London Triathlon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Royal Victoria Dock Bridge, unter der der Schwimmstart beim London Triathlon erfolgt.

Der London Triathlon (auch Mazda London Triathlon) ist ein Triathlon, der seit 1997 jährlich meist im Juli oder August in London ausgetragen wird.

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit seit Jahren regelmäßig mehr als 13.000 Startern und 30.000 Zuschauern ist der Mazda London Triathlon eine der weltweit größten Veranstaltungen dieser Art. Ursprünglich wurde er von Quintus organisiert, seit dessen Übernahme 2007 durch IMG.[1] Er wird seit 2003 als zweitägige Veranstaltung über zwei Distanzen ausgetragen:

  • Kurzdistanz (0,75 km Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen)
  • Olympische Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen)

Zentrum der Veranstaltung ist das ExCeL Ausstellungszentrum. Die Auftaktdisziplin findet im Royal Victoria Dock im East End statt, der Start für die Schwimmdistanz erfolgt unter der Royal Victoria Dock Bridge. die Radstrecke verläuft Richtung Londoner Innenstadt und die Laufstrecke liegt in den Docklands.

Der London Triathlon ist nicht zu verwechseln mit dem von 2009 bis 2015 alljährlich im Hyde Park sowie der Innenstadt auf den Wettkampfstrecken der Olympischen Spiele 2012 veranstalteten ITU World Triathlon London als Bestandteil der Dextro Energy World Championship Series, der 2016 in Leeds statt in London stattfinden wird.
Im Juli 2011 ist auch der britische Unternehmer Richard Branson beim London Triathlon an den Start gegangen, dessen Unternehmen Virgin Active einer der Sponsoren des Wettbewerbs wurde.[2] Alljährlich tritt eine große Anzahl Londoner Unternehmen mit ihren Mitarbeitern in einer Firmenwertung an. In der auf den Wettkampf folgenden Wochen erscheinen einstündige Zusammenfassungen auf den Sendern Channel 4, Sky Sports sowie British Eurosport.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kurzdistanz (Olympische Distanz)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer Frauen
Datum/Jahr Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
28. Juli 2019[1] Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich William Kirk Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Patrick Wightman DeutschlandDeutschland Till Speicher
05. Aug. 2018 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Adam Bowden -2- AustralienAustralien Max Neumann AustralienAustralien Matthew Roberts
23. Juli 2017 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mark Buckingham -2- Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Calum Johnson Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Anthony Haynes
06. Aug. 2016 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich David Bishop AustralienAustralien Dan Wilson AustralienAustralien Matthew Roberts
09. Aug. 2015 AustralienAustralien Peter Kerr Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Liam Lloyd Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich David Bishop
02. Aug. 2014 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mark Buckingham Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich David Bishop Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sam Wade
28. Juli 2013 FrankreichFrankreich Grégory Rouault Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Stuart Hayes Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mark Buckingham
23. Sep. 2012 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Adam Bowden Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Thomas Bishop Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Aaron Harris
30. Juli 2011 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ritchie Nicholls Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Adam Bowden Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Matthew Sharp
08. Aug. 2010 AustralienAustralien Courtney Atkinson Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Tim Don Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jarrod Shoemaker
02. Aug. 2009 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Will Clarke AustralienAustralien Courtney Atkinson Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Stuart Hayes
10. Aug. 2008 DeutschlandDeutschland Maik Petzold AustralienAustralien Peter Robertson Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Stuart Hayes
  2007 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Tim Don Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Stuart Hayes Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Matthew Reed
  2006 SudafrikaSüdafrika Hendrik De Villiers Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Tim Don Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Oliver Freeman
  2005 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Stuart Hayes AustralienAustralien Craig Walton Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Tim Don
  2004 NeuseelandNeuseeland Bevan Docherty FrankreichFrankreich Frédéric Belaubre Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Stuart Hayes
  2003 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Richard Allen Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Marc Jenkins Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Richard Stannard
Jahr Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
2019 NeuseelandNeuseeland Issy Coombes Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jemima Cooper Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Lucy Davies
2018 AustralienAustralien Natalie Van Coevorden Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Lucy Hall Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jodie Stimpson
2017 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich India Lee AustralienAustralien Tamsyn Moana-Veale Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Lucy Hall
2016 AustralienAustralien Charlotte McShane Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jessica Learmonth Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Heather Sellars
2015 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Helen Jenkins -3- AustralienAustralien Charlotte McShane Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Emma Pallant
2014 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Emma Pallant SudafrikaSüdafrika Kate Roberts Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich India Lee
2013 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jodie Stimpson -2- Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Lucy Hall Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Emma Pallant
2012 SchweizSchweiz Daniela Ryf SudafrikaSüdafrika Gillian Sanders Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Lucy Hall
2011 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jodie Stimpson Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Liz Blatchford Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Lois Rosindale
2010 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Helen Jenkins -2- Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jodie Stimpson Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Liz Blatchford
2009 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Helen Jenkins Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Liz Blatchford Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jodie Swallow
2008 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Julie Dibens DeutschlandDeutschland Joelle Franzmann Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jodie Swallow
2007 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Michelle Dillon Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Andrea Whitcombe AustralienAustralien Annabel Luxford
2006 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Andrea Whitcombe -2- NeuseelandNeuseeland Samantha Warriner Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Liz Blatchford
2005 AustralienAustralien Emma Snowsill Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Leanda Cave Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Liz Blatchford
2004 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Andrea Whitcombe Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Liz Blatchford FrankreichFrankreich Jessica Harrison
2003 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jodie Swallow SchottlandSchottland Catriona Morrison AustralienAustralien Emma Carney

Mitteldistanz (Olympic Plus)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer Frauen
Datum/Jahr Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
23. Juli 2017 PortugalPortugal Pedro Ribeiro Gomes
Jahr Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
2017

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. IMG acquires Quintus. In: marketwire.com. 12. April 2007.
  2. Richard Branson Leads The Way As Celebs Tackle London Triathlon

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]