Diskussion:Nationalsozialistischer Untergrund

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Letzter Kommentar: vor 19 Tagen von X2liro in Abschnitt Namensgebung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Nationalsozialistischer Untergrund“ zu besprechen. Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen.
Auf dieser Seite werden Abschnitte ab Überschriftenebene 2 automatisch archiviert, die seit 30 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=--~~~~}} versehen sind.
Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

WikiProjekt NSU-Komplex

[Quelltext bearbeiten]
Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.

Nach einigen Überlegungen auf dieser Diskussionsseite und der Diskussion:Ceska-Mordserie haben Amtiss und ich heute die Initiative für ein WikiProjekt NSU-Komplex gestartet; ein erster Entwurf mit möglichen Themen und Materialen findet sich in Benutzer:Andropov/Wikipedia:WikiProjekt NSU-Komplex. Ich bitte alle Interessierten, dort vorbeizuschauen, zu ergänzen und zu verändern und sich als Mitwirkende einzutragen. --Andropov (Diskussion) 14:34, 4. Nov. 2016 (CET)Beantworten

Material zum Teil "Aktenvernichtungen" / "Operation Rennsteig" / "Operation Konfetti" / V-Leuten

[Quelltext bearbeiten]

Kopilot (Diskussion) 23:49, 13. Okt. 2017 (CEST)Beantworten

Danke für die Liste, die viele gute Informationsmöglichkeiten enthält. Ich habe nicht jeden Link geklickt, mir scheinen aber viele recht alte Medienberichte darunter zu sein; inzwischen gibt es zu dem Komplex aber ganz gute Literatur, vor allem den Wälzer Heimatschutz (siehe Rezensionszusammenstellungen in Nationalsozialistischer Untergrund#Zivilgesellschaftliche Initiativen und publizistische Reaktionen) und einige spätere Sammelbände. Da zu dem Thema auch eine Menge an Spekulationen und falschen oder falsch eingeordneten Informationen durch die Gegend geflogen ist, sollten wir uns an möglichst zusammenfassende, möglichst aktuelle Literatur halten, finde ich. Und auch wenn das nach WP:Q vielleicht etwas kritisch zu sehen ist: Ich finde die Abschlussberichte vieler Untersuchungsausschüsse, die in NSU-Untersuchungsausschüsse#Weblinks versammelt sind, meist im Faktischen sehr ordentlich und gründlicher als viele Medienberichte, immerhin sind sie oft von Fachleuten erstellt, auch wenn natürlich die Bewertungen mit Blick auf Staatsnähe zu hinterfragen sind. --Andropov (Diskussion) 11:28, 14. Okt. 2017 (CEST)Beantworten
D'accord. Mir fiel vor allem dies Buch positiv auf:
"Den NSU-Komplex analysieren. Aktuelle Perspektiven aus der Wissenschaft." transcript, ISBN 9783837637090
Ich muss halt irgendwo anfangen, mich schlau zu lesen. MfG, Kopilot (Diskussion) 22:01, 14. Okt. 2017 (CEST)Beantworten
Ja, ich habe dort reingelesen, viele Beiträge wirken gut. Das Buch von Matthias Quent ist auch sehr ordentlich, finde ich, zudem benutzt er viele aktuelle Zeugenaussagen aus Untersuchungsausschüssen und dem NSU-Prozess für eine einigermaßen kohärente Darstellung, was es sonst kaum gibt. Nicht empfehlen würde ich Wolf Wetzel, der viel Falsches und Dubioses schreibt, und mit Vorsicht zu betrachten (aber gut informiert) sind die Journalisten Thomas Moser und Andreas Förster. Das eine Buch zum NSU gibt es meines Wissens nicht; einen dichten, deutlichen Eindruck gibt aber Die Zelle von 2012, die ganz dicht an der Anklageschrift ist und inzwischen teilweise natürlich überholt. Und ich bin ziemlich dankbar für Tomas Lecorte, der aus linker Sicht mit den Verschwörungstheorien im NSU-Komplex aufräumt. Ich würde mich über einen Austausch freuen, wenn du am Thema dranbleiben solltest. --Andropov (Diskussion) 22:46, 14. Okt. 2017 (CEST)Beantworten

