Close (2022)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
Originaltitel Close
Produktionsland Belgien, Frankreich, Niederlande
Originalsprache Französisch
Erscheinungsjahr 2022
Länge 105 Minuten
Stab
Regie Lukas Dhont
Drehbuch Lukas Dhont,
Angelo Tijssens
Produktion Michiel Dhont,
Dirk Impens
Musik Valentin Hadjadj
Kamera Frank van den Eeden
Schnitt Alain Dessauvage
Besetzung

Close ist ein Spielfilm von Lukas Dhont aus dem Jahr 2022. Das Jugenddrama stellt zwei befreundete Teenager in den Mittelpunkt, die sich mit der beginnenden Pubertät voneinander entfremden.

Die europäische Koproduktion zwischen Belgien, Frankreich und den Niederlanden wurde beim 75. Filmfestival von Cannes im Mai 2022 veröffentlicht.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die beiden 13-jährigen Jungen Léo und Rémi sind beste Freunde. Mit dem Übergang in die Pubertät beginnen sie sich allmählich voneinander zu entfremden. Léo versucht die Gründe dafür herauszufinden und sucht Trost bei Rémis Mutter Sophie. Beide kommen sich daraufhin einander näher.[1]

Entstehungsgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Drehbuch, Besetzung und Dreharbeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lukas Dhont (2020)

Close ist der zweite Spielfilm des belgischen Filmemachers Lukas Dhont, der auch das Drehbuch gemeinsam mit Angelo Tijssens verfasste. Beide hatten bereits zusammen an Dhonts Erstlingswerk Girl (2018) zusammengearbeitet. „In einer Zeit voller toxischer männlicher Präzedenzfälle möchte ich einen Film über Jungen machen, die sich tatsächlich unterhalten und Verantwortung übernehmen“, so Dhont über das Projekt.[2] Nach dem großen Erfolg seines Debütfilms habe sich der Regisseur bewusst zurückgezogen, um in Ruhe sein zweites Werk vorzubereiten. Bereits während des Schreibprozesses war es Dhont klar, erneut mit dem Team von Girl zusammenzuarbeiten.[3] So verpflichtete der Regisseur erneut Kameramann Frank van den Eeden, Cutter Alain Dessauvage und den Komponisten Valentin Hadjadj für die Filmmusik. Das Schauspielensemble bestand neben jungen und noch unbekannten Nachwuchsdarstellern aus den professionellen Schauspielerinnen Léa Drucker und Émilie Dequenne. Die Dreharbeiten fanden ab Juli 2021 statt.[4]

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Produziert wurde Close von Michiel Dhont, dem Bruder des Regisseurs für die Produktionsfirma Menuet. Beide hatten schon immer gemeinsam ein Projekt realisieren wollen. Michiel stieß als Verstärkung für Girl-Produzent Dirk Impens hinzu, der ursprünglich in Rente gehen wollte, aber sich für Close zu einer nochmaligen Zusammenarbeit überreden ließ. Dennoch wollte sich Impens beim neuen Projekt mehr im Hintergrund halten. Obwohl Diskussionen zwischen den beiden Geschwistern emotionaler ausfallen, sprachen die Brüder Dhont von einer sehr vertrauensvollen Zusammenarbeit an Close. Lukas fühlte sich gegenüber seinem jüngeren Bruder Michiel in der Beschützerrolle.[3] Als Koproduzenten fungierten Diaphana Films aus Frankreich, Topkapi Films aus den Niederlanden und Versus Production aus Belgien. Weitere Förderer des Projekts waren Vlaams Audiovisueel Fonds (VAF), die Tax Shelter-Initiative der belgischen Regierung, Eurimages, Nederlands Filmfonds, Centre du Cinéma et de l’Audiovisuel de la Fédération Wallonie-Bruxelles, VTM und RTBF. Die Verwertungsrechte für die Beneluxländer sicherte sich Lumière, für Frankreich Diaphana. Die internationalen Verwertungsrechte gingen an The Match Factory.[4] Die Produktionskosten wurden auf 3,5 Mio. Euro taxiert.[2]

Erste Ausschnitte des Films präsentierten die Brüder auf der virtuellen Filmmesse Re>Connext im Oktober 2021 und diskutierten auch über ihr neues Projekt.[3]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Close wurde in Branchenkreisen als möglicher Beitrag für das 75. Filmfestival von Cannes im Mai 2022 gehandelt.[5][6] Tatsächlich wurde der Film in den Wettbewerb eingeladen[7], wo die Premiere am 26. Mai erfolgte.[8]

Nach der Premiere sahen in einem rein französischen Kritikenspiegel der Website Le film français 3 der 15 Kritiker Close als Palmen-Favoriten an.[9] Im internationalen Kritikenspiegel der britischen Fachzeitschrift Screen International erhielt der Film 2,4 von 4 möglichen Sternen und belegte unter allen 21 Wettbewerbsbeiträgen einen geteilten 11. Platz.[10]

