Diskussion:BMW 700/Archiv

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Archiv Diese Seite ist ein Archiv abgeschlossener Diskussionen. Ihr Inhalt sollte daher nicht mehr verändert werden. Benutze bitte die aktuelle Diskussionsseite, auch um eine archivierte Diskussion weiterzuführen.
Um einen Abschnitt dieser Seite zu verlinken, klicke im Inhaltsverzeichnis auf den Abschnitt und kopiere dann Seitenname und Abschnittsüberschrift aus der Adresszeile deines Browsers, beispielsweise
[[Diskussion:BMW 700/Archiv#Thema 1]]
oder als Weblink zur Verlinkung außerhalb der Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:BMW_700/Archiv#Thema_1

Pixelvorgaben usw.

Feste Pixelvorgaben sind nunmehr seit einer einschlägigen Media-Wiki-Änderung entbehrlich bis hinderlich, das Herausnehmen von 240px sollte man NICHT revertieren. Die "Knüppelschaltung" ist, wenn, nur sinnvoll im Unterschied zu einer im gleichen Modell lieferbar gewesenen Lenkradschaltung zu benennen, ansonsten heißt das "Mittelschaltung", auch beim BMW 700. Allenfalls bei der Isetta könnte man das belassen, weil der "Knüppel" nicht mittig, sondern an der Fahrer-Seitenwand ist. Ich bitte um passigen Revert des Reverts. Siehe auch BMW 600 und Benutzer_Diskussion:Kassander_der_Minoer, wo Spurzem einige Antworten zu seinen Punkten bekam. Das ist nicht "Ändern um des Änderns willen", das sind Dinge, die mit Überlegung und z.T. besserer Kenntnis geschahen. -- Kassander der Minoer 20:12, 14. Mai 2007 (CEST)

"Feste Bildgrößen zurückgesetzt." Klasse. Souverän und sehr lobesam. ;-) Da sage noch einer, der Mensch sei nicht lernfähig. Sorry ggfs. für harsche Töne, aber manchmal ist eben Klartext doch ganz gut, ne woahr? ;-) Wir sind immer dann erst richtig gut, wenn wir selbst eh gut sind, und uns AUCH bewusst sind, dass andere auch gut sein könnten, Ideen haben undoder mal recht haben hätten könnteten.. That´s wiki cooperative works. Davon und genauso lernen wir alle. Lernen ist lebenslang. Freundlichen Gruß -- Kassander der Minoer 23:40, 14. Mai 2007 (CEST)
So soll (nicht nur) Wikipedia sein: Man diskutiert − wenn nötig hart, aber sachlich und fair −, und kommt zu einem Ergebnis, das von beiden Seiten angenommen und umgesetzt wird − auch von der Seite, die zunächst ganz anderer Meinung war. Sogenannte Edit-Wars müssen nicht sein! Beste Grüße an Kassander de Minoer -- Lothar Spurzem 00:23, 15. Mai 2007 (CEST)
  • Hinweis: Die Größe der Bilder kann unter Einstellungen → Dateien → Standardgröße der Vorschaubilder geändert bzw. von 180px auf z. B. 250px heraufgesetzt werden.

Im Konqueror nicht und bei Firefox/Iceweasel auch nicht. Opera weiß ich nicht. Ich habe mich ein wenig durch die Menues gehangelt und trotzdem nichts gefunden. Ich vermute der Hinweis gilt für den MSIE.

Wie bringe ich das hin? (Konqueror 3.5.2)

84.58.124.91 20:12, 15. Mai 2007 (CEST)

Oben rechts am Rand des Wikipedia-Bildschirms gibt es eine Leiste bzw. Zeile, beginnend mit dem Benutzernamen, dann „Eigene Diskussion“ und daneben „Einstellungen“. Dort lässt sich in der Registerkarte „Datei“ bei „Standardgröße der Vorschaubilder“ die gewünschte Bildgröße anwählen. Das ist Wikipedia-Standard und sollte überall so sein (nicht nur bei MS IE). -- Spurzem 21:49, 15. Mai 2007 (CEST)

