Claudia Messner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Claudia Messner (* 5. Juni 1962 in Wien, Österreich) ist eine österreichische Theater- und Filmschauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach ihrem Schulabschluss am Lycée Français de Vienne begann Claudia Messner, Tochter der Tänzerin und Schauspielerin Gerti Gordon (1933–2016) und des Schauspielers und Regisseurs Franz Messner (1926–1968), ihre Karriere durch zahlreiche Engagements an Theatern wie dem Staatstheater Darmstadt, dem Wiener Burgtheater und dem Theater in der Josefstadt. In den 1980er Jahren spielte sie die ersten Rollen in Film und Fernsehen, unter anderem 1985 in Welcome in Vienna, einem Film, der in der Wiener Nachkriegszeit spielt, mit dem sie auch international Bekanntheit erlangte.

Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Engagements am Theater:

Staatstheater Darmstadt

  • Blick zurück im Zorn | Osborn | R: Allison
  • Die Liebe zu den 3 Orangen | Gozzi
  • Gespenster | Ibsen | R: Regine
  • Die Zerrissene | Nestroy | R: Kathi
  • Menschenfeind | Enzensberger

Burgtheater

  • Komödie der Worte | Schnitzler

Volkstheater Wien

  • Turandot|Gozzi| R:Turandot

Theater in der Josefstadt

  • Spiel mit einem Tiger | Lessing

Staatstheater Braunschweig

  • Biografie, ein Spiel | Frisch | R: Antoinette

Sommerfestspiele Perchtoldsdorf

  • Geschichten aus dem Wienerwald | Horvath | R: Valerie

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]