Emanuel Mammana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Emanuel Mammana
Mammana.jpg
Emanuel Mammana, 2017
Personalia
Name Emanuel Hernán Mammana
Geburtstag 10. Februar 1996
Geburtsort MerloArgentinien
Größe 183 cm
Position Innenverteidiger
Junioren
Jahre Station
0000–2013 River Plate
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2014–2016 River Plate 27 (1)
2016–2017 Olympique Lyon 17 (1)
2017– Zenit St. Petersburg 15 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
Argentinien U-17 16 (0)
2015– Argentinien U-20 10 (0)
2014– Argentinien 3 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 7. März 2018

2 Stand: 13. Juni 2017

Emanuel Hernán Mammana (* 10. Februar 1996 in Merlo) ist ein argentinischer Fußballspieler, der als Abwehrspieler in der Innenverteidigung eingesetzt wird. Er spielt beim russischen Erstligisten Zenit St. Petersburg. 2014 feierte Mammana sein Debüt im Argentinischen Nationalteam.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem Mammana von seinem Jugendverein Los Santos 2014 über die U-20 in die erste Mannschaft des argentinischen Traditionsvereins River Plate hochgezogen wurde, avancierte der Innenverteidiger schnell zu einer festen Größe im Verein. Mammana konnte dort und in den Jugendnationalmannschaften des Landes überzeugen und wurde so Transferziel einiger europäischer Adressen. Im Juli 2016 sicherte sich Olympique Lyon aus der Ligue 1 die Dienste des Talents für eine kolportierte Ablösesumme in Höhe von 7,5 Millionen Euro.

Nach einem Jahr in Lyon in dem Mammana 17 Ligaspiele absolvierte und ein Tor erzielte, wechselte er weiter zu Zenit St. Petersburg.[1]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Emanuele Mammana kann neben Einsätzen in der argentinischen U-17 auch einige Spiele in der argentinischen U-20 nachweisen, wobei sein wichtigstes Spiel im Finale der U-20-Fußball-Südamerikameisterschaft 2015 in Uruguay war. Argentinien konnte mit 2:1 gegen den Gastgeber Uruguay gewinnen und Argentinien sicherte sich damit den 5. Titel in der Turniergeschichte.

Mammana nahm auch an der U-20-Fußball-Weltmeisterschaft 2015 teil, schied mit Argentinien allerdings bereits in der Gruppenphase aus.

Titel und Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dritter argentinischer Neuzugang: Zenit holt Mammana von Olympique Lyon. (transfermarkt.de [abgerufen am 2. August 2017]).