Ergänzungsvorschlag: NSU Akten unter Verschluss ( aus unüblichen 120 Jahren, wurden gewisse abschnitte der NSU-Akten auf 30 Jahre verringert )

[Quelltext bearbeiten]

Kritik am Verfassungsschutz / Warum bleibt die NSU-Akte 120 Jahre unter Verschluss? ( 16.07.2018 ) https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_84106974/warum-bleibt-die-nsu-akte-120-jahre-unter-verschluss-.html


Geheimhaltungsfrist von 120 auf 30 Jahre gesenkt ( 02.08.2020 ) https://www.fr.de/rhein-main/geheimhaltungsfristvon-120-auf-30-jahre-gesenkt-90016687.html


Für 30 Jahre unter Verschluss / NSU-Akten bleiben weiter geheim ( 19.05.21 ) https://www.hessenschau.de/politik/fuer-30-jahre-unter-verschluss-nsu-akten-bleiben-geheim,nsu-akten-108.html


https://en.wikipedia.org/wiki/Operation_Gladio https://en.wikipedia.org/wiki/Counterintelligence https://en.wikipedia.org/wiki/False_flag https://mena-studies.org/de/der-tuerkische-geheimdienst-in-deutschland-und-oesterreich-innenpolitik-im-ausland/ https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_intelligence_agencies_of_Germany (nicht signierter Beitrag von 77.64.146.9 (Diskussion) 05:58, 22. Jun. 2021‎ (CEST))Beantworten

„Selbstentworfenes Logo des NSU“

[Quelltext bearbeiten]

Die Frage, ob man das „Logo“ des NSU in den Artikel aufnehmen sollte, wurde bereits hier ausführlich diskutiert. Damals wurde argumentiert das Zeichen sei zu selten bzw. nur einmalig verwendet worden und somit nicht als „Logo“ zu sehen. Seit der damaligen Diskussion sind fast zehn Jahre vergangen und der NSU-Prozess ist auch vorbei. Nun wird das besagte Zeichen in einem neueren Fahndungsaufruf des BKA auch als „Selbstentworfenes Logo des NSU“ bezeichnet, womit eigentlich klar auf der Hand liegen sollte, dass dieses Zeichen tatsächlich als das Logo des NSU zu sehen ist bzw. von den Ermittlern als solches gesehen wird. Sollte man das Zeichen nun also doch in den Artikel mitaufnehmen, notfalls selbstgezeichnet? δεινόςRaubdinosaurierσαῦρος 22:07, 2. Apr. 2022 (CEST)Beantworten

Namensgebung

[Quelltext bearbeiten]

Hallo, im Artikel steht "sogenannter Nationalsozialistischer Untergrund (NSU)". Ich fände es interessant zu wissen, woher diese Bezeichnung stammt, bzw. auf wen diese Bezeichnung zurückgeht. Denn das Wort "sogenannter" im gegenwärtigen Artikel deutet doch darauf hin, daß es sich allem Anschein nach nicht um eine Selbstbezeichnung dieser rechtsextremen Terrorgruppe handelt, sondern eben um eine Fremdbezeichnung. Ich hätte gern gewußt, wie oder durch wen diese Fremdbezeichnung (falls es eine ist) zustande gekommen ist. Zum Verständnis, was ich meine bzw. worauf ich hinaus möchte, ein Vergleich: Die Bezeichnung "Rote Armee Fraktion (RAF)" war bekanntlich eine Selbstbezeichnung jener linksextremen Terrorgruppe, und nicht etwa eine Fremdbezeichnung. Und meine Frage ist nun: wie verhält es sich mit der Bezeichnung "Nationalsozialistischer Untergrund (NSU)". Haben die sich selbst so bezeichnen (ganz entsprechend, wie sich die RAF selbst als "RAF" bezeichnet hat), oder handelt es sich um eine Fremdbezeichnung. Und wenn es sich um eine Fremdbezeichnung handelt, von wem stammt diese Bezeichnung (etwa: Verfassungsschutz, Gerichte, Medien), und wie und warum hat sie sich etabliert (etwa: Staatsanwaltschaft hat diesen Begriff in Verfahren benutzt o.ä.). Sorry, falls dieses Thema hier schon x-mal abgehandelt wurde, ich bin kein Experte. Mich interessiert einfach nur, woher diese Bezeichnung stammt, und ich finde, eine solche Information gehört in den Artikel. Vielen Dank. --~~~~ --2A02:908:1B12:BD20:18BF:F844:6422:4ED9 10:45, 29. Okt. 2022 (CEST)Beantworten