Werbe-Hörspiel auf 7'' Single (33 1/3 U/min.) für BMW LS, Niederlande, 1964

Das wissen wohl nicht viele. :) In den Niederlanden kam 1964 eine teilweise noch bei Ebay erhältliche Single heraus, Swiebertje als Detective, ein Hörspiel, in dem der BMW LS eine tragende Rolle spielte. Da es eben in niederländischer Sprache ist, weiß ich nicht, ob das für den Artikel relevant ist. Interessant ist es jedoch auf jeden Fall. -andy 84.149.115.196 20:21, 31. Dez. 2007 (CET)

Interessant ist es tatsächlich; deshalb danke für den Hinweis. Aber in den Artikel über den BMW 700 gehört es meines Erachtens nicht. Vielleicht schreibt mal jemand einen Text Autowerbung und baut es ein? -- Spurzem 20:39, 31. Dez. 2007 (CET)

zu vage ?

"... die Verlängerung der Karosserie, die das LS-Coupé in der Seitenansicht sogar etwas unproportioniert erscheinen ließ, nicht nötig gewesen wäre. " Die Formulierung mit "nicht nötig" und dann ein Konjunktiv ist mir mu schwammig. Und wozu das Ganze, wozu die subjektive Wertung? --888344

Ursprünglich „stimmten“ die Maße, und die 20 cm für den geplanten, aber nicht realisierten Vierzylindermotor nutzten niemandem, vor allem nicht dem Äußeren des kleinen Autos. Der riesige hintere Überhang passte insbesondere beim Coupé nicht zum Gesamtbild – mag man auch darüber streiten, ob dies subjektive Meinung oder sachliche Feststellung ist. (Aber auch die Entscheidung darüber, was subjektiv und was objektiv ist, ist manchmal subjektiv.) Über das „gewesen wäre“ könnte man freilich nachdenken und es in den Indikativ umsetzen. -- Lothar Spurzem 23:05, 22. Jul. 2008 (CEST)
Nachtrag: Nach nochmaligem Lesen erscheint mir der Konjunktiv („gewesen wäre“) korrekt. -- Spurzem 23:14, 22. Jul. 2008 (CEST)

Wer hat die Übernahme verhindert?

Seit dem 23. Juli 2012, 14:09 Uhr, ist im Artikel zu lesen, „Mitarbeiter“ und Kleinaktionäre hätten die Übernahme von BMW durch Daimler-Benz verhindert. Bis dahin hieß es, Hauptaktionär Herbert Quandt habe entscheidendenden Anteil am Fortbestand von BMW gehabt. Dazu zwei Fragen: Wie hat man sich die BMW-„Mitarbeiter“ vorzustellen, die angeblich einen schwerwiegenden Bilanzfehler erkannten und dadurch den Untergang abwendeten? Spielte Quandt tatsächlich keine oder allenfalls eine untergeordnete Rolle? -- Lothar Spurzem (Diskussion) 19:42, 23. Jul. 2012 (CEST)

Hallo Lothar, ich zitiere: "Hinten im Saal sitzt ein Mann, der die Szenen genau beobachtet. Bis jetzt stand er voll hinter dem Übernahmeplan. Jetzt aber kippt er. Es ist der Industrielle Herbert Quandt, der bis dato nur eine kleine Beteiligung an BMW hält. Nun erlebt er den Kampfgeist der Mitarbeiter und Kleinaktionäre. Und er stellt seine Strategie auf den Kopf." Quelle: BMW: Rettung vor 50 Jahren - Die Geburt des Mia-san-mia-Gefühls, SZ vom 30.11.2010. Viele Spaß beim Lesen und viele Grüße! --Olli1800 (Diskussion) 11:47, 24. Jul. 2012 (CEST)

Modellübersicht

Hallo Olli1800, die Überschrift „Technische Daten“ besteht im Artikel BMW 700 seit sechs (!) Jahren und wurde offensichtlich nicht als falsch oder irritierend empfunden. Es gibt also keinen Grund, sie jetzt zu ändern. Versuche lieber eine Antwort auf die Fragen zu finden, die ich Dir in der Diskussion zum Artikel stellte. Gruß -- Lothar Spurzem (Diskussion) 11:46, 24. Jul. 2012 (CEST)

