Courtney Atkinson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Courtney Atkinson, 2008

Courtney Atkinson (* 15. August 1979 in Mackay) ist ein australischer Duathlet, Triathlet, Doppel-Olympionike und Triathlon-Weltmeister der Junioren (1999).

Werdegang[Bearbeiten]

Courtney Atkinson betreibt Triathlon seit 1997. In Kanada wurde er 1999 Triathlon-Weltmeister der Junioren. Im August 2008 startete er in Peking für Australien bei den Olympischen Spielen, wo er den elften Rang belegte. 2009 wurde er Zweiter bei der Team-Weltmeisterschaft auf der Sprintdistanz. Bei den Olympischen Sommerspielen 2012 in London belegte er bei seinem zweiten Olympia-Start den 18. Rang.

Atkinson startete viele Jahre lang vorwiegend bei Bewerben auf der Olympischen Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen) und seit 2013 geht er auch bei längeren Distanzen an den Start. Im August 2013 holte er sich seinen ersten Sieg auf der halben Ironman-Distanz (Ironman 70.3: 1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und 21,1 km Laufen) auf den Philippinen.

Courtney Atkinson kündigte im Januar 2015 an, einen Start bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio anzustreben.[1] Atkinson ist verheiratet und lebt heute mit seiner Frau und Tochter in Gold Coast.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

(DNF – Did Not Finish)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Olympic return – Triathlete Courtney Atkinson announces 2016 Rio Olympics comeback (12. Januar 2015)
  2. Kahlefeldt takes Third Mooloolaba title
  3. Noosa Triathlon: Steffen schlägt die Zukunft
  4. Dextro Energy Triathlon ITU World Championship Final 2010 - Budapest, Ungarn - Männer
  5. Frodeno Sprints to Victory in Seoul
  6. Laguna Phuket Triathlon