David Sheiner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

David Sheiner (* 13. Januar 1928 in New York City) ist ein US-amerikanischer ehemaliger Schauspieler.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

David Sheiner begann seine Schauspielkarriere in den 1950er-Jahren, unter anderem mit einem Auftritt in der Broadway-Komödie Will Success Spoil Rock Hunter? zwischen 1955 und 1956.[1] Schon 1952 hatte er mit einem Gastauftritt in der Serie Tom Corbett, Space Cadet einen ersten Auftritt im damals jungen US-Fernsehen. Doch erst mit Beginn der 1960er-Jahre nahm seine Karriere hier Fahrt auf, in den folgenden Jahrzehnten spielte er Gastrollen sowie wiederkehrende Nebenrollen in zahlreichen populären Serien wie The Twilight Zone, Kobra, übernehmen Sie, Bonanza, Hawaii Fünf-Null, Columbo, Quincy und Mord ist ihr Hobby. Oft verkörperte er dabei seriös wirkende Figuren wie Anwälte, Offiziere, Beamte oder Ärzte.

Ab Ende der 1950er-Jahre trat Sheiner auch in einigen Kinofilmen als Nebendarsteller in Erscheinung, so beispielsweise im Bibelfilm Die größte Geschichte aller Zeiten (1965) als Apostel Jakobus der Ältere sowie an der Seite von Jackie Chan im Actionfilm Die große Keilerei (1980). Seine wahrscheinlich bekannteste Filmrolle übernahm er als Kartenspieler Roy in der Komödie Ein seltsames Paar (1968) an der Seite von Jack Lemmon und Walter Matthau. Von den sechs Darstellern der Kartenrunde in diesem Film ist Sheiner heute der einzige Überlebende.

Gegen Ende der 1980er-Jahre zog sich David Sheiner aus dem Film- und Fernsehgeschäft zurück. Er ist seit 1968 mit der Drehbuchautorin Mary-David Sheiner verheiratet und hat mit ihr zwei Kinder.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kino

Fernsehen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. David Sheiner – Broadway Cast & Staff | IBDB. Abgerufen am 25. Juli 2019.
  2. David Sheiner (IMDb Bio). Abgerufen am 25. Juli 2019.