Hallo Lothar, meine Änderung der Überschrift von „Technische Daten“ zu „Modellübersicht“ habe ich inhaltlich begründet, also einen sachlichen Grund angegeben (Überschrift angepasst (Preise sind keine technischen Daten)). Dein Argument "Was lange im Artikel steht wird dadurch richtig" meinst Du nicht wirklich ernst, oder? Bitte argumentiere sachlich. Nach wie vor bin ich der Meinung, dass die Überschrift „Modellübersicht“ korrekt ist. Deinen Diskussionsbeitrag habe ich bereits kommentiert. --Olli1800 (Diskussion) 12:14, 24. Jul. 2012 (CEST)
Schau mal in Katalogen. Dort wirst Du unter „Technische Daten“ am Schluss hin und wieder auch eine Preisangabe finden. Außerdem: Wie würdest Du die Tabelle überschreiben, wenn nur die Daten und der Preis eines einzigen Modells genannt wären? -- Lothar Spurzem (Diskussion) 13:41, 24. Jul. 2012 (CEST)
Hallo Lothar, danke für Deine schnelle Rückmeldung. Da die „Technischen Daten“ für Dein Ego bedeutsam zu sein scheinen, hast Du recht und ich meine Ruhe. --Olli1800 (Diskussion) 14:31, 24. Jul. 2012 (CEST)
An anderer Stelle sagte ich schon: Du bist ein großzügiger Mensch. ;-) -- Lothar Spurzem (Diskussion) 16:50, 24. Jul. 2012 (CEST)

Allgemein

"Unter der Fronthaube befindet sich der Kofferraum; davor steht das Reserverad." Wo steht das Reserverad? Vor dem Kofferraum oder vor der Fronthaube? --Olli1800 (Diskussion) 14:42, 24. Jul. 2012 (CEST)

Lies den Satz noch mal. Vielleicht findest Du die Antwort selbst. ;-) Im Übrigen solltest Du Dich mehr um den „Feinschliff“ Deiner eigenen Beiträge kümmern, bevor Du andere mit ironischen Fragen zu kritisieren versuchst. -- Lothar Spurzem (Diskussion) 16:53, 24. Jul. 2012 (CEST)
Hallo Lothar, für den Feinschliff bist Du doch zuständig! ;-) --Olli1800 (Diskussion) 17:54, 24. Jul. 2012 (CEST)
Auch wenn in dem angegebenen Artikel Mittelwagen steht, ein Begriff für einen Waggon der in der Mitte eines Zuges eingesetzt wird, würde ich daraus einen Mittelklassewagen machen, oder ist mit Mittelwagen ein Mittel zum Zweck der Sanierung von BMW gemeint. Dann müsste das im Artikel näher erklärt werden damit man es versteht. -- Frila (Diskussion) 18:17, 24. Jul. 2012 (CEST)
Vermutlich ist der „Mittelklassewagen“ gemeint. Ich bin gespannt, mit welcher Begründung im Artikel der Begriff „Mittelwagen“ eingeführt werden soll. -- Lothar Spurzem (Diskussion) 19:18, 24. Jul. 2012 (CEST)
Hallo Frila, hallo Lothar, der Begriff "Mittelwagen" mag für Euch merkwürdig klingen, aber er ist BMW-Terminus. Woher der Begriff stammt, darüber kann ich nur spekulieren, aber er könnte konsequenterweise vom Begriff "Kleinwagen" abgeleitet sein. Es heißt ja auch nicht "Kleinklassewagen". Bei BMW wurde damals im übrigen auch von "Großwagen" gesprochen. Meine Literaturempfehlung:
  • Dr. Karlheinz Lange: "Vom Kochtopf zur Neuen Klasse" – BMW Projekte und Produkte der 50er Jahre. Johann Kleine Vennekate, Lemgo 2010, ISBN 978-3-935517-51-5, darin im besonderen das Kapitel "Mittelwagen-Konzepte", S. 93 ff: "Im Dezember 1953 wird ein Mittelwagen als neues Modell gefordert."
  • Horst Mönnich: "Der Turm" – BMW, Eine Jahrhundertgeschichte, Band 2, 1945-1972, ECON, Düsseldorf, 1987, ISBN 3-430-16764-7, S. 167: "Kämpfer schlug, bei allem Zeitverlust, den das kosten würde, die Konstruktion zweier Mittelwagen vor." "Hielt man sich an den Countdown und sollte die Rechnung aufgehen, musste der Mittelwagen 1963 »stehen«."
Weiterhin kann ich das BMW Konzernarchiv zur Recherche nur wärmstens empfehlen. Viele Grüße! --Olli1800 (Diskussion) 21:34, 24. Jul. 2012 (CEST)