Weiter hinten im Artikel wird das Bekennervideo des NSU zitiert: "Der Film repräsentiert eine neue Form terroristischer Bekennervideos. Zu Beginn erscheint eine Tafel mit der Erklärung: 'Der Nationalsozialistische Untergrund ist ein Netzwerk von Kameraden mit dem Grundsatz 'Taten statt Worte'. [...]" Demnach nannte sich die Terrorgruppe selbst so. Für mein Empfinden kann das "sogenannte" aus der Einleitung gelöscht werden. Du kannst ja noch ein paar Tage damit warten, ob es noch Einwände gibt. Grüße --X2liro (Diskussion) 15:36, 29. Okt. 2022 (CEST)Beantworten
Ja vielen Dank X2liro, ganz offensichtlich geht also jene Bezeichnung auf jenes Bekennervideo zurück. Das habe ich beim Überfliegen des Artikels übersehen. Das "sogenannter" am Anfang ist, wie man an meinem Beispiel sieht, irreführend. Geht aber vllt. nur mir so. Mögen andere entscheiden, ob und wie man das ändert. Vielen Dank nochmal und Gruß, --2A02:908:1B12:BD20:EC30:ED98:71BD:CDA6 18:43, 29. Okt. 2022 (CEST)Beantworten
Ja, wenn immer andere alles entscheiden sollen und sich alle immer nicht zuständig fühlen, kanns auch mal gut und gerne zwei Jahre dauern, bis ein bereits entdeckter Fehler korrigiert wird. Das finde ich jedesmal sehr ärgerlich. @X2liro, wieso hast du es nicht einfach berichtigt, wenn die IP sich dazu nicht in der Lage sah? Mischma2000 (Diskussion) 06:41, 5. Jun. 2024 (CEST)Beantworten
Hallo Mischma2000, danke für die Nachfrage. Ich erinnere mich nicht mehr an den Grund. Jedenfalls danke dir, dass es jetzt erledigt ist. Grüße --X2liro (Diskussion) 08:36, 5. Jun. 2024 (CEST)Beantworten

Urteil ist mittlerweile rechtskräftig

[Quelltext bearbeiten]

Wie anderswo auf Wikipedia und in den Medien zu lesen ist, ist das Urteil zur NSU-Mordserie längst rechtskräftig. Trotzdem ist im Artikel öfter die Rede von "mutmaßlichen" Unterstützern, Angeklagten, vorgeworfenen Taten, et cetera. Vielleicht mag das ja jemand, der in den Fall eingelesen ist, klarmachen, wer verurteilt wurde. --Joe T (Diskussion) 23:26, 19. Jul. 2023 (CEST)Beantworten

Trugspur

[Quelltext bearbeiten]

Die Sache mit der Trugspur ist unzureichend beschrieben: laut Artikel ist ein Stofffetzen mit Böhnhardts DNA am Leichenfundort von Peggy Knobloch gefunden. "Der Übertragungsweg bleibt ungeklärt." Trotzdem ist sich die Staatsanwaltschaft sicher, dass es sich um eine Trugspur handelt. Für den Laien ist nicht ersichtlich, woher man das weiß oder wie es festgestellt wurde und gleichzeitig der Übertragungsweg ungeklärt bleiben konnte. Hier wäre ein, zwei erläuternde Sätze nötig. Mischma2000 (Diskussion) 06:03, 5. Jun. 2024 (CEST)Beantworten