Darja Wjatscheslawowna Gruschina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Darja Gruschina)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Darja Gruschina Skispringen
Darja Gruschina in Courchevel 2013

Darja Gruschina in Courchevel 2013

Voller Name Darja Wjatscheslawowna Gruschina
russisch Дарья Вячеславовна Грушина
Nation RusslandRussland Russland
Geburtstag 26. März 1998
Geburtsort Sankt PetersburgRussland
Karriere
Verein St.Petersburg
Nationalkader seit 2013
Debüt im Weltcup 7. Dezember 2013
Status aktiv
Medaillenspiegel
JWM-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
FIS Skisprung-Junioren-WM
0Silber0 2015 Almaty Team
Platzierungen
 Gesamtweltcup 61. (2013/14)
letzte Änderung: 17. Februar 2015

Darja Wjatscheslawowna Gruschina (russisch Дарья Вячеславовна Грушина; * 26. März 1998 in Sankt Petersburg) ist eine russische Skispringerin.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Darja Gruschina am Trainingstag in Courchevel, 2013

Vor den internationalen FIS-Wettkampfspringen nahm Gruschina an nationalen Springen teil. So gewann sie am 5. Februar 2012 den Kärntner Landescup in Villach.[1] Sie führte am 7. Dezember 2012 ihren Erstsprung auf der bis dahin unbesprungenen K 95 Olympiaschanze in Sotschi durch.[2] Seit Anfang Januar 2013 nimmt sie am FIS-Cup teil. Sie wurde in Râșnov Vierte und Zweite. Bei ihren ersten Nordischen Junioren-Skiweltmeisterschaften 2013 in Liberec wurde sie im Einzel 31. und Sechste im Team. Gruschina springt auch im Continentalcup. In der Sommer Grand-Prix Saison 2013 kam sie in allen sechs Springen nicht in den zweiten Durchgang und wurde einmal disqualifiziert. Sie wurde 2013 russische Vize-Staatsmeisterin[3] und gehört seit 2013 dem Nationalteam und Junioren-Kader des russischen Nationalteams an.[4] Sie gab ihr Debüt im Weltcup am 7. Dezember 2013 in Lillehammer mit Platz 48. Bei ihren zweiten Nordischen Junioren-Skiweltmeisterschaften 2014 in Val di Fiemme sprang sie im Einzel auf den 28. Platz und im Team auf den sechsten Platz wie ein Jahr zuvor. Während der Olympischen Winterspiele 2014 sprang sie im Continentalcup in Lahti und dort landete sie mit Platz acht ihre beste Platzierung der Saison.

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruschina besucht die Elite-Sportschule in Wyborg.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Darja Wjatscheslawowna Gruschina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Так держать, Даша! (russisch) Abgerufen am 18. August 2013.
  2. Трамплин К-95 в Сочи открыт! (russisch) Abgerufen am 18. August 2013.
  3. Ильмир Хазетдинов и Ирина Аввакумова - чемпионы России (russisch) Abgerufen am 18. August 2013.
  4. Юношеская команда (russisch) Abgerufen am 18. August 2013.