Gut. Dann setze den ungewöhnlichen, BMW-internen Begriff in Anführungszeichen und erläutere ihn kurz. Sucht nämlich jemand in Wikipedia nach einer Erklärung, erfährt er etwas über ein Schienenfahrzeug. -- Lothar Spurzem (Diskussion) 21:42, 24. Jul. 2012 (CEST)

Guten Abend Lothar, ich kann nicht ausschließen, dass der Begriff "Mittelwagen" nur bei BMW gebräuchlich war und das will ich BMW auch nicht unterstellen. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass dieser Begriff in der Automobilbranche üblich ist. Zu Deinem Vorschlag: Dafür gibt es doch Seiten mit Begriffsklärungen zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe (Beispiel: Stift). Vielleicht werde ich so eine Seite mal für den Begriff "Mittelwagen" erstellen. --Olli1800 (Diskussion) 22:22, 24. Jul. 2012 (CEST)

Sätze wie aus einem Verkaufsprospekt

Zu einigen neu eingefügten Sätzen, die wie aus einem Verkaufsprospekt klingen, habe ich ein paar Fragen:

  • Wie hat man sich einen konventionellen Kleinwagen mit fortschrittlicher Linienführung vorzustellen? Und außerdem: Was war an der Linienführung des BMW 700 fortschrittlich? Die Pontonkarosserie war doch nichts Neues mehr.
Im Vergleich zum BMW 600 war die Linienführung des BMW 700 fortschrittlich und der BMW 700 entsprach wohl eher den Vorstellungen des Vorstands von einem konventionellen Automobil. Kleinwagen hatte BMW damals bereits im Angebot, aber BMW Isetta und BMW 600 waren bekanntlich eher "unkonventionell". Auf die Worte "fortschrittlicher Linienführung" können wir aus meiner Sicht ohne Probleme verzichten, auch wenn der Vorstand es vielleicht so ins Lastenheft geschrieben hatte. --Olli1800 (Diskussion) 10:17, 25. Jul. 2012 (CEST)
  • Was ist gemeint, wenn es heißt: „Im Oktober 1958 fiel die prinzipielle Entscheidung“? Standen zu dieser Zeit noch andere Entwürfe als der BMW 700, wie man ihn kennt, zur Diskussion? Wenn nicht, würde ich „prinzipielle“ weglassen.
Der Entwurf von Denzel/Michelotti wurde nicht 1:1 übernommen, sondern diente nur als „prinzipielle“ Basis für die weiteren Arbeiten im Hause BMW. Wenn wir auf das Wort „prinzipielle“ verzichten erweckt das aus meiner Sicht den Anschein, dass der Entwurf von Denzel/Michelotti ohne große Änderungen übernommen wurde. Vielleicht kann man den Sachverhalt aber noch besser ausdrücken?--Olli1800 (Diskussion) 10:17, 25. Jul. 2012 (CEST)
  • Wie Werbe- bzw. Journalistensprache klingt Folgendes: „Nach der damals üblichen Verbrauchsangabe gab sich der BMW 700 mit rund 6 l auf 100 km zufrieden.“ Das ließe sich auch sachlich ausdrücken, zum Beispiel: „Nach der damaligen Norm verbrauchte der BMW 700 rund 6 Liter auf 100 km.“
Dieser Vorschlag findet meine volle Unterstützung. --Olli1800 (Diskussion) 10:17, 25. Jul. 2012 (CEST)
  • Dass der Tank durch das Reserverad „vorbildlich geschützt“ war, hört sich ebenfalls wie Werbung an.
Das sehe ich nicht so kritisch, aber für bessere Formulierungen sind wir doch alle offen. Viele Grüße! --Olli1800 (Diskussion) 10:17, 25. Jul. 2012 (CEST)

Freundliche Grüße -- Lothar Spurzem (Diskussion) 07:53, 25. Jul. 2012 (CEST)

BMW 700 RS

Zum BMW 700 RS (BMW 700 im Motorsport) hier ein Textvorschlag, der vielleicht noch optimiert werden könnte:

Für den BMW-Werkseinsatz entstanden zwei noch stärkere Modelle: 1960 der BMW 700 GT und ein Jahr später der BMW 700 RS. Der BMW 700 RS kam am 18. Juni 1961 erstmalig beim Roßfeld-Bergrennen zum Einsatz. Er hatte einen Gitterrohrrahmen mit Aluminiumkarosserie, einen 70 PS starken Königswellen-Motor und wog weniger als 600 kg. Je nach Übersetzung erreichte der BMW 700 RS eine Höchstgeschwindigkeit von 150 bis 200 km/h. Walter Schneider wurde 1961 Deutscher Rundstreckenmeister mit dem BMW 700 RS. (Quelle: Der BMW 700. Der Retter wird 50. Pressemeldung BMW Group PressClub Deutschland, 3. Juni 2009) Viele Grüße!--Olli1800 (Diskussion) 10:46, 25. Jul. 2012 (CEST)

"Walter Schneider wurde 1961 Deutscher Rundstreckenmeister mit dem BMW 700 RS." Wenn das so stimmt sollte es auch im Artikel Walter Schneider nachgetragen werden. Brummbäropa (Diskussion) 11:42, 25. Jul. 2012 (CEST)
Vielen Dank für den Hinweis, die Anregung habe ich gerne umgesetzt.--Olli1800 (Diskussion) 13:24, 25. Jul. 2012 (CEST)

Konkurrenz zum VW Käfer?

Jetzt fiel mir folgender Satz auf: „Der BMW 700 stand in direkter Konkurrenz zum anfangs preiswerteren VW Käfer und sprach vor allem Autofahrer an, die sich optisch von der Masse abheben wollten.“ Stimmt das? Der Käfer war zwar nur etwa 50 bzw. 20 cm länger und 6 cm breiter als der BMW 700, hatte aber einen (wenn auch schwächeren) Vierzylindermotor und gehörte in eine andere Klasse, war also kein Kleinwagenkonkurrent. Als Mitbewerber des BMW waren meines Erachtens eher Glas Isar, Lloyd Alexander und NSU Prinz, eventuell auch Fiat 600/770 zu sehen. Des Weiteren dürfte schwer zu belegen sein, dass der BMW 700 vor allem Autofahrer ansprach, die sich optisch von der Masse abheben wollten. Der Sport bzw. das Coupé in der kurzen Ausführung war zugegebenermaßen ein schnittiges Autochen. Ob das aber genügte, um sich von der „Masse“ abzuheben, und ob diese Form vorwiegend kaufentscheidend war, sei zumindest in Frage gestellt. -- Lothar Spurzem (Diskussion) 20:44, 25. Jul. 2012 (CEST)

Hallo Lothar, der Satz ist aus der angegebenen BMW-Quelle übernommen, daher mache ich mir über weitere Belege zu einer dort gemachten Aussage zunächst keine Gedanken. Mir ist aber leider nicht klar, wie die Grenzen zwischen "Kleinwagen" und "unterer Mittelklasse" definiert sind. Kennst Du eine Definition? VW Käfer und BMW 700 eint, dass sie beide einen Boxermotor im Heck haben (einen Hinweis auf den Boxermotor könnte man noch in den Text aufnehmen). Wir können die anderen Mitbewerber gerne nennen, aber wir können den Satz auch streichen, da er nur bedingt einen Mehrwert für den Artikel darstellt.
Mir fiel noch auf: Im Text ist vom "konventionellen Kleinwagen" und weiter unten vom "konventionellen Stil" die Rede. Das ist zwar quasi eine Doppelung, aber es wird deutlich, dass die Wünsche des Vorstands umgesetzt wurden.
Deine Änderungen im Text finde ich gelungen. Ob es sich bei den Wagen auf den Bildern um einen BMW 700 Sport oder um einen BMW LS Coupé handelt, vermag ich leider nicht zu sagen.
Wollen wir im Text erwähnen, dass der LS Luxus gegenüber seinem kleineren Bruder BMW 700 innen wie außen um ein beträchtliches Stück gewachsen ist (16 cm längerer Radstand)? Weiterhin hatte der LS Luxus eine neue Hinterradaufhängung und Verbesserungen an der Motorkühlung. Viele Grüße!--Olli1800 (Diskussion) 11:32, 26. Jul. 2012 (CEST)
Bei den Bildunterschriften hatte ich mich täuschen lassen. Die drei Fotos zeigen doch den „Sport“. – Die größere Länge des LS ist bereits erwähnt. Vielleicht sollte auch noch – wie Du vorschlägst – auf den Radstand und den Gewinn an Innenraum hingewiesen werden. Viele Grüße -- Lothar Spurzem (Diskussion) 13:17, 26. Jul. 2012 (CEST)

