Florian Dagn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Florian Dagn Nordische Kombination
Dagn beim COC 2017 in Eisenerz

Dagn beim COC 2017 in Eisenerz

Nation OsterreichÖsterreich Österreich
Geburtstag 10. Dezember 1999 (19 Jahre)
Größe 180 cm
Karriere
Verein Kitzbüheler SC
Nationalkader seit 2015
Status aktiv
Medaillenspiegel
Jugend-Olympia 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Junioren-WM 3 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
OPA-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Jugend-Winterspiele
0Bronze0 2016 Lillehammer Mixed-Team
FIS Nordische Junioren-Ski-WM
0Gold0 2016 Râșnov Team
0Gold0 2017 Park City Team
0Gold0 2018 Kandersteg Team
0Bronze0 2019 Lathi Team
FIS Nordische Skispiele der OPA
0Silber0 2015 Seefeld Team
Platzierungen im Weltcup
 Debüt im Weltcup 13. Jänner 2017
Platzierungen im Grand Prix
 Debüt im Grand Prix 31. August 2016
Platzierungen im Continental Cup (COC)
 Debüt im COC 13. März 2016
 COC-Siege (Team) 01  (Details)
 Gesamtwertung COC 18. (2017/18)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Einzel 0 1 1
 Team 1 0 0
letzte Änderung: 11. September 2019

Florian Dagn (* 10. Dezember 1999) ist ein österreichischer Nordischer Kombinierer.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dagn absolvierte seine ersten internationalen Wettkämpfe im Rahmen der Nordischen Skispiele der OPA 2014 in Gérardmer. Während er Dreizehnter im Schülerwettkampf wurde, belegte er einen Tag später gemeinsam mit dem Team den siebten Platz. In den folgenden Jahren nahm er regelmäßig an Wettbewerben der OPA teil, wobei er mehrfach das Podest des Alpencups erreichte und die Silbermedaille mit dem Team bei den Nordischen Skispiele 2015 in Seefeld gewann. Im Februar 2016 trat der mehrfache österreichischer Jugendmeister[1] bei den Olympischen Jugend-Winterspielen in Lillehammer teil, verpasste als Vierter im Gundersen-Einzel jedoch knapp die Medaillenränge. Zusammen mit Julia Huber und Clemens Leitner gewann er die Bronzemedaille beim Skisprung-Mixed-Team-Wettkampf. Zehn Tage später wurde Dagn gemeinsam mit Noa Ian Mraz, Samuel Mraz und Bernhard Flaschberger erstmals Juniorenweltmeister bei den Nordischen Junioren-Skiweltmeisterschaften in Râșnov.

Zu Beginn des Winters 2016/17 trat Dagn in Klingenthal im Continental Cup an. Bereits bei seiner zweiten Teilnahme an einem Continental-Cup-Wettbewerb erreichte er den dritten Platz. Zwei Tage später verpasste er als Zweiter erneut knapp seinen ersten Sieg. Aufgrund diesen Leistungen wurde Dagn Mitte Januar 2017 ins Weltcup-Team berufen. Bei seinem Debüt im Val di Fiemme ging er allerdings nach einem guten Sprungdurchgang nicht beim Langlauf an den Start. Nachdem er wenige Wochen später erneut die Goldmedaille mit dem Team bei den Nordischen Junioren-Skiweltmeisterschaften in Park City gewann, ging Dagn im restlichen Saisonverlauf nur noch bei unterklassigen Wettbewerben an den Start.

Im Continental Cup 2017/18 platzierte sich Dagn mehrmals auf den vorderen Rängen und beendete die Saison schließlich auf dem achtzehnten Platz der Gesamtwertung. Bei den Nordischen Junioren-Skiweltmeisterschaften 2018 in Kandersteg verteidigte Dagn erneut den Juniorenweltmeistertitel mit dem Team. Darüber hinaus belegte er den siebten Platz im Gundersen Einzel über zehn Kilometer, was sein bestes Einzelresultat bei Juniorenweltmeisterschaften darstellte. Ein Jahr später gewann er bei den Nordischen Junioren-Skiweltmeisterschaften in Lahti die Bronzemedaille mit dem Team. Zwar hatte Dagn im Einzel mit Formschwächen zu kämpfen, doch konnte er im Februar 2019 gemeinsam mit Philipp Orter, Christian Deuschl und Paul Gerstgraser seinen ersten Continental-Cup-Sieg im Team feiern.

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dagn besuchte das Bundesgymnasium und Sportrealgymnasium HIB Saalfelden.[1] Er wohnt momentan in Reith bei Kitzbühel.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Continental-Cup-Siege im Team[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Ort Disziplin
1. 9. Februar 2019 OsterreichÖsterreich Eisenerz Staffel Normalschanze

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Continental-Cup-Platzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Platz Punkte
2016/17 19. 213
2017/18 18. 211
2018/19 47. 073

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Florian Dagn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Florian Dagn: „Nordische Kombination perfekt für mich“, auf skikitz.org, vom 28. März 2016, abgerufen am 11. September 2019.