Angloamerikanische Kritiker räumten Close Chancen bei der Oscarverleihung 2023 ein, sollte der Film für die Kategorie Bester internationaler Film eingereicht werden.[11][12]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit Mai 2022 gewann Close 15 Auszeichnungen auf internationalen Filmfestivals und wurde für über ein Dutzend weitere nominiert.[13]

Filmpreis/-festival (Auswahl) Kategorie Resultat Preisträger/
Nominierte
British Independent Film Awards 2022 Bester internationaler Film Nominiert
Filmfestival von Cannes 2022 Großer Preis der Jury Gewonnen Lukas Dhont
Goldene Palme – Bester Film Nominiert Lukas Dhont
Queer Palm Nominiert Lukas Dhont
Filmfestival von Chicago 2022 Silberner Hugo Gewonnen Lukas Dhont
Goldener Q-Hugo Gewonnen Lukas Dhont
Goldener Hugo – Bester Film Nominiert Lukas Dhont
Europäischer Filmpreis 2022 Bester Film Nominiert
Beste Regie Nominiert Lukas Dhont
Bester Darsteller Nominiert Eden Dambrine
Bestes Drehbuch Nominiert Lukas Dhont,
Angelo Tijssens
European University Film Award Nominiert Lukas Dhont
Filmfestival von Haifa 2022 Carmel Award – Bester internationaler Film Gewonnen Lukas Dhont
Filmfest Hamburg 2022 Art Cinema Award Gewonnen Lukas Dhont
Filmfestival von Hamptons 2022 Golden Starfish Award Gewonnen Lukas Dhont
Filmfestival von Heartland 2022 Publikumspreis Gewonnen Lukas Dhont,
A24
Filmfestival von Mill Valley 2022 Publikumspreis – internationales Kino Gewonnen Lukas Dhont
Filmfestival von Montclair 2022 Spezialpreis der Jugendjury Gewonnen Eden Dambrine
Filmfestival von Morelia 2022 Publikumspreis – internationaler Spielfilm Gewonnen Lukas Dhont
Norwegisches Filmfestival 2022 Preis der norwegischen Filmkritik Gewonnen Lukas Dhont
Filmfestival von Oslo/Fusion 2022 Bester Jugendfilm Gewonnen Lukas Dhont
Europäisches Filmfestival von Sevilla 2022 Bester Film Nominiert Lukas Dhont
Sydney Film Festival 2022 Bester Film Gewonnen Lukas Dhont

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Close. In: allocine.fr (abgerufen am 12. April 2022).
  2. a b Michael Rosser: The Match Factory boards Lukas Dhont’s ‘Close’ for international sales (exclusive) . In: screendaily.com, 20. Oktober 2020 (abgerufen am 12. April 2022).
  3. a b c Stuart Kemp: Lukas Dhont on making his second feature ‘Close’ with producer brother Michiel Dhont. In: screendaily.com, 4. Oktober 2021 (abgerufen am 12. April 2022).
  4. a b Aurore Engelen: The director of Girl is currently filming his second movie, starring Emilie Dequenne and Léa Drucker. In: cineuropa.org, 20. Juli 2021 (abgerufen am 12. April 2022).
  5. Melanie Goodfellow, Jeremy Kay, Mona Tabbara, Geoffrey Macnab, Jean Noh: Cannes 2022: What is in the running?. In: screendaily.com, 21. März 2022 (abgerufen am 22. März 2022).
  6. Eric Kohn: Cannes Wish List: 50 Movies We Hope Will Make the Cut Beyond ‘Top Gun: Maverick’ and ‘Elvis’. In: indiewire.com, 31. März 2022 (abgerufen am 10. April 2022).
  7. The films of the Official Selection 2022. In: festival-cannes.com, 14. April 2022 (abgerufen am 14. April 2022).
  8. The Screening Guide. In: festival-cannes.com, 11. Mai 2022 (abgerufen am 13. Mai 2022).
  9. #Cannes2022 - Le tableau final des Étoiles de la critique (#Palmomètre) In: lefilmfrancais.com, 28. Mai 2022 (abgerufen am 28. Mai 2022).
  10. Melissa Kasule: Park Chan-wook’s ‘Decision To Leave’ tops Screen’s final 2022 Cannes jury grid. In: screendaily.com, 28. Mai 2022 (abgerufen am 28. Mai 2022).
  11. Samantha Bergeson: The 40 Movies You Need to Know Right Now for Oscars 2023: ‘Elvis,’ ‘Blonde,’ and More. In: indiewire.com, 4. Juni 2022 (abgerufen am 8. Juni 2022).
  12. Jordan Ruimy: Lukas Dhont’s ‘Close’ Wins Best Film at Sydney Film Festival. In: worldofreel.com, 21. Juni 2022 (abgerufen am 22. Juni 2022).
  13. Close (2020) – Awards. In: imdb.com (abgerufen am 8. November 2022).