Karosserie

Wenn ich mich richtig erinnere war das mein erstes Auto. Die Karosse war aber aus Fiberglas oder so etwas ähnliches. Macken in der Karosse waren ein schweinische Klebearbeit. --Pelz 23:17, 24. Jul 2006 (CEST)

Nach meiner Erinnerung und nach meinen Unterlagen hatten alle serienmäßigen BMW 700 eine selbsttragende Ganzstahlkarosserie. Spurzem

Die Karosserie des BMW 700 war die erste selbstragende Karosserie von BMW ( 1959 ). H.Kursawe

Bildwarnung

Die unten genannten Bilder, die in diesem Artikel verwendet werden, sind auf Commons gelöscht oder zur Löschung vorgeschlagen worden. Bitte entferne die Bilder gegebenenfalls aus dem Artikel oder beteilige dich an der betreffenden Diskussion auf Commons. Diese Nachricht wurde automatisch von CommonsTicker erzeugt.

logo;

-- DuesenBot 00:46, 24. Jul. 2007 (CEST)

Wieso ist der BMW 700 usw. ?

Wird er etwa heute noch gebaut ? --93.104.165.202 17:03, 1. Jan. 2015 (CET)

Motor

Hat der BMW 700 den gleichen Motor wie die damaligen 2-Zyl.-BMW-Motorräder, z. B. in der R 69 S mit Kurbelwellenschwingungsdämpfer (oder nach KdM: -tilger)? --888344 (Diskussion) 10:36, 31. Aug. 2015 (CEST)

Ob das wirklich der gleiche Motor war glaube ich nicht, jedenfalls hatte der einen Kurbelwellenschwingungsdämpfer vor der Lichtmaschine/Anlasser. Das war eine ca. 10cm Durchmesser Stahlscheibe die als Lager einen Kunststoffreibring(?) hatte. Brummbäropa (Diskussion) 11:58, 31. Aug. 2015 (CEST)

ist das eine neutrale Darstellung?

"und die Verlängerung der Karosserie, die das LS Coupé in der Seitenansicht unproportioniert erscheinen lässt, nicht nötig gewesen wäre" --888344 (Diskussion) 10:43, 31. Aug. 2015 (CEST)

Wenn ich mir dieses Coupé anschaue, erscheint mir die Darstellung durchaus neutral oder zumindest sachlich richtig. Für Wikipedia müssten wir allerdings eigentlich nachweisen können, dass es ein Buchautor oder ein Journalist ebenfalls so beschrieben hat. -- Lothar Spurzem (Diskussion) 11:28, 31. Aug. 2015 (CEST)
Ich frage mich was die BMW-Niere mit dem Heckmotor zu tun hat: Wegen des luftgekühlten Heckmotors hatte der BMW 700 nicht den für BMW charakteristischen zweigeteilten Kühlergrill, die sogenannte BMW-Niere.. Auf die Front hätte bestimmt eine Doppelniere gepasst. Gruß -- Frila (Diskussion) 12:17, 31. Aug. 2015 (CEST)
Das hatte ich auch schon gedacht. Am besten nehmen wir die Begründung raus. -- Lothar Spurzem (Diskussion) 12:57, 31. Aug. 2015 (CEST)
Ich bau es so ähnlich wieder ein: Die Information, dass der Motor im Heck saß (damals nicht ungewöhnlich, heute schon), ist nämlich ziemlich gut versteckt. Mit der Änderung ist sie etwas prominenter ausgedrückt. --CarstenH (Diskussion) 14:55, 22. Aug. 2016 (CEST)
Seit ein paar Tagen meint ein Anonymus unbedingt betonen zu müssen, dass ein luftgekühlter Heckmotor den Kühlergrill an der Front entbehrlich machte. Mit der Luftkühlung hat es meines Erachtens jedoch nichts zu tun; denn auch ein wassergekühlter Motor hätte diesen Grill vorn nicht gebraucht. Deshalb sollte das Attribut wegbleiben. -- Lothar Spurzem (Diskussion) 13:42, 6. Nov. 2016 (CET)
Sehe ich auch so. Das Problem, das dieser Herr Anonym aufwirft, ist vermutlich ein anderes: Der Artikel ist insgesamt etwas unglücklich strukturiert. Ehe überhaupt erst mal das Motorkonzept erwähnt wird, werden erst einmal formgestalterische Details abgehandelt etc. Das könnte man in der Tat anders machen. --Max schwalbe (Diskussion) 10:12, 8. Feb. 2017 (CET)
Was kann man nicht auch anders machen? ;-) Meines Erachtens sind bei diesem Auto Entstehung und Form das Beachtenswerteste und nicht der weiterentwickelte Motorradmotor. Andererseits halte ich allgemein auch die Reihenfolge Motor, Getriebe, Aufbau, Fahrwerk für besser. Gruß -- Lothar Spurzem (Diskussion) 10:26, 8. Feb. 2017 (CET)

