Claus Wehlisch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Claus Wehlisch (* 1972 in Berlin) ist ein deutscher Filmeditor.

Claus Wehlisch wurde von 1993 bis 1995 zum Toningenieur bei SAE Institute in London ausgebildet. Ab Ende der 1990er Jahre wurde er aber hauptsächlich im Filmschnitt aktiv. Als Schnitt-Assistent bzw. Co-Editor wirkte er bei einigen Großproduktionen mit, darunter Eyes Wide Shut (1999), Harry Potter und der Stein der Weisen (2001), 10.000 B.C. (2008), Die drei Musketiere (2011) und Cloud Atlas (2012). Als eigenständiger Editor war er an mehr als einem Dutzend Film- und Fernsehproduktionen beteiligt.

2016 wurde er für den Fernsehkrimi Polizeiruf 110: Und vergib uns unsere Schuld mit dem Deutschen Kamerapreis geehrt.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Claus Wehlisch bei deutscher-kamerapreis.de