der Reihe 16000 auf der Chiyoda-Linie.
Strecke der Chiyoda-Linie
Streckenlänge:24,0 km
Spurweite:1067 mm (Kapspur)
Stromsystem:1500 =
Höchstgeschwindigkeit:80 km/h

Die Chiyoda-Linie (jap. 千代田線, Chiyoda-sen) ist eine Metrolinie in Tokio, Japan welche von der Tokyo Metro verwaltet wird. Auf Karten erscheint sie in dunkelgrün Linienfarbe. Die Haltestellen an der Chiyoda-Linie tragen den Buchstaben C gefolgt von einer Zahl. In Planungen besitzt die Linie die Nummer 9.

Die 21,9 km lange Strecke bedient die Bezirke (ku) Adachi, Arakawa, Bunkyō, Chiyoda, Minato und Shibuya. (Ein kurzer Tunnelabschnitt ohne Bahnhof führt auch durch den Bezirk Taitō.) Zwischen Ayase und Kita-ayase verkehrt ein Zubringerzug; dieser Streckenabschnitt ist weitere 2,1 km lang.

Das erste Teilstück der Strecke wurde am 20. Dezember 1969 zwischen Kita-Senjū and Ōtemachi eröffnet. Am 10. Oktober 1972 war die Linie mit dem Anschluss an Yoyogi-Kōen nahezu fertiggestellt. Ein nur 1 km Abschnitt zwischen diesem Bahnhof und Yoyogi-Uehara wurde jedoch erst am 31. März 1978 vollendet. Die Zweiglinie nach Kita-ayase wurde am 20. Dezember 1979 eröffnet.

Züge der Chiyoda-Linie verkehren im Wechsel mit der JR Jōban-Linie ab dem Bahnhof Ayase und zusammen mit der Odawara-Linie ab Yoyogi-Uehara. Die JR Schnellzüge entstammen der Triebwagenreihe 203 und sind speziell für die Chiyoda-Linie konstruiert.

Seit dem 15. Mai 2006 werden zwischen Toride an der Jōban-Linie und Yoyogi-Uehara in den frühen Morgenstunden spezielle Waggons nur für Frauen eingesetzt.

Nr. Bahnhofsname Umsteigemöglichkeiten
C-20 Bahnhof Kita-Ayase
C-19 Bahnhof Ayase Jōban-Linie: Schnellzüge
C-18 Bahnhof Kita-Senjū Tōkyō Metro: Hibiya-Linie, Jōban-Linie; Tobu: Isesaki-Linie, Tsukuba-Express
C-17 Bahnhof Machiya Toden Arakawa-Linie (Bahnhof Machiya-eki-mae), Keisei Hauptlinie
C-16 Bahnhof Nishi-Nippori Yamanote-Linie, Keihin-Tōhoku-Linie
C-15 Bahnhof Sendagi
C-14 Bahnhof Nezu
C-13 Bahnhof Yushima
C-12 Bahnhof Shin-Ochanomizu Ogawamachi: Toei: Shinjuku-Linie
Awajichō: Tōkyō Metro: Marunouchi-Linie
Bahnhof Ochanomizu: Chūō-Sōbu-Linie, Chūō-Hauptlinie, Sōbu-Hauptlinie
C-11 Bahnhof Ōtemachi Tōkyō Metro: Hanzōmon-Linie, Marunouchi-Linie; Toei: Mita-Linie; Tōkyō Metro: Tōzai-Linie
C-10 Bahnhof Nijubashimae
C-9 Bahnhof Hibiya Tōkyō Metro: Hibiya-Linie, Toei: Mita-Linie
Bahnhof Yūrakuchō: Yamanote-Linie, Keihin-Tōhoku-Linie, Yūrakuchō-Linie
C-8 Bahnhof Kasumigaseki Tokyo Metro: Hibiya-Linie, Marunouchi-Linie
C-7 Kokkai-gijidō-mae Tōkyō Metro: Marunouchi-Linie
In Tameike-Sanno: Tōkyō Metro: Namboku-Linie, Ginza-Linie
C-6 Bahnhof Akasaka
C-5 Bahnhof Nogizaka
C-4 Bahnhof Omotesandō Tōkyō Metro: Ginza-Linie, Hanzomon-Linie
C-3 Bahnhof Meiji-Jingūmae Harajuku: Yamanote-Linie
C-2 Bahnhof Yoyogi-Kōen
C-1 Bahnhof Yoyogi-Uehara Odakyū Odawara-Linie: Schnellzüge

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tokyo Metro Chiyoda Line – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien