Eishockey-Europameisterschaft der U18-Junioren 1979

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 12. Eishockey-Europameisterschaft der U18-Junioren fand vom 31. März bis 6. April 1979 in Katowice und Tychy in Polen statt. Die Spiele der B-Gruppe wurden vom 4. bis 8. März 1979 in Miercurea Ciuc in Rumänien ausgetragen. Die C-Gruppe spielte vom 1. bis 6. März 1979 in Sofia in Bulgarien.

A-Gruppe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe 1
Spiele TCH FIN POL ITA Tore Pkt.
1. TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 5:1 3:0 17:0 25:01 6:0
2. FinnlandFinnland Finnland 1:5 5:2 28:0 34:07 4:2
3. PolenPolen Polen 0:3 2:5 8:0 10:08 2:4
4. ItalienItalien Italien 0:17 0:28 0:8 00:53 0:6
Gruppe 2
Spiele URS SWE SUI BRD Tore Pkt.
1. Sowjetunion 1955Sowjetunion UdSSR 3:1 5:1 12:1 20:03 6:0
2. SchwedenSchweden Schweden 1:3 6:2 10:1 17:06 4:2
3. SchweizSchweiz Schweiz 1:5 2:6 6:5 09:16 2:4
4. Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland BR Deutschland 1:12 1:10 5:6 07:28 0:6

Endrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die beiden Gruppen der Endrunde wurden die untereinander erzielten Ergebnisse aus der Vorrunde übernommen. Diese Resultate sind hier in Klammern dargestellt.

Meisterrunde
Spiele TCH FIN URS SWE Tore Pkt.
1. TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei (5:1) 5:4 3:2 13:07 6:0
2. FinnlandFinnland Finnland (1:5) 3:1 8:0 12:06 4:2
3. Sowjetunion 1955Sowjetunion UdSSR 4:5 1:3 (3:1) 08:09 2:4
4. SchwedenSchweden Schweden 2:3 0:8 (1:3) 03:14 0:6
Platzierungsrunde
Spiele POL SUI BRD ITA Tore Pkt.
1. PolenPolen Polen 5:3 4:1 (8:0) 17:04 6:0
2. SchweizSchweiz Schweiz 3:5 (6:5) 9:0 18:10 4:2
3. Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland BR Deutschland 1:4 (5:6) 6:0 12:10 2:4
4. ItalienItalien Italien (0:8) 0:9 0:6 00:23 0:6

Europameistermannschaft: Tschechoslowakei[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

U18-Europameister
TschechoslowakeiTschechoslowakei
Tschechoslowakei
Jiří Hamál, Jiří SteklíkEduard Uvíra, Kamil Kalužík, Miroslav Majerník, Peter Solný, Miloslav Hořava, Jan Novák, Jan TancerJan Ludvíg, Jan Vodila, Josef Metlička, Petr Setíkovský, Milan Razým, Miloš Kreyzel, Vladímír Svítek, Miroslav Venkrbec, Jiří Dudáček, Vladimír Růžička, Miroslav Ihnačák

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnung Spieler Team
Top-Scorer Jose Pekkala FinnlandFinnland Finnland
Bester Torhüter Paweł Łukaszka PolenPolen Polen
Bester Verteidiger Timo Blomqvist FinnlandFinnland Finnland
Bester Stürmer Jan Ludvíg TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei

All-Star-Team

Angriff: TschechoslowakeiTschechoslowakei Miroslav IhnačákSowjetunion 1955Sowjetunion Michail PaninTschechoslowakeiTschechoslowakei Jan Ludvíg
Verteidigung: FinnlandFinnland Timo BlomqvistTschechoslowakeiTschechoslowakei Kamil Kalužík
Tor: PolenPolen Paweł Łukaszka

B-Gruppe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe 1
Spiele NOR YUG HUN AUT Tore Pkt.
1. NorwegenNorwegen Norwegen 7:0 4:1 5:1 16:02 6:0
2. Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 0:7 5:2 6:3 11:12 4:2
3. Ungarn 1957Ungarn Ungarn 1:4 2:5 8:8 11:17 1:5
4. OsterreichÖsterreich Österreich 1:5 3:6 8:8 12:19 1:5
Gruppe 2
Spiele ROM FRA NED DEN Tore Pkt.
1. Rumänien 1965Rumänien Rumänien 5:1 9:2 12:1 26:04 6:0
2. FrankreichFrankreich Frankreich 1:5 4:1 6:1 11:07 4:2
3. NiederlandeNiederlande Niederlande 2:9 1:4 8:2 11:17 2:4
4. DanemarkDänemark Dänemark 1:12 1:6 2:8 04:26 0:6

Platzierungsspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel um Platz 7 OsterreichÖsterreich Österreich 7:1
(2:0, 1:0, 4:0)[1]
DanemarkDänemark Dänemark
Spiel um Platz 5 NiederlandeNiederlande Niederlande 8:4
(4:0, 3:2, 1:2)
Ungarn 1957Ungarn Ungarn
Spiel um Platz 3 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 5:4
(0:2, 4:2, 1:0)
FrankreichFrankreich Frankreich
Finale NorwegenNorwegen Norwegen 5:3
(2:1, 1:0, 2:2)
Rumänien 1965Rumänien Rumänien

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnung Spieler Team
Top-Scorer Tibor Tódor Rumänien 1965Rumänien Rumänien
Bester Torhüter Vidar Nymoen NorwegenNorwegen Norwegen
Bester Verteidiger Øystein Jarslbo NorwegenNorwegen Norwegen
Bester Stürmer Tibor Tódor Rumänien 1965Rumänien Rumänien

C-Gruppe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiele BUL ESP GBR Tore Pkt.
1. Bulgarien 1971Bulgarien Bulgarien 12:3
6:2
10:0
5:1
33:06 8:0
2. Spanien 1977Spanien Spanien 3:12
2:6
5:4
6:1
16:23 4:4
3. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 0:10
1:5
4:5
1:6
06:26 0:8

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnung Spieler Team
Top-Scorer Juan Igella Spanien 1977Spanien Spanien

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alle genannten Quellen geben das Ergebnis mit 7:1 für Österreich an. Bei den Drittelergebnissen fehlt jedoch das Gegentor.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Stephan Müller: International Ice Hockey Encyclopaedia: 1904 – 2005. Books on Demand, Norderstedt, Deutschland 2005, ISBN 978-3-8334-4189-9.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]