Elena Carrière

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Elena Carrière (2017)

Elena Sophie Catharina Carrière[1][2] (* 24. September 1996 in Hamburg[1][2]) ist ein deutsches Model und Schauspielerin. Sie wurde 2016 Zweitplatzierte der Castingshow Germany’s Next Topmodel.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Elena Carrière wurde als Tochter des Schauspielers Mathieu Carrière und der Kostümbildnerin Bettina Proske geboren. Die ersten fünf Lebensjahre verbrachte sie in ihrer Geburtsstadt Hamburg, 2005 übersiedelte sie mit ihrer Mutter nach Venedig.[3] 2015 kehrte sie nach Hamburg zurück[2][1][4] und wohnte bis 2019 bei ihrem Vater in seiner Wohngemeinschaft in Hamburg-Ottensen.[5] Carrière lebt seitdem in Berlin.[6][7]

2016 nahm sie an der 11. Staffel der deutschen Reality-Show Germany’s Next Topmodel teil, wo sie hinter Kim Hnizdo den zweiten Platz erreichte.[4][8] Außerdem war sie 2016 und 2020 Kandidatin der Quizsendung Wer weiß denn sowas? mit Kai Pflaume und gemeinsam mit ihrem Vater 2016 in der ZDF-Talkshow Markus Lanz zu Gast. Als Model arbeitete sie unter anderem mit Fotografen wie Ellen von Unwerth, Rankin, Ben Watts, Max Montgomery und Kristian Schuller zusammen.[1][2] 2018 unterschrieb sie einen Vertrag bei der Pariser Modelagentur Metropolitan[8][9] und war im Rahmen der About You Awards in der Kategorie Lifestyle nominiert.[10] Im Juli 2019 war sie im VOX-Format 7 Töchter zu sehen.[11] Im Frühjahr 2021 trat sie in der VOX-Sendung Showtime of my Life – Stars gegen Krebs auf.[12]

Ihr Filmdebüt gab sie 2012 in Verfolgt – Der kleine Zeuge von Regisseur Andreas Senn. Im Kinofilm Wuff – Folge dem Hund von Detlev Buck verkörperte sie 2018 die Rolle der Freya, in der Fernsehserie Labaule & Erben war sie 2018 in der Rolle der Tammy zu sehen. In Tal der Skorpione (2019) von Patrick Roy Beckert mit Ralf Richter und Martin Semmelrogge spielte sie die Rolle der Traudel.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2022: Plant Based: Meine veganen Lieblingsrezepte, mit Fotografien von Annamaria Zinnau, Edition Michael Fischer, München 2022, ISBN 978-3-7459-0901-2.[13][14]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Elena Carrière – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Elena Carrière: About. Abgerufen am 17. Juni 2019.
  2. a b c d Castforward: Elena Carrière Abgerufen am 17. Juni 2019.
  3. Elena Carrière. Abgerufen am 15. September 2022.
  4. a b Starporträt: Elena Carrière. Abgerufen am 17. Juni 2019.
  5. "Zwischen uns gibt es kein heimlich". Abgerufen am 15. September 2022.
  6. NDR: "Feel Hamburg" mit dem Hamburger Topmodel Elena Carrière. Abgerufen am 15. September 2022.
  7. „Keinen Bock auf Konsumwelt“: Hamburger Model beendet Karriere und hat schon neue Pläne. In: MOPO. 2. September 2020, abgerufen am 15. September 2022 (deutsch).
  8. a b Elena Carrière: GNTM hat leider nichts mehr mit Qualität zu tun. Artikel vom 4. September 2018, abgerufen am 17. Juni 2019.
  9. Elena Carrière startet als Model und Influencerin jetzt so richtig durch. Artikel vom 31. August 2018, abgerufen am 17. Juni 2019.
  10. ABOUT YOU Awards 2018. Abgerufen am 17. Juni 2019.
  11. Becker, Karasek, Ochsenknecht: Promis und ihr Nachwuchs. Artikel vom 17. Juni 2019, abgerufen am 17. Juni 2019.
  12. Zirkusartistin Lili Paul-Roncalli zeigt sich nackt im Fernsehen. In: Kurier.at. 19. November 2020, abgerufen am 20. November 2020.
  13. Nora Petig: Model Elena Carrière ist jetzt Autorin. In: tag24.de. 23. Januar 2022, abgerufen am 23. Januar 2022.
  14. Plant Based: Meine veganen Lieblingsrezepte. In: emf-verlag.de. Abgerufen am 23. Januar 2022.