Elwin Friedrich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SchweizSchweiz Elwin Friedrich Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 25. Juli 1933
Geburtsort Amriswil, Schweiz
Todesdatum 31. Januar 2012
Sterbeort Granica, Schweiz
Grösse 174 cm
Gewicht 64 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Stürmer/Verteidiger
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
1958–1959 Lausanne HC
1959–1960 ACBB Paris
1960–1963 Villars HC
1963–1972 HC Lugano
1972–1980 HC Ascona

Elwin Friedrich (* 25. Juli 1933 in Amriswil; † 31. Januar 2012 in Grancia[1][2]) war ein Schweizer Eishockeyspieler, der erst als Stürmer und später als Verteidiger spielte.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Friedrich spielte bei Grasshoppers Zürich, dem ZSC und HC Lausanne, bevor er zum ACBB Paris wechselte. 1959 gewann er mit dem ACBB Paris den Spengler Cup. Nach einem Wechsel zu HC Diavoli Mailand – als er für die Schweiz nicht spielberechtigt war[3] - wechselte er zu HC Villars. Später spielte er als Spielertrainer beim HC Lugano und HC Ascona.[4]

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Friedrich war Teilnehmer der Schweizer Eishockeynationalmannschaft bei den Olympischen Winterspielen 1964 und bei den Eishockey-Weltmeisterschaften 1961 bis 1963. Auch in der Schweizer Hockeynationalmannschaft kam er zu Einsätzen.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b www.nzz.ch, 4. Februar 2012:„Zum Tod von Elvin Friedrich. Abschied von einer Legende“
  2. SRF.ch, 26. Februar 2013:"«Friedrich ufs Iis»: Erinnerungen an Elwin Friedrich
  3. www.eishockey.ch, 3. Februar 2012:"Herzinfarkt im Alter von 78 Jahren; Elwin Friedrich verstorben"
  4. www.ihhf.com, 3. Februar 2012:"Elwin Friedrich passes away; Former Swiss national team defenceman was 78