Gloppen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Karte
Wappen der Kommune Gloppen
Gloppen (Norwegen)
Gloppen
Gloppen
Basisdaten
Kommunennummer: 4650 (auf Statistik Norwegen)
Provinz (fylke): Vestland
Verwaltungssitz: Sandane
Koordinaten: 61° 5′ N, 6° 10′ OKoordinaten: 61° 5′ N, 6° 10′ O
Fläche: 1.030,57 km²
Einwohner: 5.854 (27. Feb. 2020)[1]
Bevölkerungsdichte: 6 Einwohner je km²
Sprachform: Nynorsk
Webpräsenz:
Politik
Bürgermeister: Leidulf Gloppestad (Sp) (2015)
Lage in der Provinz Vestland
Lage der Kommune in der Provinz Vestland

Gloppen ist eine Kommune mit dem Hauptort Sandane in der norwegischen Provinz Vestland. Sie hat 5854 Einwohner (Stand: 27. Februar 2020).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gloppen liegt in der norwegischen Landschaft Nordfjord. Sie grenzt im Norden an Stad (jenseits des Fjordes), im Osten an Stryn, im Süden an Sunnfjord und im Westen an Kinn und Bremanger.

Die Kommune Gloppen umschließt vollständig die vom Nordfjord abzweigenden Fjordarme Hye- und Gloppenfjord. Besonders zu erwähnen ist die Landzunge Anda, die den Gloppenfjord vom Nordfjord trennt. Auf dieser Landzunge befindet sich unter anderem der Flughafen Sandane und der Ort Vereide mit einer sehr alten Kirche in Fjordnähe.

Das Terrain von Gloppen ist größtenteils bergig mit nur eher kleineren zusammenhängenden Gegenden, die tiefer liegen. Höchste Erhebung ist der Snønipa an der Grenze zur Gemeinde Sunnfjord mit einer Höhe von 1826,8 moh.[2] In der Kommune liegen drei größere Gletscher, der Myklebustbreen, der Ålfotbreen und der Gjegnalundsbreen. Das Klima ist von der Küstenlage Gloppens geprägt. Der Fluss Gloppenelva, der eine beträchtliche Lachspopulation hat, führt durch die Kommune vom See Breimsvatnet in den Nordfjord.[3]

Die Bevölkerung der Kommune lebt vor allem in der Gegend um den Verwaltungssitz Sandane und im Talbereich rund um den Breimsvatnet. Sie Einwohnerzahl der Kommune ist seit den 1980er-Jahren rückläufig. Die Einwohner Gloppens werden Gloppar oder Glopper genannt.[4] Offizielle Sprachform ist wie im Großteil der Provinz Vestland die Schriftsprache Nynorsk.[5]

Die Kommune ist durch die Europastraße 39 an Førde angebunden und über den Riksvei 615 an die ehemalige Kommune Flora. Der durch Gloppen führende Riksvei 60 bilden den Verkehrsweg nach Stryn. Eine Fähre führt über den Nordfjord nach Nordfjordeid und nach Volda.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die jetzigen Grenzen der Kommunen entstanden im Jahr 1992 als Hennebygda in die Nachbargemeinde Eid überführt wurde. Davor war 1965 Hoplandsgrenda an Stryn übergegangen. Beide Orte lagen nördlich des Nordfjords. Bei einer Reform im Jahr 1964 wurde der Großteil der ehemaligen Kommune Breim Teil von Gloppen.

Bis zur landesweiten Regionenreform gehörte die Kommune Gloppen zum ehemaligen Fylke Sogn og Fjordane. Diese ging zum 1. Januar 2020 in die neu geschaffene Provinz Vestland über.[6]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Landwirtschaft der Kommune spielt die Tierhaltung eine wichtige Rolle, es werden unter anderem Schafe und Rinder gehalten. Zudem wird Obst- und Beerenanbau betrieben. Die industrielle Produktion konzentriert sich auf die Ortschaften Sandane und Hyen mit einer Möbel-, Fenster- und Glasfabrik. In Hyen wird außerdem Lachszucht betrieben.

In Gloppen befinden sich 24 Kraftwerke. Im Jahr 2016 hatten sie eine durchschnittliche Jahresproduktion von 409 Gigawattstunden.

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Sandane liegt das Nordfjord Folkemuseum, ein Freilichtmuseum mit Gebäuden aus dem 18. und 19. Jahrhundert.[7] Im Nordwesten von Sandane liegt die Kirche von Vereide, die wahrscheinlich im 12. Jahrhundert erbaut wurde.[8] Dort befindet sich auch das Gräberfeld von Vereide. In Hauge wurde das vermutlich größte Hügelgrab des Landesteils Vestlandet gefunden.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das seit 1986 offizielle Wappen der Kommune zeigt ein silbernes Pferd auf blauem Hintergrund. Es stellt das für Gloppen traditionsreiche Fjordpferd da, das früher für die Feldarbeit verwendet wurde. Der Gang des Pferdes stimmt nicht mit dem tatsächlichen Gang dieser Pferderasse überein, es musste allerdings aufgrund heraldischer Regeln so gezeichnet werden.[9]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Gloppen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisk sentralbyrå – Befolkning
  2. Høyeste fjelltopp i hver kommune. 1. September 2015, abgerufen am 27. Februar 2020 (norwegisch Bokmål).
  3. Gloppen kommune. Kommunekart, abgerufen am 27. Februar 2020.
  4. Innbyggjarnamn. Språkrådet, abgerufen am 27. Februar 2020 (norwegisch).
  5. Forskrift om målvedtak i kommunar og fylkeskommunar (målvedtaksforskrifta) - I - Lovdata. Abgerufen am 27. Februar 2020.
  6. Kommunal-og moderniseringsdepartementet: Nye kommune- og fylkesnummer fra 2020. 27. Oktober 2017, abgerufen am 27. Februar 2020 (norwegisch).
  7. The museum's history | Nordfjord Folkemuseum. Abgerufen am 27. Februar 2020.
  8. Vereide kyrkje. Fylkesarkivet, abgerufen am 27. Februar 2020 (norwegisch).
  9. Jan Kåre Fure: Kommunevåpenet til Gloppen - Gloppen kommune. Abgerufen am 27. Februar 2020 (norwegisch Nynorsk).