Neue Diskussion nötig?

@Max schwalbe: Sofern ich mich recht erinnere, gab es vor einiger Zeit Einigkeit darüber, das Fahrzeuge, die man – wenn auch hauptsächlich bei Oldtimerveranstaltungen – noch auf der Straße sehen kann, „sind“ und nicht „waren“. Brauchen wir jetzt eine neue Diskussion darüber oder können wir uns „auf dem kleinen Dienstweg“ darauf einigen, dass der BMW 700 weiterhin „ist“? Gruß -- Lothar Spurzem (Diskussion) 15:04, 15. Okt. 2017 (CEST)

Die Diskussion muss an mir vorbeigegangen sein oder zumindest bildete ich mir einen Konsens ein, dass man grundsätzlich zum Präteritum greift. Denn mir erscheint es mir schwierig zu bewerten, ob ein Fahrzeug nun noch sichtbar ist oder nicht? Da sollte man doch viell. besser grundsätzlich beim Präteritum bleiben, ehe man ständig Einzelfälle diskutieren muss. Außerdem kommt es dann innerhalb des Artikels ständig zum Wechsel der Zeitform, was denke ich mal ziemlich anstrengend werden kann. Aber wenn das in der Community schon mal anders entschieden wurde, passe ich mich dem gern auch an, solche Themen sind lange Debatten nicht wert. Dass Dinge vergangener Epochen auch in der Gegenwart noch existieren können, ist jedenfalls in vielen Bereichen so. Wenn ich den Knochen eines Dinosauriers finde, ist das Tier damit ein Wesen der Gegenwart? Wohl kaum. Der Knochen ist gegenwärtig, aber eben ein Dokument der Vergangenheit. Aber wiegesagt, bloß keine Debatten über solchen Themen. --Max schwalbe (Diskussion) 23:45, 15. Okt. 2017 (CEST)
Ich gebe zu, dass es schwierig ist zu entscheiden, ob Präsens oder Präteritum das Richtige ist – nicht bei dem Dinosaurier, obwohl oder weil es den Knochen noch gibt. :-)  Aber wie ist es beim VW Golf? „War“ oder „ist“ der Golf VI ein Pkw von Volkswagen? Man könnte freilich einen Zeitraum seit Produktionsende festlegen. Aber wer würde die Artikel dann aktualisieren, das heißt genau zum richtigen Zeitpunkt das „ist“ in „war“ ändern? Gruß -- Lothar Spurzem (Diskussion) 00:08, 16. Okt. 2017 (CEST)
Die Alternative wäre, grundsätzlich im Präsens zu schreiben. Das lässt alles auch angenehm näher und greifbarer wirken, ähnlich wie etwa in Dokumentar-Filmen, da wird das auch oft gemacht. Das kann man sogar bei Jahresangaben durchziehen "Von 1961-1963 wird der Motor gebaut". Klingt etwas gewöhnungsbedürftiger, hätte aber den Vorteil, dass man konsequent in einer Zeitform schreiben könnte, was beim Präteritum nicht immer klappt. --Max schwalbe (Diskussion) 16:36, 17. Okt. 2017 (CEST)
Durchgängig im Präsens zu schreiben fände ich nicht gut. Denn es ist nun mal oft so, dass das Auto noch „ist“ – auf der Straße oder zumindest bei Oldtimerveranstaltungen –, dass es aber vor etlichen Jahren gebaut „wurde“, eines der schnellsten zu seiner Zeit „war“ usw. -- Lothar Spurzem (Diskussion) 17:24, 17. Okt. 2017 (CEST)