Diyadin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/LandkreisVorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/LandkreisOhneEinwohnerOderFläche
Diyadin
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Diyadin (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Ağrı
Koordinaten: 39° 32′ N, 43° 41′ OKoordinaten: 39° 32′ 24″ N, 43° 40′ 38″ O
Höhe: 1925 m
Einwohner: 20.285[1] (2012)
Telefonvorwahl: (+90) 472
Postleitzahl: 04900
Kfz-Kennzeichen: 04
Struktur und Verwaltung (Stand: 2013)
Bürgermeister: Celal Tanrıverdi (SP)
Webpräsenz:
Landkreis Diyadin
Einwohner: 45.238[1] (2012)
Fläche: 1.291 km²
Bevölkerungsdichte: 35 Einwohner je km²
Kaymakam: Serdar Arslantaş
Webpräsenz (Kaymakam):

Diyadin (armenisch Տատէոն, Transliteration: Tatēon; kurd.: Giyadîn) ist eine Kreisstadt in der Türkei. Sie gehört zur Provinz Ağrı und liegt in Ostanatolien. Diyadin liegt im Südosten der Provinz und grenzt an die Provinz Van. Der Landkreis Diyadin hat 45.238 Einwohner, die Stadt 20.285 (Stand 2012).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der wichtigste Fluss des Landkreises ist der Murat, ein Quellfluss des Euphrats. Bekannte Berge des Landkreises sind der Tendürek Dağı und der Aladağ. Beide sind vulkanischen Ursprungs. Aufgrund der Höhe Diyadins gibt es keine Wälder, sondern eine Steppenvegetation.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Türkisches Institut für Statistik (Memento vom 7. Juli 2013 im Webarchiv archive.is), abgerufen 7. Juli 2013