Domen Vedlin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
SlowenienSlowenien KroatienKroatien  Domen Vedlin Eishockeyspieler
Geburtsdatum 21. Dezember 1986
Geburtsort Ljubljana, SR Slowenien
Größe 178 cm
Gewicht 84 kg
Position Verteidiger
Schusshand Links
Karrierestationen
2002–2005 HK Slavija Ljubljana
2005–2008 HDD Olimpija Ljubljana
2008–2009 KHL Medveščak Zagreb
2009–2010 Scorpions de Mulhouse
2010–2012 HDD Olimpija Ljubljana
seit 2012 KHL Medveščak Zagreb

Vorlage:Infobox Eishockeyspieler/Ländercode2

Domen Vedlin (* 21. Dezember 1986 in Ljubljana, SR Slowenien) ist ein slowenisch-kroatischer Eishockeyspieler, der seit 2012 erneut beim KHL Medveščak Zagreb unter Vertrag steht und mit dem Klub seit 2017 in der International Hockey League spielt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Domen Vedlin begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Nachwuchsabteilung des HK Slavija Ljubljana, für dessen Profimannschaft er von 2002 bis 2005 in der slowenischen Eishockeyliga aktiv war und mit der er in der Saison 2003/04 Vizemeister wurde. Anschließend wechselte der Verteidiger zum Stadtrivalen HDD Olimpija Ljubljana, mit dem er in der Saison 2006/07 den slowenischen Meistertitel gewann. Die Saison 2008/09 verbrachte der ehemalige Junioren-Nationalspieler beim kroatischen Verein KHL Medveščak Zagreb, mit dem er parallel in der slowenischen Eishockeyliga und der kroatischen Eishockeyliga spielte und mit dem er auf Anhieb Meister wurde.

Nachdem Vedlin ein Jahr lang für den Scorpions de Mulhouse in der zweiten französischen Liga auf dem Eis gestanden hatte, unterschrieb er zur Saison 2010/11 einen Vertrag bei seinem Ex-Klub HDD Olimpija Ljubljana aus der Österreichischen Eishockey-Liga. In dieser erzielte er in insgesamt 58 Spielen ein Tor und gab elf Vorlagen. Nach Ende des Spielbetriebs in Österreich spielte er für seine Mannschaft zudem in der slowenischen Eishockeyliga. 2012 kehrte er zu Medveščak Zagreb zurück und spielte dort ein weiteres Jahr in der Österreichischen Liga. Anschließend wechselte er in die zweite Mannschaft des Klubs und spielte mit ihr sowohl in der slowenischen, als auch in der kroatischen Liga. Dabei wurde er 2015, 2016 und 2017 erneut kroatischer Meister. Seit 2017 spielt er mit Medveščaks zweiter Mannschaft in der neugegründeten International Hockey League, die auf Anhieg gewonnen werden konnte.

Während der Saison 2018/19 absolvierte er erneut einige Spiele für den Klub in der Erste Bank Eishockey Liga.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für Slowenien nahm Vedlin an der U18-Weltmeisterschaft 2004 sowie der U20-Weltmeisterschaft 2006 jeweils in der Division I teil. Im Seniorenbereich feierte Vedlin bei der Weltmeisterschaft 2017 der Division IB im Trikot der kroatischen Nationalmannschaft sein Debüt. Dort spielte er auch bei der Weltmeisterschaft 2018.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ÖEHL-Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Hauptrunde 3 148 4 19 23 108
Playoffs 3 21 2 4 6 26

(Stand: Ende der Saison 2012/13)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]